Frage von Number01, 98

Was passiert, wenn man eine Überweisung macht und nicht genug Geld am Konto ist?

Hallo. Habe gestern eine Überweisung gemacht. Da war noch genug Geld am Konto. In der Zwischenzeit wurde aber noch ein anderer Betrag abgebucht und dann war nicht mehr genug Geld am Konto, damit die Überweisung durchgeführt werden kann. Kann mein Konto nicht überziehen. Also wurde meine Überweisung nicht bearbeitet . Wie läuft das jetzt? Muss ich die Überweisung jetzt komplett noch mal machen oder passiert das automatisch?, wenn wieder genug Geld am Konto? Lg

Antwort
von LiselotteHerz, 66

Da Du Dein Konto nicht überziehen kannst, läuft die Überweisung zurück und wird in vielen Fällen mit zusätzlicher Bearbeitungsgebühr berechnet (kann bis zu 6,- -Euro kosten).

In Deinem Fall musst Du dann die Überweisung erneut vornehmen, sowie Dein Konto wieder gedeckt ist. lg Lilo

Antwort
von Spezialwidde, 71

Hast du Dispo gehst du ins Minus. Kostst halt Zinsen und das nicht wenig. Wenn nicht (wie bei dir) platzt die Überweisung und du musst sie neu anstoßen wenn dein Konto wieder gedeckt ist

Antwort
von SiViHa72, 54

Entweder Du hast einen Dispo und die ÜW geht durch, dafür gehst Du aber in die Miesen.

Oder die ÜW platzt, kann also nicht ausgeführt werden. Frag mal bei Deiner Bank nach, was bei Dir jetzt genau Sache ist.

Sollte die ÜW platzen, wird sie definitiv nicht automatisch nochmal angestoßen.

Antwort
von berlina76, 44

Das kommt auf deine Bank an.

Einige Buchen wenn innerhalb von 24 Stunden der Betrag drauf ist, andere nicht. Also frag nach.

Antwort
von SchwarzwaldLea, 49

Hallo Number.

dann musst Du nochmal "neu" überweisen, wenn Du  wieder ausreichend Geld auf dem Konto hast. (automatisch läuft nichts)

Kann mein Konto nicht überziehen. Also wurde meine Überweisung nicht bearbeitet . Wie läuft das jetzt? 


Liebe Grüsse Lea

Antwort
von teutonix1, 40

Im Normalfall musst du die neu machen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten