Frage von banjo35, 55

Wenn ein Tarifvertrag ausläuft...?

Eine Frage: wenn ein Haustarifvertrag ausläuft und der AG es nicht verlängern will,was passiert dann!? Was bedeutet das für die MA!? Gilt eine Nachwirkungrecht bis neu Verhandlung? Oder der AG kann eventuell wer er will kündigen bzw nicht verlängern ähnlich wie ein befristeter Vertrag!? Und wenn der AG ein eigener Vertrag(mit viele Nachteile) für uns hat,müssen wir unterschreiben!? Danke.

Antwort
von grisu2101, 41

Ihr müsst nichts unterschreiben, denn Euer Arbeitsvertrag ändert sich dadurch nicht. Um mehr sagen zu können müsste man Euren Haustarifvertrag genau kennen. War der Haustarifvertrag befristet ? Oft steht nämlich drin, dass dieser so lange gilt, bis ein neuer abgeschlossen wurde etc.... Das muss der Betriebsrat genauestens prüfen, ggf. sollte der BR auch einen Rechtsbeistand (Rechtsanwalt etc) hinzuziehen, den muss der AG genehmigen und auch bezahlen. Da hilft auch die Gewerkschaft, diese müsst Ihr auf jeden Fall einschalten, denn ohne diese gibt es keinen Haustarifvertrag, meine ich zu wissen....


Antwort
von Ursusmaritimus, 36

Es gilt dann eine Nachwirkung des alten Vertrages bis zur Erstellung eines neuen Vertrages zwischen den Vertragspartnern. Allerdings nur wenn der AN Gewerkschaftsmitglied ist........

Kommentar von banjo35 ,

Ich meine ohne Gewerkschaft. Der AG will ein eigener Vertrag haben.

Kommentar von Ursusmaritimus ,

Was bedeutet in deiner Fragestellung "Haustarifvertrag" ist dein AG im Arbeitgeberverband? Hat er eigenen eigenen Tarifvertrag mit dem Arbeitnehmerverband (Gewerkschaft) ausgehandelt? Möchte er aus dem Arbeitgeberverband austreten? Habt ihr einen Betriebsrat? Wer ist der Tarifverhandlungspartner?

Fragen über Fragen.........

Kommentar von banjo35 ,

Der AG will kein TV mehr haben. Er will mit der Gewerkschaft nichts zu tun haben.Er ist Teil von ein Kozern mit eigene Verträge die für uns nicht so gut sind.Ja,wir haben ein BR. Arbeitgeberverband!? weiss ich nicht.

Kommentar von Ursusmaritimus ,

Dann ist euer BR dran und je mehr von euch organisiert (Gewerkschaft) sind desto schwerer hat es der AG mit seinem Ansinnen.

Dämme baut man bevor die Flut kommt!

Kommentar von grisu2101 ,

Au Weia Leute..... Der AG will keine Gewerkschaft ? Da geht mir ja schon der Hut hoch, denn der wird gar nicht gefragt !! Der BR muss sehr auf der Hut sein, vor allem darf der BR nichts alleine abschliessen, was schlechter als irgendein Tarif wäre. Beim Haustarifvertrag muss er die Gewerkschaft in´s Boot nehmen wie ich es kenne, und das kann ich nur allerwärmstens empfehlen. Also - das ist Sache des Betriebsrates, und der sollte sich unbedingt einen Rechtsanwalt dazu holen, und auf jeden Fall die Gewerkschaft !

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten