Frage von BisnessWoman, 74

Wenn man Ware für den Verkauf herstellt ohne ein Gewerbeschein zu besitzen wie bekommt das Finanzamt es raus?

Hallo,

Ich bin Hausfrau und wollte mal bisschen Geld damit verdienen Tiertubehör was selbstgebaute und selbstgenäht ist zu verkaufen. So Hängematten hab mal ein Bild eingefügt damit ihr versteht was ich meine. Natürlich kann man damit nicht reich werden aber ich sag mal so paar Hundert Euro verdient man damit locker. Naja aber da ich in Deutschland lebe und man hier alles melden muss mache ich mir etwas sorgen dass es jemand erfährt, also ich meine es fällt ja auf wenn sagen wir mal alle paar Tage unterschiedliche Summen, von verschiedenen Leuten auf das Konto überwiesen werden. Habe keine Lust dann paar Tausend Euro als Strafe zu zahlen. Wie bekommt das Finanzamt sowas raus? Und interessiert es die Bank? Die sehen ja schließlich dass ich da regelmäßig Geld überweisen bekomme.

Antwort vom Steuerberater online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihre Steuerfrage. Kompetent, von geprüften Steuerberatern.

Experten fragen

Antwort
von DerHans, 47

Grundsätzlich ist JEDES Einkommen steuerpflichtig. 

Was hindert dich denn daran, für ein paar € einen Gewerbeschein zu beantragen?

Ob du tatsächlich dann Für deine Einnahmen Steuern zahlen musst, ist eher unwahrscheinlich. Dann kannst du schließlich auch alle entstehenden Kosten dagegen aufrechnen.

Wenn du deine Artikel nur ein paar € teurer machst, kannst du die Steuern ohne weiteres bezahlen,.

Antwort
von wfwbinder, 20

1. Gewerbeanmeldung bei der Stadt.

2. FRagebogen zur steuerlichen Erfassung zum Finanzamt (kommt nach der Gewerbeanmeldung automatisch).

3. Keine Umsatzsteuer solange Dein Umsatz (Einnahmen, nicht Gewinn) unter 17.500,- Euro im Jahr bleibt.

4. Der Gewinn (Einnahmen - Ausgaben), geht über die Anlage "G" in die Einkommensteuererklärung.

5. Da Du ja vermutlich noch über andere Einkünfte verfügst (z.B. zusammen mit Ehegatten) kommt es dann mit den Anderen Einkünften zusammen. Höhe der Steuer richtet sich nach den Gesamteinkünften.

Antwort
von BarbaraHo, 24

Gewerbe anmelden, alles angeben und du brauchst keine Angst vor dem Finanzamt haben, wenn du dich auch mal ausführlich beraten lässt. Am besten vor dem Start, sonst schnellstmöglich.

Antwort
von 1992peggy, 39

Du brauchst nur einen Neider, enttäuschten Käufer haben die Dich beim Finanzamt anzeigen. Das kann man sogar anonym. Das Finanzamt ist verpflichtet, selbst anonym gemachten Anzeigen nachzugehen.

Vergiss den Schwarzhandel, melde ein Kleingewerber an und lasse Dich dazu ausführlich beraten.

Antwort
von steinbocks, 34

Ein Gewerbeschein kostet einmalig 37€ und wenn du im Jahr unter 5200€ verdienst musst du auch keine Steuern zahlen. Aber bitte hol dir einen Gewerbeschein.

Kommentar von wfwbinder ,

   wenn du im Jahr unter 5200€ verdienst musst du auch keine Steuern zahlen. 

Woher kommt denn die Aussage? In welchem Gesetz soll das stehen?

Kommentar von lesterb42 ,

Ist so nicht ganz richtig. Der Grundfreibetrag beträgt inzwischen 8.652 €:

http://www.gesetze-im-internet.de/estg/__32a.html

Kommentar von PatrickLassan ,

Bei 5200 € war er allerdings nie.

Antwort
von GOTTdesZORNS, 9

Ich persönlich würde mich mit solchen Fragen gar nicht an eine Community wie dieser hier wenden, sondern direkt an dein Finanzamt. Die erklären dir das alles ganz genau.

Ansonsten interessiert es deine Bank nicht, wenn du ständig Zahlungseingänge hast, warum sollte sie das auch interessieren?

Aber du hast schon recht, es macht Sinn sich darüber Gedanken zu machen, denn wenn die dich erst mal am Haken haben, wird es unangenehm.

Tipp am Rande, solltest du vorhaben einen Internet-Shop zu betreiben, hast du noch ganz andere Probleme zu lösen. Es gibt zahlreiche Vorschriften, die da zu beachten sind und es gibt viele gelangweilte Rechtsanwälte, die das Netz durchforsten nach irgendwelchen Verstößen, die sie anschließend abmahnen können und das ist selten günstig.

Insgesamt bin ich aber nicht so optimistisch wie du. Locker mal ein paar Hundert Euro nebenbei verdienen mit solchen Artikeln ist schon eine sehr optimistische Haltung. Ich habe da andere Erfahrungen machen dürfen. Die Leute wollen doch für Handarbeit nichts mehr ausgeben. Aber bitte, versuch dein Glück.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community