Frage von RBurgundy, 67

Wie stelle ich eine Anzeige wegen Ruhestörung?

Hallo,

wir haben neue Nachbarn bekommen, die sich mit uns einen Innenhof teilen, allerdings in einem anderen Haus wohnen und somit einen anderen Vermieter haben.

Diese Nachbarn hören des Öfteren abends (nach 22:00 Uhr) extrem laute Musik. Zum Vergleich haben wir eine weitere Studenten-WG im Innenhof, die regelmäßig Parties mit mehr als 50 Leuten feiert, und wenn die neuen Nachbarn zu dritt ihre Musik hören, ist diese sogar noch lauter.

Ich habe einerseits keine Lust darauf, jedes Mal die Polizei rufen zu müssen und andererseits braucht die Polizei regelmäßig über eine Stunde, sodass die Musik meist schon wieder ausgeschaltet ist, wenn diese eintreffen (da die Nachbarn dann ihre Wohnung verlassen, um wo anders weiter zu feiern).

Daher haben wir beschlossen, eine Anzeige zu erstatten, was ich vorher allerdings noch nie getan habe. Ich habe recherchiert, dass dies kostenlos für mich ist und dass ich solch eine Anzeige beim Ordnungsamt erstatte.

Nun habe ich folgende Fragen:

-Was kann ich als Beweis verwenden? Reicht eine Tonaufnahme? Ist diese erlaubt? -Muss die Polizei als Zeuge fungieren? -Wie läuft das Ganze allgemein? Gehe ich einfach zum Ordnungsamt, sage dass ich eine Anzeige erstatten will und wann die Ruhestörung war?

Vielen Dank im Voraus.

Antwort
von peterobm, 25

Ich habe einerseits keine Lust darauf, jedes Mal die Polizei rufen zu müssen

das wirst du aber machen müssen, oder beim Ordnungsamt, dafür wirst du aber ein Lärmprotokoll anfertigen müssen. ob das ausreichend ist?

Gehe ich einfach zum Ordnungsamt, sage dass ich eine Anzeige erstatten will und wann die Ruhestörung war?

das wird nicht ausreichen

Kommentar von RBurgundy ,

Wie funktioniert die Anzeige denn dann? Wenn das nicht ausreicht. Meine Frage war konkret wie ersatte ich eine Anzeige?

Kommentar von peterobm ,

Angezeigt wird auf der ---- Polizei; dort trägst dein Anliegen vor

Antwort
von jetta1991, 17

Hast Du schon versucht mit den Nachbarn zu sprechen? Vllt hilft es wenn Du sagst beim nächsten mal zeigst Du sie an...

Kommentar von RBurgundy ,

Ich kenne die nicht persönlich. In einer Großstadt in der sich dutzende Wohnparteien und somit über 50 Leute den Innenhof teilen und auch alle par Wochen einer umzieht ist das alles ziemlich unpersönlich. Man weiß auch nicht wann wer kommt und geht.
Ich habe jetzt den Briefkasten ausfindig machen können und schreibe denen einen Brief wo ich genau das ankündige. Ich frage jetzt bereits vorbeugend, damit ich meiner Ankündigung auch Taten folgen lassen kann.

Antwort
von Wonnepoppen, 18

Kennst du die anderen Vermieter?

Falls nicht, könnte es "dein"Vermieter wissen?

Hast du mit denen schon Kontakt aufgenommen?

Evtl. auch mal einen Mieterschutz Bund befragen?

Antwort
von meinerede, 17

Sind doch neue Nachbarn. Hat überhaupt schon mal jemand höflich mit denen gesprochen und auf die übermäßige Lautstärke aufmerksam gemacht?

Erstmal anständig mit´nander reden, bevor man gleich mit der Polizei kommt, meinst net?

Kommentar von RBurgundy ,

Nein das meine ich nicht. Ich komme vom Dorf bzw. der Kleinstadt. Da funktioniert sowas auch und da ist das auch das Mittel der Wahl.

In der Innenstadt einer Großstadt in dem sozial nicht gerade besten Viertel ist das anders. Das Miteinander reden funktioniert bestenfalls noch im eigenen Haus und da auch nur mäßig gut.

Der Innenhof der quadratisch angeordneten Innenstadt ist so aufgebaut, dass man nur schwer identifizieren kann, welcher Hauseingang zur gegenüber liegenden Wohnung gehört. Dann sind in dem Innenhof dutzende Wohnparteien mit bestimmt über 50 Anwohnern. Da alle paar Wochen jemand umzieht kennt man diese Leute nicht. Ein Großteil spricht kein bzw. nur schlecht Deutsch (trifft jetzt auf diese WG wahrscheinlich nicht zu, sind jüngere Leute). Erst einmal rauszubekommen wer wer ist und wo dessen Klingel ist dauert ewig. Wenn man dann klingelt trifft man oft keinen an oder wird ignoriert.

Wenn ich dann über den Innenhof rufe, dass die Leute bitte leiser sein sollen wird von dieser WG explizit nicht reagiert. Die kommen nicht an die geöffneten Fernster. Hinter einem Fernster sehe ich aber durch die Ritzen des Rolladens, wie sie sich über mich lustig machen.
Weiterhin bin ich selbst unter 30 und weiß was man hinnimmt, da man andere auch feiern lässt und was dann einfach nur noch asozial ist. Sowohl das über mich lustig machen als auch die Lautstärke an sich zeigt doch, dass denen das egal ist. Es gibt Lautstärke, da wissen Leute nicht wie sehr sie die anderen Menschen stören und es gibt Lautstärke, da ist es einem egal, denn das ist schon so laut, dass jeder weiß, dass das andere Anwohner stört.

Kurzum: Ich würde gerne den zivilisierten Weg gehen und erst einmal miteinander reden. Das ist so bei vielen Nachbarn aber nicht möglich. 

Wenn ich frage, wie mache ich eine Anzeige ist es keine hilfreiche Antwort mir vorzuwerfen, dass ich mit Kanonen auf Spatzen schieße.

Kommentar von meinerede ,

Ich habe rein garnix garniemand vorgeworfen!  Aber Deine detaillierte Schilderung wird nun hoffentlich dazu führen, dass Du ganz viele hilfreiche Antworten erhältst! LG

Antwort
von Deepdiver, 18

Du musst ein so genanntes Ruhestörungsprotokoll erstellen.

Da nimmst du die Zeit und die Art der Ruhestörung auf. Schreibst zusätzlich Zeugen mit hineuin und dann immer den Anfang und das Ende der Ruhestörung notieren.

Kommentar von Mephistoles ,

Ein so genanntes Ruhestörungsprotokoll ist nicht nötig.Ein Standardruhestörungsprotokoll reicht völlig aus.

Antwort
von BiggerMama, 14

Ein Protokoll wäe gut. Leg Dir ein Notizbuch o. ä. bereit! Schreib mit Datum und Uhrzeit auf, wann die Nachbarn laute Musik in der Ruhezeit gehört haben.

Sie dürfen das in voller Lautstärke übrigens auch nicht zu normalen Zeiten. Ab einer gewissen Lautstärke müssen sie erklären, warum sie Krach gemacht haben (genaue Grenzen sind mir nicht bekannt, kannst Du aber ganz bestimmt googeln).

Wenn sie z. B. ihre Wohnung renovieren und dafür ein Loch bohren, ist das zu normalen Zeiten erlaubt. Wenn sie aber in der gleichen Lautstärke den Hof beschallen, solltest Du einmal einen Lautstärkemesser zu Hilfe nehmen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community