Wie hoch ist ein angemessenes Weihnachtsgeld?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Das Weihnachtsgeld gehört (falls es gezahlt wird) zum Bruttojahresentgelt. Eine Pflicht, Weihnachtsgeld zu bezahlen, besteht aber nicht. Wird allerdings in einigen Arbeitsverträgen und den meisten Entgelttarifverträgen geregelt. Häufig werden die in Prozent vom regulären Monatsentgelt vereinbart, wobei die mir geläufige Spanne zwischen 30% und 100% liegt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kommt auf deinen Arbeitsvertrag/Tarifvertrag an. Wenn keins vereinbart ist, gibs auch keins. 

Ansonsten kann es von der höhe bis zu einem Monatsgehalt gehen und es wird normal mit Versteuert und Sozialabgaben davon abgeführt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Angemessen ist relativ. Da es nicht verpflichtend ist und viele gar keines bekommen ist alles angemessen. Abzüge hast du wie bei deinem normalen Lohn auch, da wird kein Unterschied gemacht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also bei uns sind Weihnachts- und Urlaubsgeld einfach nochmal das Gehalt, d.h. man hat einfach 14 Brutto-Gehälter im Jahr. Ist in Österreich eigentlich normal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von datari
02.02.2016, 10:45

Aber warum 14? Das Jahr hat doch 12 Montage ..?

0

Naja 50€ wären schon sehr gut
man kann auch 100€ für etwas ganz besonderen ausgeben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie meinst Du die Frage genau?
Das Jahresbruttoeinkommen hat nichts mit dem Weihnachtsgeld zu tun - das Weihnachtsgeld ist jedoch Bestandteil des Jahresbruttoeinkommens.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Angemessen ist auf alle Fälle jedes Weihnachtsgeld das Du bekommst/bekommen kannst.....Abhängig von Deinem Einkommen und der Vereinbarung im Arbeits-/Angestelltenvertrag. Bei vielen grösseren Firmen ist es tariflich geregelt! Einkommensteuermässig ist es Bestandteil des Jahreseinkommens. Du hast aber jedes Jahr die Möglichkeit einen Steuerausgleich zu machen/machen lassen, je nach Deinen Unkosten für Fahrten zur Arbeit und sonstiges!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Urlaubsgeld, Weihnachtsgeld, Sonderzahlungen etc.

Ich würde das Monatsgehlt mit 13,6 oder so multiplizieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Urlaubsgeld (nicht zu verwechseln mit Urlaubsentgelt)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das bestimmt nur dein Arbeitgeber, Falls es nicht Tariflich festgelegt ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?