Frage von PrayerInC, 360

Wie funktioniert ein Schneeballsystem?

Antwort
von TomRichter, 241

Ich werbe mit "Leute, gebt mir Euer Geld, und ich zahle Euch jeden Monat fünf Prozent Zinsen ohne jedes Risiko".

Du glaubst, da fällt keiner drauf rein? Du irrst, es gibt mehr dumme Menschen auf der Welt als einer alleine abzocken könnte - immer wieder kannst Du davon lesen, wie viele Leute darauf reinfallen, wenn es nur seriös aussieht:

http://www.sueddeutsche.de/bayern/schneeballsystem-im-allgaeu-betrueger-prellt-a...

Das Geld strömt also zu mir. Davon lebe ich gut und bringe vom Rest den großen Teil in Sicherheit, außerdem zahle ich ein paar Monate brav die fünf Prozent aus. Was zur Folge hat, dass mir die Opfer noch mehr vertrauen, mir ihre letzten Notgroschen aufdrängen und obendrein mithelfen, ihre Freunde und Verwandten reinzulegen.

Solange reichlich Neukunden dazukommen, kann ich mit deren Geld die versprochenen "Zinsen" auszahlen, alle sind zufrieden.

Tja, irgendwann lässt dann der Zustrom neuer Kunden nach. Dann packe ich das ganze Geld ein und setze mich ins Ausland ab.

Antwort
von SEBHH, 229

Einer fängt an und schickt (per Email, Postkarte, Whatsapp) oder sonstwie eine Nachricht an sagen wir mal 5 Leute. Jeder von denen schickt die Nachricht wieder weiter an je 5, die nun 25 Leute wieder an 5 und so weiter.

Die Nachricht ist im einfachsten Fall einfach nur ein lustiger Text oder ein Bild. Kriminell wird es dann, wenn das Ganze mit Geld verbunden wird. Mit dem versand der Nachricht soll dann z.B. Geld an den Vor-Vor-Vorigen Versender überwiesen werden. Wenn jemand nicht mitspielt wird mit "Konsequenzen" gedroht.

Das Problem mit dem Schneeballsystem ist, das die Menge der Menschen auf der Erde endlich ist. Selbst wenn jeder Mensch auf der Welt mitspielt, st ein Schneeballsystem bei dem man jeweils 10 Leute anschreibt, nach 10 Runden beendet, weil dann alle Menschen mitgemacht haben.

Antwort
von DaJuli17, 202

Beispiel. Du nimmst Geld eines anderen um wieder einen anderen das gerade gewonne Geld zu geben. Damit er besänftigt ist. Somit musst du wieder einen anderen um Geld anbetteln, mit dem Geld gibst du dem ersten sein Geld wieder. Oder zumindest einen teil. Damit für dich was bleibt. Würde ich aber ni HT empfehlen

Antwort
von tinimini, 140

Antwort
von alarm67, 140

So, siehe Bild!

Kommentar von Chenorm ,

Obwohl ich schon fast glaube, dass es mehr verwirrt wenn man sich mit der Marterie nicht beschäftigt hat! :P

Aber Respekt von mir, dass du dir die Mühe gemacht hast ein Bild rauszusuchen welches für mich sehr verständlich ist ! :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community