Frage von zwiebelein, 29

Was verlangt man wenn man einen LKW 7,5 t beladen (gehört Kunde) von Berlin nach München fährt?

Was verlangt man wenn man einen LKW 7,5 t beladen (gehört Kunde) von Berlin nach München fährt? Also auf selbständiger Basis, es wird eine Rechnung geschrieben? LKW ist mit Ladung und gehört Kunden. Bei Schaden würde er noch 1000 Euro Selbstbeteiligung nehmen. Vielleicht weis es jemand? Und gibt es da irgendeinen Richtsatz oder einen Tarif? Vielen Dank für eure Antworten! I

Antwort
von Ninombre, 23

Wer zahlt den Treibstoff? Wie kommst Du wieder zurück nach Berlin?
Wenn Du die Stunden für Hin- und evtl. Rückfahrt kalkulierst, solltest Du nicht die Zeiten für das Abladen und mögliche Verzögerungen vergessen. Auch nicht unbedingt nur Mindestlohn ansetzen - als Selbstständiger trägst Du ja auch das Risiko: nicht nur für den Schaden oder weitere Verzögerungen, sondern auch für die Situation, dass nicht immer Aufträge verfügbar sind.

Kommentar von zwiebelein ,

Erst mal Danke für deine Antwort! Treibstoff zahlt Kunde, und es wird wieder zurückgefahren.

Ich frage hier für meine Bruder der momentan 20 cent pro Kilometer bekommt.

Antwort
von ClausO, 17

Und wenn er schon so kommt mit Schaden und Selbstbeteiligung, Vorsicht. Alles was geladen ist überprüfen, Fahrzeug genauestens unter die Lupe nehmen, und im Vertrag festlegen, das bei Motor und sonstigen technischen Schäden der Auftraggeber haftet. Deine Selbstbeteiligung nur dann zu zahlen ist, wenn es von dir verursacht wurde.

Antwort
von Rene1710, 6

Hallo, ich hab zu dem Thema demletzt das Netz durchsucht. Hab auf einer Seite, weiß nicht mehr welche genau, gelesen, dass du als Selbstständiger im Stundenlohn zwischen 22 und 24 Euro benötigst um deine Kosten zu decken. Also Lohn, Lohnnebenkosten, Spesen und ganz wichtig, weil nur zum Spaß macht man das ja auch nicht, dein Gewinn. Ob man das au km abrechnen sollte kann ich dir leider nicht beantworten. Aber das kann man sich ja relativ leicht umrechnen: LKW pro Stunde packt ca. 55 - 65 km im Schnitt (Autobahn, Landstraße, Stadtverkehr) mit hin und zurück brauchst du bestimmt 2 Tage a 9 Stunden (eher länger). Also unter 400 Euro würd ich das nicht machen, die Selbstbeteiligung ist eigentlich quatsch. Wenn der Kunde nen eigenen Fahrer draufsetzt, kann der das von dem auch nicht verlangen. Hoffe das ist ein wenig hilfreich. Gruß Rene

Antwort
von derhandkuss, 20

Wenn Du auf selbständiger Basis arbeitest, kalkulierst Du (grundsätzlich) Deinen Stundensatz. Denn hiervon musst Du ja Sozialabgaben, Steuern, Altersvorsorge etc. abführen. Diesen Stundensatz musst Du zunächst einmal nehmen, um überhaupt über die Runden zu kommen und kein minus zu machen.

Bei diesem Auftrag kalkulierst Du nicht nur die reine Fahrzeit ein, sondern auch Wartezeiten beim Kunden, durch Stau etc. Die reinen Arbeits- und Ruhezeiten errechnest Du Dir bitte selbst.

Kommentar von zwiebelein ,

Ers tmal Danke für deine Antwort! Ich frage hier für meine Bruder der das nur ab und zu, und nebenbei auf Selbstndiger Basis macht.

Antwort
von Lightway, 29

Rechne aus wie lange es dauert, also in Stunden und das mal Deinen Stundenlohn, mindestens aber 8,50€/Stunde.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten