Wenn man alles Geld der Welt gleichmäßig auf Alle Menschen der Welt verteilen würde, wie viel Geld hätte dann jeder einzelne?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Damit kommst du auf die interessante Frage, wie viel Geld es gibt. 

Interessant, weil das verschieden beantwortet werden kann. Meinst du Bargeld? Ziemlich wenig Geld, selbst wenn man alles zunächst auf eine Währung bringen würde, denn Bargeld gibt es nur endlich viel, viel aber nicht soviel das es alle Menschen reich machen würde.
(Was die interessante Frage aufwirft, ob jemand reich ist wenn er genauso viel hat wie alle anderen. Denk mal drüber nach!)

Aber was ist mit dem Geld auf Konten und in Büchern, ist das mit dem Bargeld abgedeckt?
Nein, nicht im Ansatz denn es gibt Millionen von Geldern die nur auf Konten  und Büchern existieren.

Viel Schlimmer: Was ist mit theoretischen Vermögen?
Es gibt Milliarden bis Biiliarden an Geldern die nur als theoretischer Wert existieren und schnell verloren gehen können. So geschehen als die Banken mit Kreditschulden gehandelt haben ohne eine Aussicht diese jemals wirklich zu erhalten. So hatten Banken theoretisch Milliarden Dollar, nicht selbst aber da das Geld ihnen ja zusteht und gehört es ihnen in gewisserweise und somit haben sie es auch gewissermaßen, gewiss war aber in Wirklichkeit nur das keiner der Schuldner das Geld hat oder jemals haben wird um diese Kreditschulden zu bezahlen.

Geschäfte in der Art werden an den Börsen täglich gemacht...

Aber ist das dann auch wirklich etwas Wert? Nur solange alle akzeptieren das es etwas Wert ist. Genauso mit Bargeld.
Euro, Dollar, Pfund etc. sind alles ähnliches bedrucktes Papier als Bargeld oder Münzen. Aber das Material ist nicht annähernd das Wert was draufsteht und wofür es gehandelt wird.
Früher in den Anfangszeiten des Papier-Bargelds war ein Geldschein ein Wertgutschein der (theoretisch) jederzeit gegen den entsprechenden Wert in Gold o.ä. eingetauscht werden konnte und Staaten mussten immer den Gegenwert ihres Geldes in Gold haben.
Doch das ist längst vorbei, es existiert kein Materieller Gegenwert zu all dem Geld das auf der Welt kursiert.

Auch interessant ist, ob der Wert von Aktien, Immobilien etc. als Geld mit verteilt wird.

Du siehst, es gibt einige Probleme die Frage zu beantworten und einige interessante Aspekte über die man Nachdenken kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Grautvornix
25.09.2016, 15:32

In zeiten von Nanosekundenhandel verliert alles an Realittät.

-----------------------------------------------------------------------------------------

Ein deutscher Tourist kommt in ein griechisches Dorf und würde gern dort übernachten. Er geht in die lokale Pension und bittet den Chef, sich mal die Zimmer angucken zu dürfen. Der Chef gibt ihm mehrere Schlüssel, als Pfand bzw. Sicherheit legt der Tourist 100 Euro auf den Tresen und geht nach oben.

Der Pensionsvermieter nimmt die 100 Euro und geht damit zum Bäcker, wo er seine Schulden bezahlt.

Der Bäcker freut sich über das Geld, nimmt die 100 Euro, läuft zum Fleischer und bezahlt dort seine Schulden.

Der Fleischer, der gern mal am Glas nippt, geht mit den 100 Euro ins Wirtshaus und bezahlt seinen Deckel.

Der Wirt nimmt die 100 Euro, geht um den Tresen herum und gibt das Geld der, Dame aus dem horizotalen Gewerbe die ihm  schlechten Zeiten mal einen "Gefallen" getan hatte.

Die Dame aus dem horizotalen Gewerbe nimmt die 100 Euro, läuft zur Pension, wo sie ab und zu mal ein Zimmer für ihre "Dienste" gemietet hatte und zahlt dem Pensionswirt ihre 100 Euro Schulden zurück.

In dem Moment kommt der Tourist die Treppe herunter, gibt dem
Pensionschef die Schlüssel zurück, sagt ihm, er hat es sich überlegt, nimmt die 100 Euro Pfand zurück und geht.

Die Moral von der Geschichte: Es wurde nichts produziert, es wurde
nichts geleistet, aber alle sind ihre Schulden los und machen weiter wie
bisher...

3

Das ist eine sinnfreie Frage. Geld an sich hat keinen festen Wert. Dann hätte jeder soundsoviele Papierschnipsel in der Hand, und? DIe Kaufkraft so eines Geldes liesse sich kaum bestimmen und die gesamt Wirtschaftsstruktur würde zusammenbrechen.

Man müsst eher versuchen das Vermögen(am besten nur reeele Vermögenswerte) zu verteilen.

Vereinfachend besitzen zur Zeit die reichsten 10% 90% des Vermögens. Verteilie sie doch auf die restlichen 90% der Bevölkerung.

Es gibt auch keine genaue Zahl für das Weltvermögen. Es wäre unmöglich es genau zu berechnen. Hinzu kommn die Dunkelziffer. Wir wissen nicht  wieviel Vermögen wirklich da ist. Das was öffentlich ist in den Bilanzen von Gesellschaften und einigen Privatpersonen ist nicht alles. Bei weitem nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jeder Einzelne hätte nicht viel mehr als jetzt. Denn für diese Unsummen die jetzt kursieren gibt es überhaupt keinen Gegenwert. Viele Billionen sind nur virtuell und die Leute glauben nur dass sie reich sind. Sollten jedoch alle reichen Menschen gleichzeitig auf die Idee kommen all ihr Geld auszugeben, dann würden sie feststellen, dass ihr Geld nichts wert ist und sie kaum noch etwas dafür bekommen. Denn es gibt sehr viel mehr Geld als Werte die man dafür kaufen könnte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Grautvornix
25.09.2016, 15:09

BIP Welt 73.982.137 Mio. $  2013

2

Das würde nich funktionieren.

Was sollen Länder bei Dürre und Hungersnot mit Geld?
Sollen sie das Geld essen?

Sie benötigen Technik, um Wasser fördern zu können und Ausbildung um mit der Technik umzugehen und sie zu reparieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

etwa 1000$.

(grob geschätzt - nur  privates Geldvermögen)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dazu muss man mal wissen wie viel Geld es auf der ganzen Welt gibt...und das dann in eine Währung umwandeln

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?