Wie kann man sich gegen selbstverursachte Schäden in seiner Eigentumswohnung absichern?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Was nun, falls ich versehentlich beim Bohren ein Wasserrohr erwische?

Für Schäden an deinem Hausrat (Möbel, Klamotten etc.) greift in einem solchen Fall deine Hausratversicherung. Um auf Nummer sicher zu gehen solltest du schauen, dass auf die Einrede der groben Fahrlässigkeit bei Herbeiführung des Schadens verzichtet wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rolli0099
26.07.2016, 15:31

Danke für die Antwort. Allerdings ging es mir um so Sachen wie Wände oder Decken, die durch einen selbstverursachten Schaden in Mitleidenschaft gezogen werden und dann ja nicht von der Hausratsversicherung gedeckt werden. Fall ich da was falsch mache (z.B. Wasserleitung angebohrt --> der GAU), habe ich schnell einen Schaden von zigtausend Euro verursacht.

0

Die Versicherung, bei der Du Deine Haftpflichtversicherung abgeschlossen hat, kann Dir sicher ein vernünftiges Angebot machen. Fragen kostet ja nix.  Hier auch nicht. Nur sind hier nicht so viele Fachleute unterwegs.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei einer Eigentumswohnung muss man unterscheiden zwischen Gemeinschaftseigentum und Sondereigentum.

Wenn du ein Schaden verursachst am Gemeinschaftseigentum zahlt dies deine Privathaftpflichtversicherung.

Ein Schaden am Sondereigentum (der gehört dir) wird nicht bezahlt.

Was zum Gemeinschaftseigentum gehört, kannst du nur in der Teilungserklärung nachlesen.

Auf jeden Fall empfehle ich dir eine Glasversicherung, Privathaftpflicht und Hausratversicherung abzuschließen.

Gruß N.U.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rolli0099
26.07.2016, 15:45

Wunderbar, das hilft mir schon mal sehr viel weiter! Herzlichen Dank!

0