Frage von 123me123, 35

Wird in México geblitzt?

Antwort
von Ulyses, 21

In Mexiko brauche ich eine kurze Zeit, etwa so eine halbe Stunde, dann habe ich alle zweifelhaften deutschen Gewohnheiten abgeschüttelt und fahre wie ein Mexikaner. ^^

Antwort
von siggibayr, 16

Müssen die überhaupt blitzen?

Die Korruption und Vetternwirtschaft ist ein integraler Bestandteil der mexikanischen Gesellschaft, wie generell in den meisten lateinamerikanischen Ländern. Die Korruption ist der Missbrauch einer Funktion oder Position, um sich einen persönlichen Vorteil zu beschaffen, oft finanzieller Natur.Gerade die Transitos, die Verkehrspolizisten, sind die wahren Könige der alltäglichen Korruption.Da werden einem fast ausnahmslos offen und direkt zwei Zahlungsmodalitäten offeriert, entweder die offizielle Verkehrsbusse oder eine beträchtlich geringere persönliche Spende.

aus "Planet Mexiko":

"Verkehrsregeln sind hier ignoriert zu werden", sagte mal ein guter alter Kollege. Doch was für die Mexikaner gang und gäbe ist, macht sich für Touristen nicht besonders gut. Jedoch niemals auf sein Rechtvertrauen oder darauf beharren, die anderen Verkehrsteilnehmer immer schön im Auge behalten. Man sollte der mexikanischen Polizei möglichst keinen Grund zur Intervention geben. Wird man beim Autofahren dann doch mal von einem "Transito" (Verkehrspolizist) gestoppt, sollte man immer freundlich bleiben, Spanisch-Kenntnisse und ein wenig Small-Talk helfen enorm. Falls er ein Verkehrsregelbuch ins Auto streckt, erwartet er die Zahlung eines Bestechungsgeldes, also die unbürokratische Begleichung der Verkehrsbusse mittels einer Direktzahlung, die Korruption bei der Verkehrspolizei gehört zum mexikanischen Alltag wie Tacos und Tortillas.

Es geht doch auch ohne blitzen ........

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community