Frage von TobyScience, 66

Wer haftet für Schäden im Supermarkt?

Es kann jeden passieren man möchte schnell etwas einkaufen und plötzlich fällt einem der Joghurtbecher oder ein anderes Produkt aus der Hand was zerbrechlich ist. Wer haftet für den aufgekommen schaden? Grundsätzlich immer der Kunde? Gibt es rechtliche Grundlagen?

Antwort
von Spicy316, 66

Rechtlich gesehen du, weil du das Eigentum des Supermarkts beschädigt hast und dieses - rein rechtlich - gesehen ersetzen müsstest. Normalerweise verzichten große Supermarktketten aber auf eine Entschädigung weil sie natürlich kundenfreundlich in Erscheinung treten wollen, rein nach dem Prinzip "Kunde ist König". Letztlich kommt es aber auch auf den Preis des beschädigten Artikels an.

Kommentar von TobyScience ,

Also spielt viel Kulanz eine Rolle?

Kommentar von Spicy316 ,

Genau so ist es.

Antwort
von pn551, 47

Rechtlich müßtest Du bzw. der Kunde dafür geradestehen. Aber die Supermärkte werden den Teufel tun und den Kunden damit belasten. Diese kleinen Artikel werden einfach abgeschrieben. Anders sähe es wohl aus, wenn es z. B. um eine Kaffeemaschine oder einen anderen Elektroartikel geht, der in einem anderen Preisverhältnis zu einem Joghurt steht.

Antwort
von FlorianBln96, 55

In der Regel der Supermarkt. Wir sind menschen und machen Fehler, klar kann mal was runterfallen. Natürlich sieht es anders aus wenn man mutwillig Dinge kaputt macht und runterfallen lässt

Kommentar von TobyScience ,

Also spielt viel Kulanz eine Rolle?

Kommentar von FlorianBln96 ,

ja das schon das sieht jeder Chef halt anders, deine eine sagt ist nicht schlimm und der andere sagt halt das müssen sie bezahlen. Mir persönlich ist das noch nie passiert wenn mir was runtergefallen ist das ich das bezahlen musste 

Kommentar von Apolon ,

In der Regel der Supermarkt.

Diese Antwort ist Unsinn!

Nicht der Supermarkt haftet, sondern immer der Schadensverursacher!

Antwort
von RudiRatlos67, 43

Viel richtiges rechtsverstandnis wurde schon als Antwort auf Deine Frage wiedergegeben. Nur die Rechtslage sieht anders aus. In solch einem Fall greift :

§ 823 bgb
Schadensersatzpflicht

(1) Wer vorsätzlich oder fahrlässig das Leben, den Körper, die Gesundheit, die Freiheit, das Eigentum oder ein sonstiges Recht eines anderen widerrechtlich verletzt, ist dem anderen zum Ersatz des daraus entstehenden Schadens verpflichtet.

Antwort
von beangato, 29

Wenn es ein kleinerer Schaden ist: Du selbst.

Wenn es ein größerer Schaden ist: Vlt. Deine Haftpflichtversicherung.

Antwort
von Apolon, 18

Wer haftet für Schäden im Supermarkt?

Immer der Verursacher!

Antwort
von pbheu, 35

theoretisch du, weil du das eigentum eines anderen (des supermarkts) beschädigt hast.

macht aber in der praxis kein supermarkt, den ich kenne (wenn du nicht gerade eine playstation zerdepperst) - die meisten gehen aus kulanzgründen danach:

- vor der kasse übernehmen sie den schaden,

- nach der kasse ist es deins, was du kapiuttgemacht hast
(und damit nicht mehr ihr bier).

Antwort
von Meine5teTasse, 43

Du hast zwar nach BGB §§ 145, 147ff. kein Kaufvertrag abgeschlossen (es liegt hier eine bloße invitatio ad offerendum vor), somit ist man rechtlich nicht verpflichtet die beschädigte Ware zu kaufen aber nach BGB §§ 252, 253 ist man Schadensersatz verpflichtet und muss den entgangenen Gewinn bezahlen. Also den kompletten Verkaufspreis und nicht den Einkaufspreis zahlen. Ob du dann die Ware mit nimmst oder nicht ist deine Entscheidung 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community