Frage von Webar, 79

Wie teuer darf die Hausreinigung bei Mietwohnungen sein?

Ich wohne in einem kleinen, 2-stöckigen Haus mit insgesamt 6 Mietwohnungen zu je ca 65m². Bei der Abrechnung der Betriebskosten ist mir auf gefallen, dass die Hausreinigung extrem hoch ausfällt.

Ingesammt fallen für 6 Wohnungen 10.500€ an Betriebskosten an (145€/Monat/Wohnung):

  • Hausbeleuchtung
  • Kanalgebühr
  • Müllabfuhrgebür
  • Grundsteuer
  • Wassergebühr
  • Gebäude Versicherung
  • Verwaltung Honorar
  • Hausreinigung Betreuung

Davon macht die Hausreinigung 4800€ aus !! Ist das normal?

Es handelt sich um ein kleines Stiegenhaus mit 3 * Vorräume, 2* Treppe & 3 kleine Fenster.

Meiner Meinung nach würde eine Reinigungskraft dafür MAXIMAL 1h brauchen (wenn sie sehr sehr sehr langsam arbeitet). 52 mal im Jahr zu je teuren 30€ wären das 1560€, ein DRITTEL von den jetzigen Kosten.

Das Stiegenhaus wird auch generell nur sehr langsam schmutzig, da eben nur 6 Parteien hier wohnen.

Sind die Kosten berechtigt? Wie sind eure Erfahrungen damit?

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Mietrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von schleudermaxe, 67

Bist Du Dir sicher, mit einer Mietwohnung? Es werden Verwaltung/Honorar in eine BK Abrechnung eingestellt und diese Kosten haben dort nichts zu suchen.

Schaue in die Rechnung für die Renigung und rüge ggf. die Unwirtschaftlichkeit.

Antwort
von anitari, 65

Verwaltungskosten dürfen nicht umgelegt werden.

Fast 5000 € für ein paar mal Treppe ist extrem viel.

Verlange beim Vermieter Einsicht in die Originalbelege die der Abrechnung zu Grunde legen.

Nur so pauschal, also nicht angeben welche Belege genau.

Antwort
von Zakalwe, 64

Das ist schon recht viel, geht es dabei nur um Hausreinigung oder auch um Winterdienst und Hausmeistertätigkeiten? Frage den Vermieter mal, wie sich das zusammensetzt. Die Rechnungen darfst du beim Vermieter einsehen.

Verwaltungskosten haben hier auch nichts zu suchen. Die darf der Vermieter nicht auf die Mieter umlegen.

Kommentar von Webar ,

Kein Hausmeister, es kommt nur (soweit ich in den letzten jahren mitbekommen habe) alle 1-2 Woche 1 person die einmal das Steigenhaus runterwischt. Dauer dafür ist unter 1 Stunde. Winterdienst ist auch dabei. Hier habe ich aber noch nie jemanden gesehen.

Antwort
von teutonix1, 56

Ich denke, ihr könnt in diesem Fall verlangen, dass der Posten Hausreinigung aufgeschlüsselt wird.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community