Frage von TIMMEY1986, 18

Welche vorraussetzungen muss ich erfüllen um Ferienfreizeiten anzubieten?

Hallo liebe GF.de Gemeinde,

Ich habe die Frage schon mal gestellt, auch weiter recherchiert und bin dennoch zu keinem zufriedenstellenden Ergebnis gekommen...

Ich möchte gerne in den Schulferien Freizeiten für Kinder zwischen 7 - 14 Jahren anbieten. Eine pädagogische Ausbildung habe ich, Leute die mit mir "auf Reise gehen" hätte ich auch. Was mir fehlt ist der Rest.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass ich einfach sage, hey ich mache eine Reise wer kommt mit? und dann fahre ich los und alle sind glücklich.

So eine Reise ist ja immer mit Planung und Kosten verbunden. MUSS ich für solch ein Vorhaben ein Gewerbe anmelden, einen Verein gründen oder mich in irgendeiner Form sonst wo anmelden? Wie sieht es versicherungs technisch aus? Ich gehe davon aus, dass man eine Versicherung abschließen muss??? Oder sind Kinder grundsätzlich IMMER IMMER IMMER über ihre Eltern versichert?

Bei Google habe ich leider bislang noch nichts gefunden was mir weiter hilft. Ich habe sogar schon eine email an das Arbeitsamt geschickt, kam aber bisher keine Rückmeldung... In meinem Freundeskreis hat auch keiner die passende Antwort parat.

Klar gibt es Freizeiten von Jugendclubs oder der Kirche oder oder oder, aber ich hatte eigentlich nicht vor, meine eigene Kirche zu gründen nur um Freizeiten anbieten zu können.

Also wenn mir da jemand helfen kann, wäre das echt super. Es wäre schon sehr hilfreich, wenn jemand wüsste an wen ich mich noch wenden könnte.

Vielen Dank!

Antwort
von Stklee, 5

Am leichtesten ist das, wenn du das ganze über einen Träger machst. Zum Beispiel über die KJG, Ministranten, BDKJ hier ist dann die katholische Kirche der Träger. Mit den Ministranten habe ich schon mehrere Freizeiten veranstaltet. Über die Kirche sind die Teilnehmer / innen versichert und die GEMA Gebühren sind bezahlt. Wenn du von dir privat etwas starten willst, wird das vermutlich schwierig. Ich würde mich da eher dann mal an die Stadt, Amt für Jugend melden und dort nachfragen. Gewerbe musst du vermutlich nicht anmelden, aber Versicherung abschließen, erweitertes Führungszeugnis anfordern, GEMA Gebühren abchecken, Hygieneschulung für das Küchenteam organisieren, Jugendleiterschulung machen u.s.w.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community