Frage von tommy40629, 124

Wie nennt man diesen Status: Man lebt einen Monat vom Ersparten?

Hey!

Ich brauche eine amtliche Bezeichnung für diesen Sachverhalt:

Ich war einen Monat nicht arbeiten, ich war weder arbeitslos gemeldet noch Harz4.

Ich habe einen Monat von meinem eigenen Geld gelebt.

Wie nennt man das?

Antwort
von RudiRatlos67, 60

Dafür gibt es mehrere Bezeichungen:

Arbeitssuchend ist bei dem von dir bezeichneten Zeitraum von einem Monat wohl das richtige.

Unter der Bezeichung Privatier ist ehr jemand zu verstehen der dauerhaft von seinem Kapital lebt. In einer Bewerbung nach so kurzer Zeit ehr unangebracht.

Auch für eine Orientierungsphase halte ich den Zeitraum von einem Monat nicht für angemessen. Eine Orientierungsphase die nach einem Monat bereits beendet ist, ist ziemlich sinnlos, da ja bereits während des einen Monats Anstrengungen unternommen werden um wieder ein Beschäftigungsverhältnis zu erlangen.

Alternativ wäre vielleicht noch Sabbatmonat in Betracht zu ziehen. Aber ob sich das in einer Bewerbung so gut anhört wage ich zu bezweifeln.

So zumindest meine eigene Interpretation

Expertenantwort
von ShinyShadow, Community-Experte für Bewerbung, 55

Auch wenn du nicht arbeitslos gemeldet bist, bist du trotzdem in dem Moment ohne Arbeit, also "arbeitslos".

Meiner Meinung nach sollte man im Lebenslauf hier die derzeit verbreiteste Variante nehmen und einfach "Arbeit suchend" schreiben.

War ja auch nur ein Monat, da ist das halb so wild :)

Antwort
von UserDortmund, 71

Für Bewerbungen oder wofür brauchst du diesen Status?

Für ein Bewerbungsschreiben kann ich dir empfehlen, dass du selbständige Arbeitssuche oder schreibst

Klassisch beim Amt heißt der Zeitraum: Zeit ohne Nachweis oder so ähnlich.

Wenn du in diesem Zeitraum verreist bist, dann kannst du das auch als Kulturen Austausch oder so bezeichnen bzw. Jahr im Ausland nennen.

Der Grund für die Statusbezeichnung wäre wichtig. Gruß

Kommentar von tommy40629 ,

Das ist für eine Onlinebewerbung beim Finanzamt. 

Und da möchte ich gern die richtige Bezeichnung eintragen.

Bei den Jobcentern geht leider kein Mensch an das Telefon.

Antwort
von TreudoofeTomate, 59

Das nennt man arbeitslos. Der "Status" arbeitslos hat nichts damit zu tun, ob man sich bei der Agentur für Arbeit arbeitsuchend gemeldet hat oder von dort Leistungen bezieht. Fakt ist, du warst ohne Arbeit.

Antwort
von critter, 67

Dann bist du während dieser Zeit ein Privatier.

Kommentar von RechteMitte ,

yepp^^

Antwort
von Gerneso, 67

Du warst "zwischen 2 Jobs".

Antwort
von Schiggi08, 42

"Selbstfindung" les ich auch öfters auf Bewerbungen.

Ich hoffe, du hast dich in dieser Zeit selbstversichert.

Antwort
von myzyny03, 67

Nicht berufstätig. Eventuell auch arbeitsuchend.

Expertenantwort
von Setna, Community-Experte für Bewerbung, 12

Ich war einen Monat nicht arbeiten, ich war weder arbeitslos gemeldet noch Harz4.

Von welchem Geld du gelebt hast, ist unerheblich. Wenn du keine Arbeit hattest, bist du arbeitslos gewesen.

Aber ein Monat Arbeitslosigkeit ist wirklich kein Problem.

Antwort
von Lexa1, 41

Selbstversorger eventuell.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community