Wie würdet ihr das Arbeitszeugnis beurteilen?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Man kann ein Zeugnis nur dann vernünftig beurteilen, wenn man es im Zusammenhang liest, also vollständig von der Überschrift bis zum Ausstellungsdatum. Denn überall dort können Informationen enthalten sein, die für die Einschätzung des Zeugnisses wichtig sind. Jede Formulierung kann je nach Kontext eine unterschiedliche Bedeutung haben.

Der Verfasser des Zeugnisses hat sich leider nicht die geringste Mühe gegeben - entweder weil das die Wertschätzung dir gegenüber ausdrücken solle oder weil er schlichtweg nicht den Hauch einer Ahnung hat, wie ein ordentliches Zeugnis auszusehen hat. Ein paar Anmerkungen:

Seine Tätigkeiten umfassen überwiegend Aufgaben im Sanitärbereich des oben genannten Berufsbildes

Fein. Und welche sind das?

Die Bewertungen entsprechen einem "ausreichend". Als AN hast du aber mindestens Anspruch auf ein durchschnittliches (= befriedigendes) Zeugnis. Ist der AG der Meinung, dass du tatsächlich so eine Niete warst, ist er in der Beweispflicht.

Herr XY war ehrlich und aufrichtig

Aha. Das ist sicher nett gemeint, aber gehört nur bei AN ins Zeugnis, die Umgang mit Bargeld oder sonst eine besondere Vertrauensstellung haben.

Das Arbeitsverhältnis endet durch unsere fristgemäße Kündigung am…

Schön. Und warum? Betriebsbedingt? Dann muss das rein. Die Formulierung "durch unsere fristgemäße Kündigung" gehört nicht rein.

wir danken Herrn XY für seine Mitarbeiter und wünsche ihn auf seinen weiteren beruflichen und persönlichen Weg alles Gute.

Nochmal ein Axxxxtritt. Kein Bedauern über deinen Weggang, keine Erfolgswünsche und man bescheinigt dir auch keinen Erfolg.

Das Zeugnis muss m. E. komplett neu geschrieben werden, so kannst du nichts damit anfangen. Normalerweise rate ich davon ab, selbst sein Zeugnis zu schreiben, aber aufgrund der offensichtlichen Unfähigkeit des Zeugnisautors schlage ich vor, dass du selbst einen Entwurf schreibst und den Entwurf zur Bewertung hier einstellst. Frage deinen AG vorher, welche Benotung er dir geben wollte. Hier kannst du sehen, was alles in ein Zeugnis gehört: http://www.arbeitszeugnisgenerator.de/ Du solltest die Sätze aus dem Zeugnisgenerator aber nicht 1:1 übernehmen, sondern das ganze individuell anpassen, denn geübte Personaler erkennen ein selbstgeschriebenes Zeugnis.

Stimmt denn wenigstens das Ausstellungsdatum mit dem letzten Tag des Arbeitsverhältnisses überein?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Topgear84
07.06.2016, 10:43

Die Daten stimmen und ich werde es  kopieren , dort Anmerkungen machen und noch einiges dazu schreiben (was rein und raus soll)

Aber schonmal vielen Dank 👍🏻

0

Note 4 (schwache 4)- wie hier schon geschrieben worden ist. Aber man möge eines Bedenken, das ist ein Handwerksbetrieb. Ist vermutlich eine kleine Firma. Vielleicht wollte man ihm auch was Gutes tun, aber der Meister (oder wer auch immer) weiß gar nicht, was er da so geschrieben hat. Diese Möglichkeit besteht.

So wie das Zeugnis geschrieben worden ist, ist das für dich echt eine Katastrophe. Es ist sehr kurz. Es steht sogar drin, dass man dir gekündigt hat. Der Abschlußsatz deutet auch darauf hin, dass man dir "pro forma" alles Gute wünscht, insgeheim aber froh ist, dass du wegbist".


Herr XY war ehrlich und aufrichtig, sein Verhältnis zu Betriebsleitung und zu seinen Arbeitskollegen war ordnungsgemäß.

Das ist ein Desaster. Herr XY war stets hilfsbereit und freundlich den Kollegen und Vorgesetzten gegenüber. Sowas wäre ungleich besser. Und ordnungsgemäß...aua...das ist schwach.

Gibt Arbeitszeugnisgeneratoren - suche mal nach diesem Wort. Dort steht auch die wahre Bedeutung und  Benotung dieser Aussagen.

Falls es Probleme und Stress gab, lerne daraus. War immer alles gut und es andere Gründe für die Kündigung geben (zuwenig Aufträge, was auch immer), dann hat er dir mit diesem Schreiben keinen Gefallen getan...

Du weißt am besten, ob diese Dinge zutreffen, die da ganz deutlich negativ über dich zum Ausdruck kommen.



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung


sein Verhältnis zu Betriebsleitung und zu seinen Arbeitskollegen war ordnungsgemäß

...diese Bewertung ist unterirdisch und liegt irgendwo zwischen Soziopath und immer eine Waffe griffbereit haben.


zu unserer Zufriedenheit abgearbeitet

....abgearbeitet ist eine ganz üble Floskel und bedeutet Dienst nach Vorschrift und lässt an eine Figur wie Matt Lucas in Little Britain denken.


Herr XY hat er sich bereit erklärt, im Wechsel mit anderen Kollegen Notdienst zu übernehmen.

....in etwa so selbstverständlich wie die Feststellung, dass der Beschäftigte einen Blutkreislauf hat. Bereitschaftdienste in Installationsbetrieben dürften die Regel sein. Die Formulierung kommt bei mir eher so an wie "Man kann sich die Leute nicht aussuchen, wir mussten ihn sogar im Notdienst einsetzen"

Da auch noch jedes Wort des Bedauern fehlt und die Eckpfeiler jedes Arbeitszeugnisses (Bereitschaft, Befähigung, Arbeitseinsatz, Erfolge, konkrete Beispiele etc.) absolut unzureichend beschrieben werden, halte ich dieses Zeugnis für unterirdisch schlecht und ich würde dagegen angehen..


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

klingt so als hättest du deine arbeit nicht gut gemacht und die sind froh, dass die dich los sind.

geht so in richtung schlechte 4

"Verhältnis zu Betriebsleitung und zu seinen Arbeitskollegen war ordnungsgemäß"

man musst du ein arsch gegenüber anderen gewesen sein... denn was anderes heist dieser satz nich

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ragglan
07.06.2016, 09:17

Ja, der Satz sagt einiges aus und bei der Note bin ich auch ganz bei dir.

2

Wie andere schon sagten, es ist "mittel". Was zu einem wirklich guten
Zeugnis fehlt ist z. B. "Wir bedauern sein Ausscheiden", ich weiß aber
nicht, ob das bei einer Kündigung durch den AG auch sein muß.
"Ehrlich und aufrichtig" betont man eigentlich nur, wenn es sonst
nichts gibt. "Ordnungsgemäß" ist nicht so gut wie "stets untadelig".

Und ich hoffe, daß sie dir für deine Mitarbeit danken und nicht
für deine "Mitarbeiter".

Beim nächsten AG wird die erste Frage sein, warum du gekündigt
wurdest, da solltest du eine Antwort parat haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Topgear84
07.06.2016, 09:28

Ja Mitarbeit Autokorrektur .....

0
Kommentar von DarthMario72
07.06.2016, 10:13

"Mittel" ist noch sehr freundlich ausgedrückt

1

Nicht so pralle.

Wie schaut denn das Schreiben an sich aus? Sind dort Fehler drin, Grammatik okay? Namen falsch geschrieben oder irgendwelche Knicke, Flecken gar?

Es gibt Firmen ... auch kleinere Betriebe, welche auf diese Weise einem potentiellen Arbeitgeber zeigen wollen, was sie von dem ehemaligen Arbeitnehmer halten, da sie sich ja nicht offen negativ in einem Arbeitszeugnis äußern können.

Wie beurteilst du denn deine Arbeitsleistung und Haltung als Arbeitnehmer der Betriebsleitung und Kollegen gegenüber? Gab es mal Ärger oder irgendwelche Unregelmäßigkeiten, die dem ExArbeitgeber nicht verständlich waren?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Topgear84
07.06.2016, 09:17

Sauber und Falten frei, gesonderten in einem Umschlag .Streit oder Ärger gab es nicht , von der Arbeitsleistung hier jede Überstunde mitgenommen auch wenn es am Freitag hieß kannst du morgen arbeiten !

Geschrieben 1zu1

0

Oje, ich fürchte, da hatte jemand keinen blassen Schimmer, wie ein vernünftiges Arbeitszeugnis auszusehen hat. Das Zeugnis ist schlampig geschrieben, die Beurteilungen sind durchgängig "ausreichend".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist eine 4!


Herr XY war ehrlich und aufrichtig, sein Verhältnis zu Betriebsleitung und zu seinen Arbeitskollegen war ordnungsgemäß.

Dieser Satz ist eine Katastrophe, dass Wort ordnungsgemäß im Zusammenhang mit dem Umgang der Vorgesetzten und Kollegen lässt darauf schließen, dass es mit Dir einige Diskussionen gegeben hat.

Der Abschlusssatz bedeutet, dass man Dir KEINE TRÄNE nachweinen wird.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sorry - aber dieses Arbeitszeugnis ist nicht gut.

Es ist sehr kurz (schlecht) und der Hinweis "zu unserer Zufriedenheit" ist eine mittelmäßige Bewertung (befriedigend/ausreichend).

Besser wäre "zu unserer vollen Zufriedenheit" (gut) oder aber "zu unserer vollsten Zufriedenheit" (sehr gut).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DarthMario72
07.06.2016, 10:13

"zu unserer Zufriedenheit" ist eine mittelmäßige Bewertung (befriedigend/ausreichend).

Besser wäre "zu unserer vollen Zufriedenheit" (gut) oder aber "zu unserer vollsten Zufriedenheit" (sehr gut).

Da liegst du falsch!

stets zu unserer vollsten Zufriedenheit = sehr gut

stets zu unserer vollen Zufriedenheit = gut

zu unserer vollen Zufriedenheit = befriedigend

zu unserer Zufriedenheit = ausreichend

2

Na da war ich jetzt seid 2010 und bis auf mal Kleinigkeiten war alles gut .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als Zensur 3-4

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wäre Notenmäßig eine 3-4.

Sprich, du hast deine Arbeit vernünftig gemacht. Aber jetzt eigentlich nichts besonderes. Für eine 1-2 fehlt da die besondere aussprechung. Wie z.B. "zu unserer vollsten Zufriedenheit" oder sonst wie.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ragglan
07.06.2016, 09:16

Ich sehe die Formulierung im 4er Bereich.

4