Frage von Frage1997XXX, 107

Zeit nach Schulabbruch überbrücken?

Hallo, werde demnächst die Schule abbrechen und will die Zeit bis zur Ausbildung vernünftig überbrücken. Am liebsten wäre mir ein Vollzeit Job, da ich ja nichts zu tun habe ist mir da ein Minijob zu wenig :) Allerdings wenn ich nach solchen Jobs schaue benötigt man eigentlich immer irgenwelche Vorkenntnisse und Erfahrungen oder sogar Ausbildungen die ich aber nicht habe da ich frisch aus der Schule komme. Suche ich auf den falschen seiten? Weil da kommen immer nur gescheite Stellenangebote für ausgebildete, etc. Leute... Könnte mir da jemand helfen? Gibt es nicht sowas wie Minijobs wo man kaum vorraussetzungen braucht, nur eben Vollzeit? Und kann man ein FSJ einfach so anfangen? (Baden-Württemberg)

Danke im Voraus

Antwort
von Akka2323, 52

Wenn Du über 18 Jahre bist und brichst die Schule ab, dann gibt es kein Kindergeld mehr und Du bist nicht mehr krankenversichert. Beides gibt es nur in Ausbildung, Schule oder Studium. Bei einem Vollzeitjob bist Du wieder krankenversichert, Kindergeld gibt es aber nicht. Bei einem Minijob gibt es weder Kindergeld noch Krankenversicherung. FSJ gilt wie Ausbildung, Kindergeld und Krankenversicherung bei den Eltern. Wenn Du wieder eine Ausbildung anfängst, gibt es wieder Kindergeld, wenn Du unter 25 Jahren bist und krankenversichert bist Du über Deine Ausbildung.

Antwort
von FlorianBln96, 67

Du könntest als Warenverrräumer arbeiten, da braucht man keine Vorkenntnisse. 

Antwort
von Frage1997XXX, 31

Ich könnte mich auch Attestieren lassen. Weil wie gesagt habe ich meine Gründe. Unter anderem geht es mir sehr schlecht mit der Schule und ich bin total unzufrieden mit mir und unglücklich. Ich schaff es psychisch auch nicht mehr lange weil ich einfach in einem Kampf bin. Die Schule macht mich fertig ich bekomme immer schlechtere noten und werde noch unglücklicher. Ich kann mich nicht mehr hochziehen. Und habe leine Motivation. Und werde ich auf dieser Schule auch nicht mehr haben...Die Schule ist aber das einzige negative momentan in meinem Leben. Und doch hat sie solche Auswirkungen. Und das kommt zu alldem das ich schon genannt habe noch dazu...

Antwort
von cookie19971, 50

ein FSJ oder Bundes Freiwilligen Dienst könntest du anfangen ,warum auch nicht. So habe ich auch ein Jahr überbrückt und du brauchst eigentlich nicht mal wirklich Vorkenntnisse oder so , manche stellen legen aber wert auf einen Führerschein .

Antwort
von OxHawk, 46

Die schule abzubrechen ist das dümmste was du machen kannst. Tu es nicht. Das was du dadurch jetzt weniger verdienst, verdienst du später mit einem bessern job pro jahr mehr ;)

Schule bringt dir die kenntnisse die du für all die tollen jobs brauchst

Kommentar von Frage1997XXX ,

Also 1. bin ich 18. momentan noch 12. klasse berufliches technisches
Gymnasium. Meine Noten sind zu schlecht und diese Schule ist die falsche
wahl weil das einfach nicht mein Gebiet ist... damals kam für mich nach
der Realschule nichts in Frage außer dieser Schule. Nun jetzt eben
schon. Ich besitze einen Realschulabschluss mit durchschnitt 2,3 und
Belobogung. Ich würde Abitur/Fachabitur gar nicht packen und wiederholen
kommt für mich aufgrund der falschen Schule nicht in Frage... damit ihr
alle mal versteht wieso ich abbreche. Jeder hat einen Grund dazu und
das ist eben meiner :)

Kommentar von pn551 ,

Und 2.?

Kommentar von Frage1997XXX ,

sry hab vergessen die anderen Sachen zu nummerieren :D nja egal^^

Antwort
von Lumpazi77, 41

Die Schule abbrechen ist einfach nur dumm, aber das ist Dein Problem.

Zur Arbeitsmöglichkeit:

Bewerbe Dich bei Zeitarbeitsfirmen, da findet sich sicher ein Dödeljob in Vollzeit !

Kommentar von Frage1997XXX ,

Also 1. bin ich 18. momentan noch 12. klasse berufliches technisches
Gymnasium. Meine Noten sind zu schlecht und diese Schule ist die falsche
wahl weil das einfach nicht mein Gebiet ist... damals kam für mich nach
der Realschule nichts in Frage außer dieser Schule. Nun jetzt eben
schon. Ich besitze einen Realschulabschluss mit durchschnitt 2,3 und
Belobogung. Ich würde Abitur/Fachabitur gar nicht packen und wiederholen
kommt für mich aufgrund der falschen Schule nicht in Frage... damit ihr
alle mal versteht wieso ich abbreche. Jeder hat einen Grund dazu und
das ist eben meiner :)

Kommentar von OxHawk ,

So ein quatsch, aufgeben ist zu easy. Zieh die sache durch, das packt jeder. Man muss nur seinen schweinehund überwinden. Aufgeben kann jeder, das machen nur lappen.

Kommentar von Frage1997XXX ,

Nun was wenn ich dir nochmals sage, dass ich mich auf so einem schlechten Schnitt befinde um nicht einmal das Fachabi raus zu holen? Ich könnte das nie aufholen. Vor allem nicht wenn man schon  hinten dran ist. So einfach geht das nicht egal wie easy es sich anhört. Was bringt es mir noch das halbe Jahr die zeit in der Schule zu verschwenden und dabei habe Ich am Ende sowieso nichts davon außer der Tatsache das ich kein SChulabgänger bin... In der Zeit könnte ich Geld verdienen, Berufserfahrung sammeln, etc. bis Ich eine Ausbildung starte. Studium kommt für mich sicher nicht in Frage.

Kommentar von OxHawk ,

Aufgeben ist so schön einfach. Kein stress mehr und zu hause vergammeln. Ich war auf der Waldorfschule. Bis 4 monate vor dem abi 4-6er, das lag aber nicht an der schule.. sonder weil ich nur gekifft und gezockt habe. (zum glück haben wir keine noten sammeln müssen/dürfen!!). Dann 4 monate alles an den nagel gehängt, nichts mehr gezockt, kein kiffen, nurnoch lernen 12 h am tag. 1.2-> medizin-> oxford 

Antwort
von turnmami, 45

Wie alt bist du denn? Hast du noch Schulpflicht??

Kommentar von Frage1997XXX ,

Also 1. bin ich 18. momentan noch 12. klasse berufliches technisches Gymnasium. Meine Noten sind zu schlecht und diese Schule ist die falsche wahl weil das einfach nicht mein Gebiet ist... damals kam für mich nach der Realschule nichts in Frage außer dieser Schule. Nun jetzt eben schon. Ich besitze einen Realschulabschluss mit durchschnitt 2,3 und Belobogung. Ich würde Abitur/Fachabitur gar nicht packen und wiederholen kommt für mich aufgrund der falschen Schule nicht in Frage... damit ihr alle mal versteht wieso ich abbreche. Jeder hat einen Grund dazu und das ist eben meiner :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten