Frage von studenttrier, 115

Welche Möglichkeiten, bei zu wenig erhaltenem Wechselgeld?

Hallo,

ich war gestern beim Aldi und habe Waren im Wert von 1,49€ gekauft. Bezahlt habe ich definitiv mit einem 20-Euro-Schein, zurück erhielt ich lediglich 8,51€.

Auf meinen Hinweis, ich hätte mit einem 20er gezahlt, erwiderte sie nur: Nein es war ein 10er. Auf meinen erneuten Hinweis es sei ein 20er gewesen, eilte sie ohne ein großes Wort augenblicklich mit ihrer Kasse in einen Nebenraum, um einen Kassensturz zu machen.

Nach rund 5 Minuten - es waren wirklich nicht mehr! - kam sie zurück und meinte: "Es tut mir leid, die Kasse stimmt. Ich kann Ihnen kein weiteres Geld zurückgeben". Auf dem Kassenbon stand zudem etwas vn 10€ gegeben.

Welche Möglichkeiten habe ich in einem solchen Fall, um doch noch an mein Geld zu kommen, wenn ich wirklich weiß, mit was für einem Schein ich gezahlt habe? Auf deiner einen Seite will ich so etwas aus Prinzip nicht auf mir sitzen lassen, auf der anderen Seite will ich nicht wegen 10€ die Polizei rufen - hielte ich für ganz schön überzogen.

Über jeden Rat für die Zukunft wäre ich dankbar!

Heiko

Antwort
von Interesierter, 60

Die Sache ist schon etwas seltsam. Üblicherweise geht ein Geldschein nicht sofort in die Schublade sondern wird bis zum Ende des Kassiervorganges in eine Klammer an der Schublade gesteckt. 

Gehen wir davon aus, dass deine Angaben korrekt sind und du dich nicht geirrt hast, dann steht dir selbstverständlich auch das korrekte Wechselgeld zu. Dieser Anspruch verjährt übrigens erst nach 3 Jahren. 

Problematisch wird hierbei die Beweislage. Eventuell könnte eine Videoaufzeichnung vom Kassenbereich weiterhelfen. 

Wenn du dir sicher bist, kannst du, bevor die Dame alleine mit der Kasse entschwindet, um Kassensturz zu machen, nach dem Marktleiter fragen und verlangen, dass du beim Kassensturz dabei bist, um Unregelmäßigkeiten auszuschließen. 

So oder so, wenn der Kassensturz in diesem Fall nichts ergeben hat und du keinen Zeugen benennen kannst, der genau gesehen hat, dass du der Dame einen 20er gegeben hast, wirst du Pech haben. Du kannst deinen Anspruch nicht beweisen. 

Antwort
von metodrino, 36

Ich kenne jetzt nicht die genauen Unternehmesvorgaben von Aldi, allerdings werden Kassenabrechnungen und Kassenstürze (!) idR unter vier Augen gemacht. Die zweite Person neben dem Kassierer ist dann meistens der Marktleiter/Stellv. oder jemand mit ähnlichem Befugnissen.

D.h. es wird vermutlich noch jemand bei ihr gewesen sein - damit würde ich dann zumindest auschließen das sie die 10€ einfach eingesteckt hat als sie hinten war.

Außer sie hat sich mit der Kasse aufs Klo gesetzt und einfach abgewartet. ;)

Bezüglich deiner, gefühlten, 5 Minuten so ist ein Kassensturz durchaus kein sehr aufwendiger Vorgang - noch dazu wenn der Laden über eine Geldwaage verfügt. Mit einer Geldwaage kann ich dir in der Zeit 3 Kassenstürze machen ;)

Was du tun kannst? Nichtsmehr. Du hättest direkt im Laden (bitte ohne großes Theater, sowas ist nur penlich&nervig) bitten können mit dem Vorgesetzten zu sprechen - allerdings wird dieser dir dann im Zweifel auch nur bestättigen können das es keine Differenz in der Kasse gibt.

Son Schmarn wie Überwachungskameras der hier sonst noch so steht kannst du dir schenken. In vielen Discountern sind die guten Stücke nur Attrappen...Abgesehen davon das MA vor Ort auch seltenst darauf Zugriff haben (dürfen).

Antwort
von YStoll, 45

Ich fürchte, für dieses Mal ist es um den Zehner geschehen, doch wie konnte es dazu kommen?
Theoretisch könnte die Kassiererin vielleicht bei ihrem Kassensturz einen 10€ Schein mit einem 20er verwechselt haben. Oder sie hat beim Kassensturz zufällig einen 10er übersehen. Falls sie in starker Geldnot wäre, halte ich es für nicht absolut ausgeschlossen, dass dieser übersehene 10er in ihre Hosentasche gefallen ist.
Wenn sie dementsprechendes 3 mal die Woche und immer bei unterschiedlichen Kunden macht, würde sich das rentieren.
Gehen wir also davon aus, dass du die Wahrheit sagst/dich nicht irrst, folgt dass die Kassiererin entweder einen Fehler gemacht hat oder vorsätzlich gehandelt hat.
Ein Fehler ist nur menschlich und passiert jedem mal, bei solchen Beträgen und wenn es nicht regelmäßig passiert, ist das wohl eher weniger schlimm, vor Allem wenn man bedenkt, wie viele Scheine und Münzen pro Stunde/Tag/Woche/Monat oder Jahr durch die Hände der Kassiererin ist.
Wenn sie jedoch vorsätzlich handelt, solltest du prinzipiell etwas dagegen unternehmen.
Wenn du zur Geschäftsleitung gehst und den Vorfall schilderst, könnte es sein, dass sie Ärger kriegt obwohl es echt nur ein Fehler war. Das wäre natürlich ungerecht, du willst das also (hoffentlich) vermeiden.
Daher würde ich an deiner Stelle zur Geschäftsleitung gehen, deine Geschichte erzählen ohne den Namen (und am besten ohne das Geschlecht) der Kassierein zu erwähnen und nachfragen, ob es bezüglich irgendwelchen MitarbeiterInnen ähnliche Meldungen/Verdachtsmomente gab. Wenn er dies bestätigt und auch den Namen der Kassirerin, die dich bedient hat, erwähnt solltest du ihm sagen, dass es sich um diese Person gehandelt hat und ihn selbst seine Schlüsse ziehen lassen.
Wenn er jedoch sagt, dass er von so etwas zum ersten Mal hört sag ihm nicht den Namen der Kassiererin, sondern hinterlasse höchstens eine Kontaktmöglichkeit, sodass, falls noch weitere sich über ähnliches beschweren, er abgleichen kann, ob es sich jedesmal um die gleiche Person gehandelt hat.

Antwort
von Winkler123, 49

Das ist jetzt schon zu spät. Wahrscheinlich hatte dich die Kassiererin betuppt und sich 10 ,- Euro selbst eingesteckt. - Bei sowas muß man sofort vor Ort Theater machen !!!

 

Antwort
von civili, 38

Der Kassensturz dauert länger
Den Fillialeiter rufen lassen, dann bekommst du dein Geld, allein um dich als Kunden nicht zu verlieren

Antwort
von Aliha, 36

In der Regel wird das gezahlte Geld erst dann in die Kasse gelegt, wenn der Kunde sein Wechselgeld bekommen und akzeptiert hat. Du hast dich mit Sicherheit getäuscht und niemand kann dir zu 10 € aus der Aldikasse verhelfen. Verbuche es als Lehrgeld und achte in Zukunft genauer darauf, mit welcher Note du bezahlst.

Antwort
von mueller65, 20

Guten Tag,

keine. Wenn der Kassensturz keine Differenz ergeben hat dann hast Du dich wohl geirrt. Du kannst in so einem Fall natürlich auch verlangen beim Kassensturz dabei zu sein, akzeptieren muss der Filialleiter deine bitte aber nicht. 

Geld wird im Supermarkt gewogen. Das dauert für eine Kasse keine Minute. Ich gehe davon aus, die Dame musste noch kurz auf den Filialleiter warten oder der PC war belegt und deswegen hat es so lange gedauert. 

Antwort
von Ruenbezahl, 40

Wenn es keine Zeugen gibt, ist nichts zu machen. Normalerweise sollte aber das gegebene Geld offen liegen bleiben, bis man den Rest bekommt. Da gibt es dann keine Probleme.

Antwort
von SoDoge, 28

Kenne ich - das Problem ist gerade so groß genug,dass es einen stören kann,aber zu klein,um ernsthafte Schritte in Betracht zu ziehen.

Nach dem Verlassen des Ladens kann man sowas leider nicht mehr reklamieren.Dieser "Kassensturz" ist jedoch mehr als dubios, in 5 Minuten weiß ich doch nicht auf den 10er genau,ob die Kasse stimmt oder nicht. Vielleicht hat sie sich das Geld auch selbst eingesteckt, aber das kann man nicht wissen. Und ob sich die Filialleitung auf eine Sichtung der Überwachungsbänder einlässt bzw. ob das überhaupt irgendwie festgehalten wurde,ist fraglich. Und ob das nicht auch bereits zuviel Aufhebens ist,auch.

Ich würde mich damit abfinden - auch wenn es mir auch nicht passen würde.Es sind immerhin 10€...

Kommentar von metodrino ,

Mit einer Geldwaage kann man in 5 Minuten mehrmals die Kasse zählen. Zumal 5 Minuten nur die gefühlte Zeit vom Fragesteller ist welcher in der Situation wohl aufgebracht war.

Antwort
von Fruchtgummii, 27

schick ein freund mit nem abgezählten betrag inner tasche hin bei der selben verkäuferin am besten er sieht noch n bisschen bescheuert aus und dann seht ihr ja wieviel ihr zurueck bekommt könnt das ja mehrmals testen

Antwort
von xsmipers, 34

Da du es nicht beweisen kannst, kannst du leider nichts machen.

Antwort
von Sonnenstern811, 41

Was du weißt, weiß kein Anderer. Also fehlt dir jeglicher Beweis. Schade.

Das Einzige ist, nächstes mal besser aufpassen. Nun geht gar nichts mehr.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community