Frage von sockenhopf, 78

Wieviel von meiner Kaution kann der Vermieter einer Ferienwohnung für einen kaputten Teller einbehalten?

Hallo, mir ist beim Aufenthalt in einer Ferienwohnung am Wochenende ein Teller zu Bruch gegangen. Es war ein schlichter Keramikteller, Kategorie Ikea. Wieviele Euro kann mir der Vermieter hierfür von der Kaution abziehen?

Antwort
von Genesis82, 33

Grundsätzlich steht dem Vermieter nur der Schaden zu, der ihm auch entstanden ist. Bei einem bereits genutzten Teller dürfte es sich bei so einem preiswerten Modell nur um eine Handvoll Euro handeln, wenn überhaupt. Ich hab eben mal im Onlineshop von Ikea geguckt, dort kosten einzelne Teller ab 49 Cent bis ca. 5 Euro.

Ich selbst vermiete auch eine Ferienwohnung und für mich wäre ein kaputter Teller kein Schaden, sondern normaler Gebrauch. Es geht nun mal auch im eigenen Haushalt immer mal Geschirr zu Bruch und wenn es nur 1 Teller wäre, wäre der in meinen Augen mit der Miete bezahlt. Erst wenn mehrere Dinge kaputt gegangen wären (oder etwas "teures"), würde ich den Gast bezahlen lassen. Ich hab aber auch schon Gäste gehabt, die dann selbst losgefahren sind und zerbrochenes Geschirr neu gekauft haben.

Wichtig wäre mir, dass mir der Gast trotzdem Bescheid sagt, damit ich nicht jedes Mal nach Abreise die Teller etc. zählen muss. Außerdem würde mich ein verschwiegener Teller misstrauisch machen, ob nicht noch mehr kaputt gegangen ist.

Antwort
von Kleeblatt1812, 29

Hinweisen muss man als Mieter bei Schlüsselübergabe auf jeden Fall. Das gehört zum guten Ton.

"Stinknormale" IKEA-Teller, die wir im Ferienhaus haben, kosten 4 EUR das Stück. Wenn mir ein Mieter mit den Worten kommt "ist ja nur ein IKEA-Teller" - dann knöpfe ich ihm die 4 EUR auch ab!

Mein nächster IKEA-Laden ist nämlich 70 km weit weg und Teller für 99 Cent würde ich niemals ins Ferienhaus stellen. Von daher kann Gast gerne mal die 140 km für den zu ersetzenden Teller fahren.

Ist Gast hingegen nett, sehe ich auch schon mal über einen Schaden hinweg. Aber entscheiden möchte ich das als Vermieter allein. Manche Gäste haben ja heutzutage leider das Anspruchsdenken, dass das schon im Mietpreis mit drin ist.

Wir haben mehrere Sätze der Teller vorrätig, so dass wir dem Anspruchsdenken unserer Gäste (alles im gleichen Ton und entsprechende Anzahl an Geschirr) auch sofort wieder gerecht werden. Denn kein Gast will ein "Sammelsurium" im Küchenschrank vorfinden.

Ersetzen = nein. Immer schick vorfinden = ja.


Antwort
von cubic123, 48

Gib dem Vermieter bei der Schlüsselübergabe Bescheid über den Teller, dann will er sicher gar nichts. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community