Frage von Agaverus, 161

Wie repariert man einen Vinylboden der sich stellenweise erhebt?

Hallo vor 6 Monaten bin ich in meine erste eigene Wohnung gezogen. Dort ist vor meinem Einzug ein Vinylboden verlegt worden. Vor einiger Zeit stellte ich beim drüber gehen einige "Hubel" fest. So ähnlich wie wellige Erhebungen wie man es von Teppichen kennt, aber eben viel "härter", da der Boden ja kein Teppich ist.

Ich habe bereits versucht die Beulen wieder zum Rand rauszudrücken allerdings funktioniert das nicht, die Beulen kommen wieder sobald man sie entlastet.. Am Rand sind so Leisten die wohl den Boden fixieren sollen, allerdings schaffen die das nicht an besagten Stellen. Der Boden ist ziemlich hart und an ein paar Stellen kann man sehen dass sich die einzelnen ich nenn's mal "Bretter" genau dort erhoben haben wo sich ihre Kanten treffen.

Ich hoffe jemand versteht was ich meine, auch ohne Fotos. Alsooo ich weiß nicht mehr weiter mit dem Boden, über Googlesuche habe ich leider nichts brauchbares gefunden und mein handwerklicher Verstand/Erfahrung geht gegen 0. Es ist mittlerweile super nervig da sich die Beulen beim drüber gehen wieder senken und dann wieder aufsteigen sobald man die Stellen entlastet.

Jemand eine Idee wie man sowas repariert? Kann man das mit einfachen mitteln korrigieren oder braucht man da richtiges Werkzeug & Handwerkliches Geschick?

Es sieht wirklich super einfach zu reparieren aus, es sind ja nur einige Beulen im Boden... aber ich habs mit Gewalt & mit Feingefühl versucht nichts hilft bitte helft mir danke ^^

Antwort
von Teddy42, 133

So wie du das beschreibst ist der Boden zu "Gross" für den Raum. Er ist wahrscheinlich zu knapp an der Wand abgeschitten worden so das er sich nicht mehr ausdehnen kann, deswegen wirft er die Beulen. Am besten den Raum leerräumen, an zwei Wänden über eck die Leisten entfenen und 5mm den Boden der Wand entlang nachschneiden und dann glatt drücken.

Kommentar von Agaverus ,

So hätte ich das bei einem TEPPICH gelöst.

Bei meinem Boden hingegen erscheint mir das nicht so eindeutig, da er nicht so "lose" wie ein Teppich ist.
Er ist fest, er ist hart.
Ich weiß nicht ob man da die Beulen einfach zum Rand hin rausdrücken kann, wenn man ihn ein Stück kürzt.. außerdem finde ich es komisch dass es erst nach 6 Monaten auftrat und dass sich wie soll ich das beschreiben; die "Bretter" an den Kanten auftun, so dass kleine Kanten zu sehen sind.

Vielleicht stelle ich die Frage noch mal mit Fotos

Kommentar von Teddy42 ,

Ich nehme an der wurde im Winter verlegt, so kalt wie er aus dem Auto kam wurde er verlegt. Er hätte 2-3 Tage im geheitzten Raum liegen müssen. Das wurde hier mit sicherheit versäumt.

Kommentar von Agaverus ,

Ja, bestimmt im Winter!
Aber was bedeutet das?

Meine Türen lassen sich auch nur noch schwer schließen.
Kann es sein, dass sich das Holz "verzogen" hat? Also ausgedehnt durch die Temperatur & Luftfeuchtigkeit?
Es trat erst nach diesen super schwülen Wetterperiode auf..

Antwort
von pwohpwoh, 117

Besorg dir ein Stahl-Lineal (oder ein Alu-Profil) und ein Teppichmesser. Dann kannst du an den Stoßstellen millimeterweise etwas abschneiden und danach beidseitig etwas Kontaktkleber unter die Platten bringen. Den Kleber etwas antrocknen lassen und dann die Platte fest andrücken.


Kommentar von Agaverus ,

Das Problem dabei ist, dass
wie soll ich sagen
wenn ich dort wo die Beulen sind drücke, dann tut sich am Rand GAR nicht, also man kann die Beulen praktisch gar nicht bis zum Rand durchdrucken, da bewegt sich nichts.
Naja ich werds mal versuchen danke

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community