wenn ich trinkgeld gebe fühle ich mich hinterher immer schlecht?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Im Grunde hast du ja Recht. Die bekommen auch mindestens 8,50€ Stundenlohn, wie der Typ in der Waschstraße oder bei McD. Denen gibt keiner Trinkgeld. Dazu kommt, daß die Kellner das Trinkgeld in manchen Restaurants abliefern müssen und der Chef über die Verwendung entscheidet. Es gibt aber auch Bedienungen in Kneipen die bekommen im Monat 1.500€ Trinkgeld steuerfrei. Die verdienen dann fast 3000€ netto im Monat. Auch völlig ungerechtfertigt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lele1987
18.09.2016, 22:48

Na dann arbeite mal ein Monat in der Gastronomie mal schauen ob es dann immer noch ungerechtfertigt ist

0
Kommentar von blablalblal
19.09.2016, 01:15

heute war es ey strange. wollte nur ein glas wasser 0,5 und der typ bringt mir ne 1 liter flasche und meinte die bieten nur 0,3 und 0,75 an. er gibt mir aber die 1 liter flasche für 0,75 liter preis weil die weg muss. zumindest habe ich das nachher verstanden - zuvor hatte er irgendwas in sich hineinerzählt.. egal. jedenfalls habe ich von der 1 liter flasche nur 0,3 getrunken und letztenendes 4,90EUR für ein wasser gezahlt plus trinkgeld. da kam ich mir schon irgendwie blöd vor. das mal zur vorgeschichte. letztlich nervt es doch. bleibe ich mir treu oder beuge ich mich der gesellschaft? oder switche ich hin und her so wie jeder andere auch und denke mir nix dabei.. naja.. soviel zum sonntagserlebnis

0

Dann gebe kein Trinkgeld, dass ist kein Zwang.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von blablalblal
19.09.2016, 01:07

hast mein dilemma nicht verstanden. vllcht nochmal den text lesen und nicht nur drüberfliegen.

0

Der Typ der deine Pizza rumkarrt bekommt einen Stundenlohn, der schon im Preis integriert ist. Trinkgeld ist höflich, wenn man es über hat. Hast du genug Geld, dann stellst du dir diese Frage nicht mehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von blablalblal
19.09.2016, 01:06

wer genügend geld hat wird wahrscheinlich kein trinkgeld geben. deshalb hat er ja genügend geld - so vom hören sagen.

0

Nee, gib nicht einfach so Trinkgeld, das ist total uncool. Ich war Kellner und denk so. Wenn der Kellner aber besonderen Service macht, dann gerne, wenn du das willst.

Ich weiss nicht, wie in Deutschland gehandelt wird, aber in der Schweiz ist der Lohn gut (:

Was könntest du mit all dem Geld kaufen, das du irgendeinem Arbeiter gabst?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In manchen Berufen wird sogar mit Trinkgeld gerechnet und entsprechend der Lohn gezahlt.

Und vielerorts kenne ich das so, dass das Trinkgeld nicht der einen Person gehört, die es erhält, sondern dass es in eine Sammelkasse (oder auch "Kaffekasse" genannt) landet und somit jeder der Angestellten daraus profitiert.

Mach es so: gib nur ein kleines Trinklgeld, wenn die Bedienung annehmbar war, gib ein größeres Trinkgeld, wenn sie super war.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von blablalblal
19.09.2016, 01:10

ganz ehrlich: die bedienung ist egal wo ich bin doch immer gleich: bestellung aufnehmen, getränk liefern, zahlung entgegennehmen. wo soll da annehmbar und super sein?  oder bin ich in den falschen lokalen? wie unten erwähnt. ich gehe gar nicht mehr dahin wo trinkgeld erwartet wird. denn bei 10cent trinkgeld werde ich auch blöd angeschaut :/

0