Wie viel Eigenkapital sollte man haben für eine Immobilie im wert von 300.000 € kaufen zu können, aber so das die monatliche Rate nicht mehr als 1000 € ist?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Immobilienzins liegt aktuell bei 2,8% für 20 Jahre. Die Tilgung sollte bei mindestens 3% liegen. Also sind die 12.000€ pro Jahr diese 5,8%. 2068€ sind 1%, somit kannst du ca. 206.000€ Kreditsumme finanzieren und du benötigst mindestens 94.000 € Eigenkapital. 

Ohne Baunebenkosten, die ca.15% der Bausumme betragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

300.000€ Kaufpreis + Grunderwebsteuer + Notarkosten + Makler * 3% Tilgung + Zinsen.
Je nach Alter 20Jahre Laufzeit...
Rechnerisch wirst um 40% Eigenkapital haben müssen + ein Einkommen mit dem Du gedenkst 1.000€/Monat für den Finanzdienst leisten zu können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst rechnen? Die Immobilie kostet 300.000 + 120.000 = 420.000 €.

Normalerweise verlangen Banken 10% Eigenanteil vom regulären Kaufpreis, in deinem Fall sollten das 30.000 € sein. Es blieben dann 390.000 €, die in 20 Jahren abzuzahlen wären, das entspräche einer Monatsrate von knapp 850 €

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Am besten spielst Du einmal mit diesem oder einem vergleichbaren Rechner.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

40  % also 120.000 €.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das hängt vom Zinssatz ab. Wie hoch ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Besser sind 20-30%EK, alles andere ist krank, außer man verdient wirklich sehr gut und zahlt da nicht deie nächsten 40 Jahre hin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung