Frage von jagoune, 25

Wie ist die rechtliche Situation zum Thema Militaria Sammeln?

Hallo Community,

ich sammle jetzt seit gut einem Jahr Militaria aus dem 2. Weltkrieg, ich habe daheim eine Vitrine und da sind die Gegenstände drinnen. sind auch Sachen von meinen Verwandten dabei, die damals gedienten haben. Natürlich sind da auch HK's zu sehen. Ich bin ein Sammler aus Leidenschaft und interessiere mich lediglich für die damalige Geschichte, vorallem die von meiner Familie. Wie sieht die Rechtliche Situation bei dem Thema aus? Ist sowas strafbar? Vielen Dank für eure Antworten

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von LessThanThree, 25

Natürlich nicht strafbar, wenn du es auf diesem Niveau betreibst. Sonst hätten wir in Deutschland wohl mehrere Millionen Haushalte (die noch diverse Abzeichen usw. von ihren Angehörigen haben), die sich strafbar verhalten.

Antwort
von dan030, 18

Solange Du all diese Dinge nur zu Hause zur Schau stellst, ist das kein Problem. Wenn Du Dir aber bestimmte Abzeichen o. ä. beispielsweise an Deine Alltagskleidung anheftest und damit in die Öffentlichkeit gehst, dann machst Du Dich strafbar.

Antwort
von josef050153, 13

Zu Hause darfst du solche Dinge in einer Vitrine ausstellen.

Bedenklich wird es, wenn du z.B. Fotos davon veröffentlichst. Dann müssen - zumindest theoretisch - die verbotenen Symbole unkenntlich gemacht werden.

Ich gehe aber mal davon aus, dass du dir nicht das goldene Parteiabzeichen auf die Jacke stecken und damit in die Öffentlichkeit gehen wirst. So etwas wäre nämlich verboten.

Antwort
von joheipo, 15

Kein Problem. Du darfst Orden und Ehrenzeichen auch fotografieren und z.B. in Sammlerforen veröffentlichen, mußt jedoch NS-Symbole unkenntlich machen, also Hakenkreuze, SS-Runden usw.

Antwort
von Altenberger, 11

Kein Problem. Wenn du es mal nachlesen möchtest, dann Google mal §86 und §86a.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten