Frage von smuffi 17.05.2010

wasserschaden durch defekte mischbatterie wer zahlt

  • Hilfreichste Antwort von albatros 18.05.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    smuffi hat nach Feststellung des Schadens vertragsgerecht und pflichtgemäß den Vermieter informiert. Der Vermieter hat die Reparatur nicht sofort bzw. zeitnah veranlasst. Smuffi ist also nicht schuldig und demgemäß auch nicht zum Schadenersatz (Bezahlung der Reparatur) verpflichtet. Sie hätte besser schriftlich eine Frist gesetzt mit der Ankündigung, selbst zu handeln, wenn diese fruchtlos verläuft und die Kosten mit der Miete zu verechnen. Trotzdem ändert das nun nichts daran, dass die Reparatur vom Vermieter voll zu tragen ist. Er ist schließlich lt. BGB verpflichtet, die Mietsache in einem zum vertragsgemäßen Gebrauch geeigneten Zustand zu erhalten. Eine möglicherweise existente Kleinreparaturklausel, wenn überhaupt wirksam vereinbart, greift hier meines Erachtens nicht.

  • Antwort von jockl 18.05.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Egal wem die Küche gehört, Du hast wenn dem gehörend, dem VM gegenüber eine Obhutspflicht, offenbar immer noch, wenn ´s NOCH tropft, versäumt. So nun schau einmal in Deinem MV nach was da hinsichtlich Kleinreparatueren, da steht und bis in welcher Höhe die Du selbst zu tragen hast. Dein Verhalten ist unverständlich, soll da erst die"Bude" weggeschwommen sein ehe Du handelst ??

    Ich als VM würde Dich alles bezahlen lassen. Ich wüsste wie das geht !!!!!

  • Antwort von Wolfskind71 05.08.2010

    Ich kann Dir nur raten, ganz schnell zum Mieterschutzbund zu gehen und das zu klären. Es geht nicht nur um Geld, sondern auch um Gesundheit!

  • Antwort von Meinereiner67 18.05.2010

    Melde das doch deiner Versicherung.- Mach dich VORHER schlau wie du das am besten darstellst.- Also Wasserschaden an deinen Sachen löhnt die Hausrat.- Wenn der Schaden v. Gebäude ausgeht löhnt die Gebäudeversicherung des VM.- Wenn dir unterstellt wird, dass du dass verursacht haben sollst melde das einfach deiner Haftpflicht.- Das machen dann die Versicherungen unter sich aus.- wenn deine Haftpflich das zurückweist, kann der VM das NICHT mehr von die fordern.- Wo is also dein Problem?-

  • Antwort von Kellerassel 17.05.2010

    Grundsätzlich verhält sich diese Sache so, daß der Inhaber, diese Sache bezahlen muß. Er muß dies desshalb bezahlen, da er vermietet hat. Du bezahlst eine funktionsfähige Küche p/Miete und für die Entstandskosten ist der Vermieter zuständig. Grundsätzlich.

  • Antwort von waltghaupt 17.05.2010

    kommt darauf an, ob die Einbauküche gem Mietvertrag zur vermieteten Sache gehört, dann ist Vermieterin dran, wenn Du sie aber vom Vormieter übernommen hast bist Du dran, dann hat die Vermieterin nichts mit am Hut.

  • Antwort von corvette1512 17.05.2010

    Die Mischbatterie zählt zum Inventar den Du gemietet hast. Für sowas muss der Vermieter aufkommen. Lass Dir nix verzapfen.

  • Antwort von Erni88 17.05.2010

    no Cent, geh´zum Mieterbund (falls Du Mitglied bist)oder frag Deinen Versicherungsheini. Vielleicht hast Du ja auch eine Rechtschutzversicherung??? Und beim nächsten Mal alles schriftlich beim Vermieter anzeigen.

  • Antwort von Volker13 17.05.2010

    Nein das musst Du nicht zahlen. Du hast den Schaden ja gemeldet.

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen
Diese Frage und Antworten teilen:

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!