Frage von Josie111, 75

Wird das Kindergeld in der Übergangszeit zwischen Ausbildung und Studium weitergezahlt, wenn man arbeitslos gemeldet ist?

Hallo, ich bin im Juni 2016 mit meiner Ausbildung fertig geworden und möchte ab Oktober 2016 studieren. Ich bin 22 Jahre alt und derzeit arbeitslos gemeldet. Kann ich für die Übergangszeit zwischen Ausbildung und Studium Kindergeld beantragen? Vielen Dank für Eure Antworten.

Expertenantwort
von isomatte, Community-Experte für Ausbildung & Kindergeld, 55

Wenn du zwischen 18 - 21 wärst,stünde deinen Eltern / dir auch als Arbeit suchend gemeldet Kindergeld zu !

Du bist aber schon 22,deshalb müsstest du entweder als Ausbildung suchend gemeldet sein oder der Familienkasse deine ernsthaften Bemühungen eine Ausbildung / Studium zu bekommen selber nachweisen.

Würde der Beginn deines Studiums schon feststehen,dann würde es auch wieder Kindergeld geben,auch wenn du über die 4 Monate Übergangsfrist zwischen zwei Ausbildungsabschnitten kommen würdest,Voraussetzung würde da sein,dass der Beginn zu keinem früheren Zeitpunkt möglich gewesen wäre.

Antwort
von DerHans, 53

Nur wenn bereits feststeht, dass du im Oktober das Studium aufnehmen kannst, hast du Anspruch für bis zu 4 Monaten auf Kindergeld. Dann muss du aber bereits die Zusage der Uni haben.

dem Ausbildungsmarkt kannst du dich ja nicht zur Verfügung stellen.

Antwort
von bastidunkel, 54

Nach abgeschlossener Ausbildung bekommt man kein Kindergeld mehr, erst recht nicht, wenn man arbeitslos gemeldet ist. Für das Studium kannst du nur Kindergeld beantragen, wenn du unter 25 bist und während des Studiums keiner Erwerbstätigkeit außerhalb eines 450 Euro Jobs nachgehst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community