Wasserhahn lange nicht genutzt, kann das zum Rohrbruch führen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

So wird keine Wasserleitung gebaut, dass das einfach so möglich wäre. Denken wir an Hochhäuser, so würde da ja dann jeden Tag einer in die leeren Wohnungen gehen müssen um den Wasserhahn aufzudrehen oder meinst du in einem großen Hochhaus oder auch Wohnblock sind immer alle Wohnungen belegt?

Es gibt keine Mindestnutzung des Wasserhahns. Du kannst ihn auch 10 Jahre nicht mehr anfassen und da passiert nichts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein. Es ist immer Druck auf der Leitung. Sonst würde das Wasser allenfalls herausplätschern, bzw. gar nicht erst in ihrer Wohnung ankommen. Sie wohnen ja schließlich nicht unterhalb der Hauptwasserleitung.

Ich nehme mal an, dass Sie da aber mit kurzem Nachdenken auch selber drauf gekommen wären. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Perila
22.05.2016, 02:01

Also kann nicht zuviel Druck immer nach oben pochen?

0

Hallo Perila,

nein da musst Du Dir keine Sorgen machen, denn da hat sie Dir einen "Bären aufgebunden"!

Das einzige was sein  könnte, dass das Wasser aus dem Siphon verdunstet, der Geruchsverschluss außer "Gefecht" gesetzt und es vom Kanal her raus müffelt!

MfG

Norina

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

.. wenn ich nicht Wasser entnehme aus der Küche, staut es sich und führt zum Rohrbruch. stimmt das?

Das ist Unsinn. Viel eher kann es sein, dass der Abfluss verstopft. Weil der Dreck, der sich and den Rohrwaenden angesammelt hat austrocknet und zusammenfaellt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?