Frage von fetko46, 27

Wenn im Auto die Schlüssel stecken und ein Dieb es entwendet, kann er dafür juristisch in Rechenschaft gezogen werden, auf gut deutsch: kann er bestraft werden?

Wenn im Auto die Schlüssel stecken und ein Dieb es entwendet, kann er dafür juristisch in Rechenschaft gezogen werden, auf gut deutsch: kann er bestraft werden, obwohl das vom Fahrzeughalter eine grob fahrlässige und verleitende Handlung ist ???
Die Frage bezieht sich nur auf die Straftat (wenn es eine ist) und nicht auf  Versicherungstechnische Dinge.  Danke im Voraus!
Gruß
fetko46

Antwort
von 5000steraccount, 17

Nur weil ich vergessen habe, meine Wohnungstür richtig abzuschließen, darf ein anderer deshalb ungestraft meine Wohnung ausräumen? Diebstahl passiert in so gut wie jedem Fall, weil der Besitzer nicht gut genug aufgepasst hat. Das Entwenden fremden Eigentums ist immer eine Straftat.

Antwort
von kleinermann343, 27

Es ist ja trotzdem diebstahl ..... denke also ja wenn nicht müsst "ihr" das vor gericht austragen

Antwort
von ChristianWu, 20

Es bleibt trotzdem Diebstahl gem. § 242 StGB. Die Tatbestandsmerkmale sind trotzdem erfüllt.

Antwort
von Kuestenflieger, 16

kfz mit steckendem schlüssel = einladung zumfahren .

er könnte die einladung abweisen das auto zu fahren , nicht strafbar .

er nimmt das angebot an , auch nicht strafbar.        so sieht es der verteidiger.


Kommentar von fetko46 ,

Das heißt dann? Wenn ich auf einer Baustelle arbeite und es liegt Geld auf dem Küchentisch, darf ich das Angebot annehmen, die Kohle mitnehmen????

Kommentar von Kuestenflieger ,

es gibt solche verteidiger . mein lehrling wurde gekündigt deshalb.

Antwort
von atzef, 16

Ja, natürlich. Diebstahl bleibt Diebstahl. "Fahrlässigkeit" spielt lediglich eine Rolle bei der Verschuldungshaftung, nicht bei kriminellen Handlungen.

Antwort
von TrudiMeier, 17

Selbstverständlich - es ist und bleibt Diebstahl.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten