Frage von ziphiro, 625

Wie lange dauert es ca. bis ich vom Nachlaßgericht benachrichtigt werde?

Mein Vater ist am 06.11.2011 verstorben, nun hatte ich seit 14 Jahren keinen Kontakt zu ihm und weiß nicht wie es sich verhält mit dem Erbe. Bekomme ich automatisch Bescheid vom Nachlaßgericht, oder muß ich dort selbst nachfragen? Außerdem hat mein Vater auch das Erbe von meiner Oma nicht an mich weitergeleitet, diese ist vor 13 Jahren verstorben, wie verhalte ich mich diesbezüglich?

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Erbrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Jetzt anfordern: www.expermondo.de

Antwort
von MrRoesrath, 625

Ich habe von einer Dame in Köln geerbt, mit der ich weder verwandt noch verschwägert bin.

Die Dame ist (leider) am 5. April verstorben. Das Testament wurde am 18. April bei Nachlassgericht abgegeben. Alles lief bis dahin automatisch.... weil ja ein Testament vorhanden war.

Am 1. Juni habe ich erfreuliche Post vom Amtsgericht Köln bekommen. Also recht flott, obwohl man vom Amtsgericht Köln ja eher anderes liest.

Ich bin aber sehr zufrieden mit der Abwicklung. (Wobei meine zwischenzeitliche Anfrage dort per Fax unbeantwortet blieb) 7 Wochen sind aus meiner Sicht ok.

Antwort
von Jelindreal,

Das Nachlassgericht beginnt damit nach Erbberechtigten zu suchen, dieses kann bis zu 6 Monate dauern. Wenn du dich von selbst aus dort meldest, erleichtert du deren Arbeit und das ganze kann schneller gehen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten