Frage von themachina, 119

Wer muss die Wartung für Durchlauferhitzer übernehmen?

Hallo.

In meinem Bad hängt ein mit Gas betriebener Durchlauferhitzer (Boiler, Gastherme). Der Makler sagte mir bei Einzug, ich müsse 1x jährlich für die Wartung sorgen und bei Auszug einen Nachweis über die letzte Wartung erbringen, die dann nicht länger als 1 Jahr zurückliegen darf.

Darf der das so regeln, dass ich als Mieter die Wartung übernehmen muss? Ist das nicht Vermieter-Sache?

Danke!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von bwhoch2, Community-Experte für Mietrecht, 119

Geh einfach mal davon aus, dass das was der Makler sagt, auch der Wille des Vermieters ist. Um das genau zu erfahren, schau Dir den Mietvertrag an.

Steht da bei Betriebskosten nur eine Position zur Wartung der Therme, bedeutet das, der Vermieter kümmert sich und Du musst das über die Jahresabrechnung bezahlen.

Steht aber drin, dass Du selbst Dich um die Wartung kümmern musst, dann ist das durchau eine gültige Klausel. In dem Fall solltest Du mit dem Vermieter sprechen und ihn fragen, ob da eine bestimmte Firma zuständig ist, mit der man den Termin ausmachen soll. Oder ob sich eine Firma von sich aus meldet usw. Wie es eben in dem Haus so üblich ist.

Grundsätzlich hast Du aber selbst die Möglichkeit, eine Firma zu beauftragen, die die Wartung macht. Wenn Kosten und Termin bei der Firma Deiner Wahl besser passen, ist das Deine Sache, es so zu regeln.

Kommentar von bwhoch2 ,

Danke für die Auszeichnung.

Antwort
von Interesierter, 111

Hier kommt es auf die Bestimmungen in deinem Mietvertrag an. Generell kann die Wartung der Therme an den Mieter übertragen werden. Dazu muss jedoch eine rechtswirksame Vereinbarung getroffen werden. Ob diese bei dir vorliegt, kannst du nur durch einen Blick in deinen Mietvertrag überprüfen. 

Die Abwälzung der Wartung an den Mieter ist bei Geräten, die in der Wohnung des Mieters aufgestellt sind und der Vermieter deswegen hier nur einen sehr eingeschränkten Zugriff hat, durchaus sinnvoll. 

Kommentar von themachina ,

Und woran erkenne ich, ob eine Klausel wirksam ist oder nicht? Hast du da eine Vorlage oder sowas?

Kommentar von Interesierter ,

Die üblichen Formular-Mietverträge enthalten keine solche Klausel. Daher wäre wichtig zu prüfen, ob eine derartige Klausel überhaupt vorhanden ist. Ohne Vereinbarung ist die Wartung Sache des Vermieters.. 

Falls sie vorhanden ist und als AGB verwendet wird, wovon auszugehen ist, wenn der selbe Vermieter noch andere Wohnungen mit dieser Klausel vermietet, ist zu prüfen, ob sich die Klausel ausschliesslich auf die regelmässige Wartung bezieht. Nur die regelmässige Wartung/Inspektion kann auf den Mieter abgewälzt werden. Handelt es sich um eine "all inclusive" Klausel, nach der Wartung und etwaige Instandsetzungsarbeiten generell durch den Mieter zu erledigen sind, ist die komplette Klausel als AGB unwirksam. 

Falls die Klausel zwischen dir und dem Vermieter (Makler) individualvertraglich verhandelt und vereinbart wurde, hast du Pech. Dann ist sie wirksam.

Antwort
von beangato, 102

Ich kenne das so, dass das Vermietersache ist. Weiß aber nicht mehr, ob Du das über die nebenkosten bezahlen musst.

Kommentar von TrudiMeier ,

Selbstverständlich sind die Wartungskosten auf den Mieter umlegbar.

Expertenantwort
von Gerhart, Community-Experte für Mietrecht, 84

Enthält dein MV eine Aufstellung der Betriebskosten, dann findest du unter  "Kosten für Heizung und Warmwasserbereitung" auch die Kosten für Wartung der Gastherme. Wird auf die Betriebskostenverordnung bei de Aufstellung der BK verwiesen, so ist die Wartung in den BK enthalten.

Ein Makler hat bei Wohnungsübergabe kein Weisungsrecht, es zählt nur der Wortlaut des MV. 

Antwort
von Goodnight, 91

Ja darf er. Ist doch egal ob du das mit den Nebenkosten oder gleich selber bezahlst.

Antwort
von schreiberhans, 91

Nein das ist Sache vom Mieter

und wenn dir dann der Vermieter nen Termin für die Wartung gibt dann regst du dich auf...

Kommentar von themachina ,

Erstens weißt du gar nicht, worüber ich mich aufrege, und zweitens rede ich nicht von der Emissionsschutzmessung, die einmal jährlich vom Vermieter angeregt und dann nach Termin durchgeführt wird. Ich rede tatsächlich von der Wartung. Diese wird durch ein Unternehmen geregelt, die mich anruft und mit mir einen Termin vereinbart - das ist kein Schornsteinfeger, der einen Zettel an die Tür hängt und dann einfach kommt.

Kommentar von TrudiMeier ,

Das ist durchaus in Ordnung. Ob du nun die Wartung der Therme direkt bezahlst oder über die Nebenkosten, bleibt gleich. Es ist aber einfacher mit der Firma direkt einen Termin abzustimmen, als mit der Firma über den Vermieter. Wenn du die Wartung direkt mit der Firma abrechnest, solltest du nur darauf achten, dass in der jährlichen Nebenkostenabrechnung die Wartungskosten nicht noch einmal auftreten.

Expertenantwort
von albatros, Community-Experte für Mietrecht, 58

Es kommt einzig und allein drauf an, was dazu im Mietvertrag steht. Was der Makler so erzählt, ist ohne jegliche Relevanz. Das was im MV steht, gilt.

Schau mal nach und berichte, bitte.


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten