Frage von Sunnyboy1411, 43

Wenn man eine wohnungsbesichtigung hat ist es ein Nachteil wenn man Raucher ist?

Das Rauchen ob es mich gefàrtet ob die Chance sich verkleinert auf die Wohnung wenn man Raucher ist

Antwort
von blueIibelle, 17

Ja, definitiv. Wenn ich eine Wohnung zu vermieten hätte, kämen nur Nichtraucher in Frage. Mal abgesehen davon, dass deine Wohnung stinkt .... der Rauch zieht auch ins Treppenhaus, sobald du deine Etagentür öffnest. Der Gestank geht dann durch die nächste Wohnungstür in die benachbarten Wohnungen. Für mich ein No-Go!

Antwort
von KeinName2606, 14

Klar, v.a. wenn du so sehr danach stinkst, dass du es nicht mal kaschieren kannst. Würde meine Wohnung - wenn ich eine vermieten würde - auch nicht an Raucher weitergeben. Ob dann ab und zu trotzdem drinnen geraucht wird oder mal eine Party stattfinde kann man ja nicht wissen bzw. verhindern.

Ich habe auch schon Wohnungsanzeigen gesehen, wo man als Nichtraucher 20€ Miete weniger im Monat gezahlt hat ;-)

Antwort
von WhoozzleBoo, 17

Das kommt ganz auf den Vermieter an, was der für Kriterien hat. Für den einen ist es ein No-Go, dem anderen ist es völlig egal. Rauchen sollte man sowieso nur im Freien.

Antwort
von rockylady, 17

nee, wichtiger sind Faktoren wie Einkommen, Schufa etc.

Antwort
von erobine, 14

Je nach Vermieter, ja! Habe und werde niemals eine Wohnung an einen Raucher vermieten!

Antwort
von LKZUM, 15

Kommt auf den Vermieter an. Kann aber schon gut sein, da der Vermieter befürchten könnte, dass dann in der Wohnung geraucht wird.

Antwort
von Smudo1284, 11

normal hat es den vermieter nichts anzugehen, ob man raucht.

als raucher würde ich einfach nicht in eine wohnung ziehen, wo genau danach gefragt wird, ob man raucht.

normalerweise wird danach nicht gefragt und es ist auch nicht zulässig, eine wohnung als reine nichtraucherwohnung anzubieten bzw. einem das rauchen in der wohnung zu verbieten.

Kommentar von vanillakusss ,

Stimmt, der Vermieter darf das Rauchen in der Wohnung nicht verbieten. Aber er wird, wenn er kann, erst gar nicht das Problem aufkommen lassen.

Kommentar von Smudo1284 ,

Wie gesagt, würde ich als Raucher danach gefragt werden, ob ich rauche, würde ich die Wohnung am Sinnvollsten gar nicht erst beziehen.

Ich wurde noch nie danach direkt gefragt, bei einer Wohnungsbesichtigung, nur einmal habe ich mir eine Wohnung angeschaut, die als reine Nichtraucherwohnung ausgeschrieben wurde.

Am Besten man bezieht seine Wohnung sowieso von einer Wohnungsbaugesellschaft, statt eines privaten Vermieters und da wird 100 % ig nicht danach gefragt, ob man raucht oder nicht.

Ausserdem kann man ja auch lügen, wenn man die Bude unbedingt möchte.

Antwort
von vanillakusss, 7

Ja. Obwohl es den Vermieter (erst einmal) nicht zu interessieren hat. Aber man riecht Raucher sofort, da erübrigt sich die Frage es sei denn, der Vermieter raucht selber.

Ich würde weder eine Wohnung an Raucher vermieten, noch würde ich in eine Raucherwohnung ziehen.

Es ist nun mal so, Nichtraucher reagieren empfindlich auf Qualm, der zieht durch das ganze Haus und ist einfach nur widerlich. Da sind Probleme vorprogrammiert.

 

Antwort
von bikerin99, 11

Dann gib es nicht an. Wenn explizit danach gefragt wird, wirst du wahrscheinlich die Wohnung nicht bekommen.

Antwort
von Misrach, 6

Ich würde sagen ja. Allerdings woher will der Vermieter wissen das man raucht?

Antwort
von Dave0000, 12

Keiner zwingt dich anzugeben ob du Raucher bist
Kannst ja gestern aufgehört haben
Aber doch rückfällig sein 😉

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten