Frage von Anniiix, 64

Wegen Betrug Vorbestraft bei andere straftat relevant?

Wenn man wegen betrug vorbestraft ist und dann wegen was anderes ne anzeige bekommt is das in irkedweiner weise relavant ?

Also wegen betrug vorbestraft und anzeize wegen Körperverletzung oder sowas

Kann die Vorstrafe straf verschärfed wirken ?

Antwort
von wfwbinder, 41

Vorstrafen sind immer problematisch. Sie erhöhen das Strafmaß.

Aber, wenn es nciht einschlägig ist, erleichtert es den Richtern die Möglichkeit Bewährung zu geben.

Also, nehmen wir an Dein Strafmaß wäre 1,5 Jahre. Wäre es ein Betrug wie die Vorstrafe, dann weit weniger Chance auf Bewährung, als bei einer andersartigen Straftat.

Kommentar von Anniiix ,

Und wenn man wegen beteug vorbestraft ist und wegen Körperverletzung eine anzeige bekommen ist ja nicht das selbe delikt

Kommentar von wfwbinder ,

Genau das habe ich doch geschrieben.

Kommentar von Anniiix ,

Geht es da um jahre freiheitsstrafe oder eher darum Bewährung oder nicht? Also als beispiel ohne vorstrafe wurde er 2 jahre auf bewährung bekommen Mit vorstrafe nicht mehr? Oder bekommt man wenn man vorbestraft is gleich ne längere haftstrafe anstatt 2 jahre gleich 3oder 4 ??

Übrigens danke fur die hilde hilfe

Kommentar von Anniiix ,

Also das das strafmas bei einer vorstrafe dann gleich 1-2 jahre hoher ist als ohne vorstrafe?

Und spielt es eine rolle ob man nur zu einer Geldstrafe verurteilt wurde und deswegen ist man vorbestraft oder ob man damn schon 3 jahre gessen hat ?

Also ob die straf hohe der vorstrafe eine rolle spielt?

Kommentar von wfwbinder ,

Eine Geldstrafe würde keine socgraviernde Auswirkung haben.

Antwort
von gangwar100, 38

Vor Gericht kann eine eventuelle Vorstrafe negative Auswirkungen auf dein Strafmaß haben.

Antwort
von ThommyHilfiger, 28

Natürlich wird bei einem vorbestraften Täter ein anderer Maßstab angelegt, als bei einem Ersttäter. Denn man glaubt dann, er hat durch die erste Verurteilung nix gelernt und er ist auf dem Weg zum Gewohnheitstäter.

Antwort
von tactless, 20

Wenn man auf Bewährung ist, dann darf man sich überhaupt keine Straftat leisten. 

Wenn die Bewährungsstrafe abgelaufen ist, sollte man Straftaten, für die man bereits verurteilt wurde vermeiden. 

Kommentar von Anniiix ,

Ja meinte ja auch das man ne vorstrafe wegen betrug hat und dann wegen Körperverletzung ne anzeige bekommt 

Also nicht das selbe delikt

Kommentar von tactless ,

Natürlich ist es nicht dieselbe Sache! Man wird daher sicherlich nicht gleich verknackt, wie wenn es die gleiche Straftat wäre. Aber man wird als Vorbestrafter sicherlich anders behandelt, als als Ersttäter. 

Kommentar von Anniiix ,

Okay aber wenn man 2 anzeigen wegen betrug hate ein wurde fur 10 sozial stunden eingestellt (Gerichtsverhandlung )  andere sofort ohne  eine auflage (keibe Gerichtsverhandlung) weil man bei beiden sachen geständig war und vor der Verhandlung bzw vor der Vernehmung bei der Polizei alles zurück gezhalt hat ... beides war unter 18 wurde das schon als vorstrafe bzw als straf verschärfed bei einer neuen anzeige werden ? Bei demn selben delikt klar also in demm fall bei betrug aber bei einen anderen delikt wie Körperverletzung? 

Kommentar von tactless ,

Jesus, Maria und Josef ... rede mit einem Anwalt oder deinem Bewährungshelfer, oder mit dem Bewährungshelfer deines Freundes, wenn es nicht um dich selber geht! 

Hab keinen Bock hier alles bis ins kleinste Detail zu erklären! 

Kommentar von Anniiix ,

Junge chill was geht ab bei dir ? Dann antworte doch erst garnet ... echt das ihr immer auf Stress machen müst

Antwort
von gerolsteiner06, 28

Ja natürlich !

Oder glaubst Du, daß es da getrennte Kontoführung gibt ?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten