Wie viel würde ein kleines Autohaus bauen lassen kosten ?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Schwer zu sagen, aber es gibt auf den Bau von Autohäusern spezialisierte Unternehmen (findest du z.B. unter www.autohaus.de), aber die werden dir auch nicht einfach mal so einen Preis "raushauen". Es gibt auch fertige "Bausätze" für Werkstätten, da bist du dann schnell mit 500.000 Euro dabei - ohne Grundstück und ohne Ausstattung wohlgemerkt. Dazu noch die Außenanlagen und eine Ausstellungshalle. So wie auf deinem Bild wirst du wohl eher mindestens das Doppelte einplanen müssen. In meinen Augen rentiert sich das für 15-20 Fahrzeuge im Monat nicht, außer du hast entweder einen Hersteller samt Händlervertrag an der Hand oder spezialisierst dich auf Fahrzeuge im hohen Preissegment. Du solltest vielleicht lieber Ausschau nach einem bereits bestehenden Gebäude halten und vorsichtig anfangen. Oder erstmal dein Hauptaugenmerk auf eine eigene Werkstatt legen und weiterhin nebenbei Autos verkaufen. Wenn du ein "richtiges" Autohaus bist, dann wirst du auf Dauer aus Zeitgründen auch nicht alleine das Geschäft führen und trotzdem 20 Autos im Monat verkaufen können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Frage ist zu pauschal für eine einigermaßen zufriedenstellende Antwort.

Es beginnt schon damit, dass Du von einem kleinen, feinen Autohaus sprichst aber als Idee einen doppelstöckigen Bau zeigst.

Da Du nichts dazu schreibst, welche Marge Dir beim Verkauf der 15 - 20 Fahrzeuge bleibt, kann niemand abschätzen, ob es sich rentieren würde, dafür einen solchen Aufwand zu treiben. Zumal Du vermutlich mit gebrauchten Fahrzeugen handelst.

Wie sieht es mit einem Grundstück aus? Denn das schlägt für ein Autohaus mit gehobenem Niveau in entsprechender Lage erheblich zu Buche. Bei Miete bzw. Pacht würde ich die tatsächlichen Mittel und deren Einsatz für ein derartiges Projekt genau abwägen, da Du Dich vertraglich mit langen Laufzeiten binden musst, um einen Neubau überhaupt nur im Ansatz in Erwägung ziehen zu können.

Ich würde Dir raten, nach einem gebrauchten Objekt Ausschau zu halten, dass Dir eine gute Chance ermöglicht, es später bei Bedarf zu erweitern. Und natürlich sollte es eine Option für einen späteren Kauf geben.

Dann sollte genügend Außenfläche für einen "Showroom" mit z.B. Segeltuchüberdachung vorhanden sein. Die ist nicht so kostenintensiv wie ein neues Gebäude und kann durchaus sehr attraktiv aussehen. Gibt Schutz für die Fahrzeuge vor praller Sonne aber auch bei Regen.

Ein vorhandenes Gebäude könnte dann deine Werkstatt mit Hebebühne(n) aufnehmen und dann fehlt eigentlich nur noch ein Büro. Dafür gibt es heutzutage bereits hervoragende Containerlösungen, die halten Dich "mobil" beim Showroom aber belasten deine Finanzen nicht so sehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo :)

Einer meiner Freunde - auch in deinem Alter und mit ähnlichem Berufswerdegang - hat sich 2010 diesen Traum erfüllt. Er hat sich mit einem Autohandel mit freier Werkstätte selbstständig gemacht. Das Autohaus hat er dann nach länger Suche nach einem passenden Objekt aus einer Konkursmasse heraus erworben, komplett eingerichtet (das war mal ein Peugeothaus gewesen) ---------> ich weiß nicht was er bezahlte, aber er meinte, dass das die günstigste Chance auf ein eigenes Autohaus gewesen sei.

Ich würde eher mal auf die Schiene gehen & schauen was man in Sachen Konkursmasse/Versteigerungen usw. bekommen kann :) Evtl. kannste dich ja mal zwanglos umsehen und/oder auch mit der Bank reden, was du an Kreditlimit hast, wie es mit einem Businessplan aussieht usw., denn einfach 'nen Kredit bekommen & 'ne Firma bzw. ein Autohaus gründen is' nicht ;)

So hat es mein Kumpel damals auch gemacht!

Inzwischen hat er hier einen festen Kundenstamm, macht auch viele Autogeschäfte vor allem im 2-5000 Eurobereich & hat es nie bereut :)

Hoffe, ich konnte dir helfen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als Kfz - Meister solltest du über so viel Intelligenz verfügen, diese Frage an geeigneterer Stelle als hier zu stellen. Für ein Autohaus mit gut ausgestatteter Werkstatt darfst du trotzdem ca. 1,5 Millionen Doppelmark einplanen. Über die anzunehmenden laufenden Kosten weißt du schon Bescheid.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schau doch zuerst einmal nach, mit welchem Preisniveau du zu rechnen hast. Mals als wahllos herausgegriffenes Beispiel: http://www.immobilienscout24.de/expose/89105799?ftc=5112&utm_medium=cooperation&utm_source=focus.de&utm_campaign=residential&utm_content=residential_expose

Kaufen ist die eine Seite, solch ein Objekt zu halten und wirtschaftlich zu betreiben, eine ganz andere. Aber die wichtigere. Eine gute Lage wird dich schnell in einen 7 stelligen Euro Bereich katapultieren, dazu kommen noch die Kosten für den Ankauf der Fahrzeuge etc.

Du siehst wahrscheinlich nur den Erlös, den ein Verkauf einbringt. Die Kostenseite jedoch ist das, was zählt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erst mal Danke für die Antworten...Ja hab auch überlegt erst Miete zu zahlen dann wenn es echt ich gut läuft abzukaufen , aber wenn ich gucke läuft es jtz schob sehr gut , ich könnte auch mehr Autos verkaufen hab aber leider kein platz ... grundstück habe ich schon bereits .. auch die Lage ist ideal auf der strasse... nur meine frage wäre , nur die Gebäude zu bauen , würde es wirklich ne Million kosten ? ich habS mit 400 500 tausend gerechnet .. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Keine ideen mehr ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung