Frage von Nic43 07.04.2011

Zebrastreifen Woher kommt der Name?

  • Hilfreichste Antwort von hansderweisse 07.04.2011
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Nicht zum ersten Mal geht eine Bezeichnung im Straßenverkehr auf das Abendblatt zurück. Besonders erfolgreich war der Begriff Zebrastreifen, der in Hamburg seinen Anfang nahm und sich im ganzen deutschen Sprachraum durchsetzte. Und das kam so: Im Jahr 1954 ließ die Stadt Hamburg die Übergänge an besonders verkehrsreichen Stellen kennzeichnen. Die Markierung hieß im Amtsdeutsch "Dickstrichkette". Bei der Aktion sollten besonders rücksichtsvolle Autofahrer ermittelt werden. Das Abendblatt begleitete die Aktion mit großem Aufwand. Unter anderem ließ es "Gutpunkte" drucken, die sich verdiente Fahrer an die Scheibe kleben konnten. Darauf war ein Zebra abgebildet, und das Ganze lief offiziell als "Aktion Zebra". Neben der Ähnlichkeit des Tierfells mit der Markierung kam der Name auch noch über die Abkürzung Zeichen Eines Besonders Rücksichtsvollen Autofahrers zustande

    Quelle: http://mobil.abendblatt.de/hamburg/article936363/Woher-der-Begriff-Zebrastreifen...

  • Antwort von ladytinamaus 07.04.2011
    3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Der Zebrastreifen (zebra crossing - also auch im Englischen) heißt so, weil er wie ein Zebra gestreift ist.

    Die Zebrastreifen sind übrigens den im römischen Reich weitverbreiteten Steinplatten auf der Fahrbahn nachempfunden. Diese Steinplatten dienten dem Tritt für Fußgänger. Sie hatten große Lücken, die so breit waren, dass die Räder eines Wagens problemlos hindurchfahren konnten.

  • Antwort von FeldKobold 07.04.2011
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Da braucht man doch wirklich nicht viel vermuten, wie beim zebra hat man weiße streifen auf dunklem Grund...

  • Antwort von kritiker111 07.04.2011
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Naja, natürlich weil die Zebras auch schwerz-weiß gestreift sind - so werden die ebenerdigen, weiß markierten (auf schwarzem Grund) Fußgängerüberwege umangssprachlich als "Zebrastreifen" bezeichnet.

  • Antwort von Mismid 07.04.2011
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    kommt von den Streifen eines Zebras natürlich. Es war nicht ein Herr Zebra!!!

  • Antwort von Brokoli1 07.04.2011

    wegen schwarz weiß gestreift. 

  • Antwort von alicia88 07.04.2011

    Der Zebrastreifen heisst Zebrastreifen, weil er geschlechtsneutral ist. Fussgängerstreifen ist diskriminierend, Fussgänger-bzw.-Fussgängerinnen-Streifen zu komplizert

  • Antwort von moien57 07.04.2011

    Weil er zebrafarbig ist, übrigens laufen Zebras in der Savanne  über menschenfarbige Menschenstreifen.

  • Antwort von DIzbuster 07.04.2011

    Er heisst aber deshalb so, weil er so aussieht, als ob man mit der Dampfwalze ein Zebra in die Strasse eingearbeitet hätte.

  • Antwort von fotorob 07.04.2011

    Weil der Fußgängerüberweg die selben Streifen wie ein Zebra hat.

    Aber im Ernst: Ganz genau wird es in diesem Zeitungsartikel erklärt:

    http://www.abendblatt.de/hamburg/article936363/Woher-der-Begriff-Zebrastreifen-k...

  • Antwort von Akaat 07.04.2011

    Na die Zebras haben ja auch Weiß Schwarze Streife und das ist auf der SAtraße auch so

  • Antwort von hansderweisse 07.04.2011

    Du hast Dir die Antwort doch schon gegeben. Und die ist auch keine Vermutung.

  • Antwort von peterprunken 07.04.2011

    hm, schwarze Straße, weiße Streifen: sieht aus wie ein Zebra.

    Ansonsten weiß das sicher Wikipedia, oben rechts mal Zebrastreifen eingeben...

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen
Diese Frage und Antworten teilen:

Verwandte Fragen


Verwandte Tipps

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!