Frage von Frosch878, 37

Wie sind die Hygienevorschriften bei Backshop an einer Tankstelle?

Ich bin Mitarbeiterin an einer Tankstelle und wir verkaufen unter anderem belegte Brötchen und Pizzabrötchen. Die belegten Brötchen werden am zweiten Tag zum reduzierten Preis verkauft. So jetzt kommt mein Problem: Wenn wir am 2.Tag die Brötchen nicht verkaufen muss ich auf Anweisung vom chef die Wurst (die schon runzlig und 2 Tage alt ist) vom Brötchen runter nehmen und die Wurst weiter verarbeiten und die kommt dann auf die Pizzabrötchen - die dann auch nochmal 2 Tage zum verkauf stehen. Mein Chef spielt sozusagen mit der Gesundheit unseren Kunden. Das kann doch nicht legal sein? Mit welchen aussagekräftigen Argumenten kann ich meinen Chef überzeugen dass das nicht richtig ist. Schön wäre zu erfahren, welche Risiken entstehen können wenn ein kunde so ein verkeimtes Pizzabrötchen ißt bzw. ob mein chef dafür belangt werden kann und was für ihn erwartet wenn das Gesundheitsamt dahinter kommt.

Antwort
von Worf3333, 30

Ich würde ihn anonym dem Gesundheitsamt melden.

Das ist nicht nur illegal sondern vorsätzliche Körperverletzung wenn da jemand von krank wird.

Würde er seine Brötchen selber noch essen.

Puh mir ist gerade sau übel!!!

Antwort
von Kimberleytihi, 12

Wir haben grad das Thema bei der Schule. Lecker will nicht wissen wie viele Keime schon auf dem Brötchen sind

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten