Frage von GehSchichte, 37

Wohnungsübergabe: Gilt Weißbruch im Laminat als Schaden?

Sachverhalt ist folgender: Nachdem wir das Mietverhältnis unserer Wohnung gekündigt haben kam der Vermieter diese Woche zur Vorbesichtigung vorbei und behauptete dass das Laminat an einigen Stellen großflächig zerkratzt sei und er dies als Schaden bewertet, den wir beseitigen müssten.

Tatsächlich sieht man an einigen Stellen "Kratzer" bzw. Abriebspuren, allerdings nur bei bestimmtem Lichteinfall und nur wenn man es aus einem bestimmten Blickwinkel heraus betrachtet. Ich habe nun im Internet recherchiert und gehe davon aus, dass es sich um sogenannten Weißbruch handelt, also sensorisch nicht feststellbare, kratzerartige Abriebspuren. Fährt man mit dem Finger über diese Kratzer kann man keine Einkerbung o.ä. erfühlen. Anscheinend kommt das gerade bei dunklem Laminat ( was bei uns der Fall ist) häufig vor.

Ich hätte gerne noch einen Sachverständigen geholt um mit mir zusammen das Laminat anzuschauen, aber innerhalb der vier Tage bis zur Wohnungsübergabe hatte keiner einen Termin frei. Wir wohnen seit zwei Jahren in der Wohnung. Die Wohnung war bei Bezug frisch renoviert und das Laminat frisch verlegt. Bei dem Laminat handelt es sich um logoclick ambienta.

Das erste Foto zeigt den Laminatboden bei besagtem Lichteinfall und Blickwinkel, bei dem man die Kratzspuren deutlich sieht. Das zweite Foto zeigt genau die gleiche Stelle bei gleichem Lichteinfall, allerdings von oben fotografiert. Hier sind die Kratzer plötzlich nicht mehr sichtbar. Ein weiters Problem ist, dass sich das Laminat nicht schlierenfrei reinigen lässt obwohl wir den Originalreiniger von logoclick verwenden.

Ich habe keine Lust wegen dieser Sache vor Gericht zu gehen, möchte aber die Reparatur auch nicht bezahlen, da wir ( Familie mit zwei Kleinkindern) die Wohnung pfleglich behandelt haben und ich nicht der Meinung bin, dass wir den Boden über die Maße beansprucht haben. Unsere Kinder durften beispielsweise nicht mit dem Bobbycar durch die Wohnung fahren und alle Stuhlfüße waren mit Filz abgeklebt.

Kann mir da jemand eine Einschätzung geben?

Vielen Dank!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von DerHans, 20

Melde den Anspruch an deine private Haftpflichtversicherung. Diese fungiert hier als passive Rechtsschutzversicherung und weist unberechtigte Ansprüche zurück

Antwort
von TheAllisons, 20

Das sieht wie normale Gebrauchsspuren aus, es sind keine Löcher im Boden. Da würde ich nichts für die "Renovierung"  bezahlen, denn ihr habt ja Miete bezahlt und das sind normale Gebrauchsspuren. Der Vermieter kann nicht verlangen, dass die Wohnung renoviert übergeben wird

Expertenantwort
von johnnymcmuff, Community-Experte für Vermieter, 21

Das sieht wie normale Gebrauchsspuren aus.

Wenn Ihr Euch nicht einig werdet, bzw. wenn der Vermieter das anders sieht, wird es wohl zu einem Rechtsstreit kommen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community