Frage von Vaderxx, 49

Welches Motorrad führ Fahranfänger?

Hallo, ich informiere mich derzeit stark was ich mir für ein Motorrad kaufen sollte wenn ich meinen Führerschein habe, bin 25 und werde natürlich direkt Klasse A machen. Aber da ich mir ziemlich sicher bin das man sich mit einer 1000ccm Maschine umbringen wird, dachte ich mir, womit werde ich anfangs viel Spaß haben und trotzdem genug Fahrpraxis erlangen bis ich mir irgendwann eine große Maschine zulegen werde. Ich dachte an eine Honda CBR300, was haltet ihr davon?

Expertenantwort
von 19Michael69, Community-Experte für Führerschein & Motorrad, 20

Hallo,

sicher ist das Geschmacksache, aber einen Supersportler würde ich nicht unbedingt empfehlen. Außer du nimmst es in Kauf, dass dir irgendwann der Rücken und die Handgelenke schmerzen.

Magst du es entspannter nimm einen Sporttourer oder ein Naked-Bike, ganz entspannt einen Tourer, eine Reiseenduro oder einen Chopper / Cruiser.

Warum viele die Leistung eines Motorrads immer ausschließlich am Hubraum festmachen weiß ich nicht. Das kommt immer auf die Art des Motorrads und im Verhältnis zu den kW / PS an.

Und natürlich auf den Fahrer. Man kann auch mit viel Leistung vernünftig umgehen, wenn man will und mit Sinn und Verstand fährt.

Selbst bei 600 oder 800 ccm bist du oft am Schalten, da du mehr Drehzahl brauchst.

Von 300 ccm würde ich daher ganz abraten.

Am besten ist, du suchst dir das ein oder andere Motorrad aus und fährst diese ausgiebig Probe. Dann wird sich zeigen, ob du damit zurechtkommst und dich darauf wohl fühlst.

Unter folgendem Links findest du einige Testvideos von 1000PS, die zwar oft auf den A2 ausgerichtet sind, viele Motorräder aber original mehr als 48 PS haben:

https://www.youtube.com/results?search\_query=1000PS+Einsteiger+Motorr%C3%A4der

Schaue dir mal das folgende Video an, da sind einige schöne Bikes dabei. Mir sagt die Yamaha MT 07 sehr zu.

Viele Grüße und viel Erfolg beim Führerschein

Michael




Antwort
von Marcoooooo, 19

Kannst dir auch gleiche eine mit 1000+ccm holen.

Aber wie schon in dem Kommentar unter mir, kuck das du bequem sitzt.

Und sie muss dir auch gefallen. Das wäre für mich eins der wichtigsten Sachen: Das aussehen der Maschine.

Antwort
von Vaderxx, 5

Also erstmal danke für die vielen Antworten. Ich möchte schon in Richtung Supersportler gehen, aber habe auch schon von Arbeitskollegen gesagt bekommen, dass ich vorher mir eine mit aufrechter Sitzposition suchen soll. Was für Motorräder fallen euch ein die beide Eigenschaften besitzen?

Kommentar von 19Michael69 ,

Das wird eher schwierig.

In der Fahrschule wirst du eher auf einem Tourer oder Naked-Bike fahren.

Da lernst du dies schon mal kennen.

Wenn du dann den Führerschein hast, fährst du mal ausgiebig einen Supersportler Probe.

Dann kannst du leichter eine Entscheidung treffen.

Gruß Michael 

Antwort
von annokrat, 13

diese 300er sind spielzeuge, vergiss die dinger.,

orientiere dich an der 70 bis 75ps-klasse, da gibt es grosse auswahl, die ausserdem noch recht günstig sein dürfte. das sind dann meistens motoren mit 1 bis 2 zylindern und ca. 650 ccm.

annokrat

Antwort
von Beiba, 32

Cbr300 ist bestimmt spaßig solange du nicht auf die Autobahn willst. 

Worauf du aber besonders schauen solltest dass du bequem sitzt, ausser du willst halt echt nur heizen.

Kommentar von 19Michael69 ,

Spitze so um 150 km/h kann auch auf der Autobahn reichen ;-)

Superspotler sind für die Rennstrecke gedacht und was kommt der näher als die Autobahn? Für die Landstraße mit engen Kurven sind fast alle anderen Motorräder / Arten besser geeignet.

Die CBR 300 passt daher irgendwie weder da noch dort hin.

Gruß Michael

Antwort
von Wootbuerger, 30

nimm was dir gefällt... alles andere macht keinen sinn.

ne 600er am anfang ist auch für viele übertrieben. aber wenn man sie mit niedrigen drehzahlen fährt sind sie zahm ;-)

mach dir keinen stress... wer mit hirn fährt, kann alle maschinen meistern.
einfach weniger am gashahn drehen und die maschine genießen die man immer haben wollte.

Antwort
von matrix791, 15

ich find die cbr nicht gerade anfänger geeignet- der grenzbereich ist sehr schmal ( das heißt- wenn du sie mal in die kurve legst- sagt sie dir erst extrem spät, das es zuviel kurvenneigung war, da kannst du als anfänger nicht mehr reagieren- sowas meihne ich) .

suchn dir was bequemes was du auch auf längen strecken fahren kannst um dir praxis an zu eignen. einen Tourer- sind sind besser zu fahren und der grenzbereich ist besser zu erkennen und damit kannst du auch besser reagieren.  auf anhieb fällt mir  eine Suzuki bandit 650 ein- gebrauchte sind günstig

Kommentar von Vaderxx ,

sry wegen dem daumen runter, habe mich verklickt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community