Frage von NoNameX0815, 41

Yamaha 450 straßenzulassung?

Ich werde bald den A2 Führerschein bekommen und habe eine enduro gefunden die mir recht gut gefällt(yamaha 450(f)). Problematischer Weise gibt es fast nur Bilder auf denen keine Rückspiegel oder Kennzeichen Halterung zu erkennen ist. Auf sämtlichen Verkaufs Seiten ist jedoch angegeben das die enduro TÜV usw hat(trotz Bild ohne Rückspiegel usw.).Wäre es möglich eine straßenzulassung zu bekommen wenn die enduro Standardmäßig keine Rückspiegel und keine Kennzeichenhalterung aber diese montieren lässt?

Expertenantwort
von blackhaya, Community-Experte für Motorrad, 9

Nimm sowas hier:

https://www.yamaha-motor.eu/de/products/motorcycles/adventure/wr250r.aspx

Die kannst du mit dem A2 Führerschein fahern udn die ist auch etwas alltagstauglicher. Nur für Aspahlt sind die Dinger halt immern och nicht gebaut. Sowas hat man höchstens als Zweimotorrad oder wenn man schon längst Auto hat.

Antwort
von matrix791, 29

meinst du die wr450f ?   das ist eine sportenduro- wo du zur zulassung die erforderlichen teile mitbekommst. genau wie dann die drossel auf 8kw eingebaut ist. 

Antwort
von fuji415, 18

WR und YZ sind reine Wettbewerbs Maschinen eine reine Enduro und reine Motocross  die bekommen fast keine Straßenzulassung  und wen dann nur noch mit 9 oder 10 PS und das bei min 8500 Euro da ist jede lahme 125er schneller als so was . 

Und die Wartung ist auch nicht mal eben  das ist sehr aufwendig und teuer die schon nach einigen Stunden Laufzeit passieren muss sonst Motorschaden und Schrott  . 

Da ist jede XT oder XL 1000 mal besser als der Mist von  WR/YZ  und was macht man mit nur 7,5 Liter Tankinhalt da hat jede 125er mehr drin das zeigt schon das so was nichts für die Strasse taugt . 

Antwort
von Gaskutscher, 31

Du meinst die 2017er WR 450 F zum Schnäppchenpreis von 9'195 €? Oder welche 450 meinst du denn nun genau?

Die ist für Motocross, nicht für die Straße gebaut worden. Wenn alle Umbaumaßnahmen durch sind -> viel Spaß mit weniger kW als 'ne 125er hat. :)

Such dir eine Enduro mit Straßenzulassung und gut.


edit

Siehe auch entsprechende Kategorie und Beschreibung auf der Yamaha-Website.


Kommentar von matrix791 ,

das ist eine hard-enduro .  für motocross wäre es die YZ 

Kommentar von Gaskutscher ,

Stimmt, mein Fehler.

Was meinst du - kommt er mit einer XT660Z Ténéré ABS klar? Die kostet »nur« ca. 8'000 €, als EU 3 Modell mit Tageszulassung plus Führerscheinneulingsrabatt evtl. 'nen 1'000er weniger... Aber ob ihm die Optik zusagt?

https://www.yamaha-motor.eu/de/products/motorcycles/adventure/xt660z-tenere-abs....

Kommentar von matrix791 ,

das ist echt ein schönes gerät. wenn ich mal wieder eine endurotour im ausland machen würde- wäre die auf jedenfall in der engeren wahl.  alltagstauglich aber auch im gelände kann man sie fordern ohne das gleich was kaput geht. 

Kommentar von NoNameX0815 ,

Ich hätte jetzt an die 2016er gedacht

Kommentar von Gaskutscher ,

Ändert nichts an der Thematik. Außer das die noch EU3 hat und im Abverkauf evtl. geringfügig günstiger ist.

Die Maschine wiegt Laut Website 123 kg.

Zulässiges Leistungsgewicht: 0,2 kW/kg

0,2 * 123 = maximal 24,6 kW

Rechnerisch machbar. Aber ob technisch machbar? Andere Maschinen müssen auf unter 10 kW gedrosselt werden - da technisch nicht anders machbar. Siehe Kommentar von fuji415.

Abklären ob es mit einer 20 kW Drossel klappt oder anderweitig Maßnahmen ergriffen werden müssen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community