Wo müssen TÜV-Eintragungen gemacht werden?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wenn Du von der Werkstatt bereits das Gutachten bekommst, brauchst Du nicht noch extra zum TÜV, sondern kannst mit dem Gutachten direkt zu Deiner Heimat-Kfz-Zulassungsstelle fahren und dort die Fahrzeugpapiere aktualisieren lassen.

Das Gutachten muß natürlich von einem aaP oder aaS (amtlich anerkannter Sachverständiger oder Prüfer) erstellt, unterschrieben und gestempelt sein.

Frag mal in der Werkstatt nach, ob der aaP/aaS das bei denen vor Ort macht. Das Gutachten ist bundesweit gültig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sheepster
22.12.2015, 12:02

Das Gutachten wird dort direkt nach dem Umbau vor Ort erstellt.

Also wenn ich dich richtig verstehe, fahre ich vom Umbau dann direkt zu meiner Heimat-Zulassungsstelle und das gilt dann noch als "unverzüglich"?

Oder hat das Gutachten in dem Sinne eine ähnliche Eigenschaft wie ein ABE, dass der Versicherungsschutz nicht direkt erlischt?

Sorry, aber ich fühl mich bei dem Thema ein wenig wie im Tal der Ahnungslosen ;-) Da frag ich lieber noch drei Mal nach.

0

Meine erste Idee wäre es auch, einen Prüfer zur Werkstatt zu bestellen (oftmals werden ja mehrere Fahrzeuge geprüft) und das vor Ort erledigen zu lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sheepster
22.12.2015, 11:48

So in die Richtung dachte ich auch erst - nur, dass ich von der Werkstatt halt gesagt bekommen habe, "die
Eintragung in die Fahrzeugpapiere kann nur bei Ihrer
örtlichen Zulassungsstelle erfolgen"...

Das hieße halt in meinem Fall, erst mal 300 km zum heimischen TÜV zu gurken... ich finds ein wenig merkwürdig.

0