Was passiert, wenn ein Atheist nach Saudi-Arabien, Iran oder Afghanistan fliegt?

... komplette Frage anzeigen
Support

Liebe/r napekovih,

leider lässt Dein Fragetext noch einige Fragen offen. Bitte achte doch in Zukunft darauf, Deine Frage aussagekräftiger zu formulieren bzw. nutze auch das Beschreibungsfeld, um möglichst ausführlich zu erklären, mit welchem Rat Dir die Community weiterhelfen kann. Du erhöhst auf diese Weise die Chance auf hilfreiche Antworten.

Herzliche Grüsse

Ben vom gutefrage.net-Support

20 Antworten

Man da passiert nix. Was denkst du wer dort die ganzen Wolkenkratzer baut? Westliche Architekten und Ingenieure. Das einzige worauf du achten solltest ist halt nichr in der Öffentlichkeit Bier trinken usw. Also einfach sich an die lokalen Gepflogenheiten halten und das wars.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von janfred1401
20.11.2015, 12:04

Es sind teilweise auch westliche Ingeneure und Architekten am Bau großer Projekte beteiligt.  Aber ein sehr kleiner Prozentsatz. Wir haben 2015 !

1
Kommentar von furkansel
21.11.2015, 09:30

nö würde ich nicht sagen. kann dir jetzt keine zahlen nennen aber in den golfstaaten gibt es viele Gebäude von namhaften stararchitekten. die haben bzw hatten ja nicht das know how um solche Bauwerke zu bauen und mussten das know how deshalb importieren. arabische Architekten gibt es bestimmt auch vieleaber auch viele aus Europa und Amerika

1

Nichts. Man sieht es ihm ja nicht an der Nasenspitze an. Und man wird bei Einreise auch nicht nach seiner Religion gefragt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sofern er nicht danach versucht, die Leute vom Atheismus zu überzeugen, wird ihm vermutlich gar nichts passieren. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zunächst mal garnichts. Man sollte sich als Atheist nur nicht auf dem Boden des IS aufhalten. Davon ist aber im allgemeinen abzuraten. Denke darauf war deine Frage ja bezogen, wenn ich mir mal so deine Tags ansehe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Solange du dir nicht "Atheist" auf die Stirn tätowieren lässt und ganz einfach wie ein normaler Mensch da rumläufst: nichts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nachdem er geflogen ist wird er zuallererst auch in Saudia-Arabien landen und dann passiert folgendes: Nichts!

Dies geschieht aus Zwei Gründen, erstens Auch Saudis können die Religionszughörigkeit eines Menschen nicht riechen. Zweitens wird ein Tourist auch in Saudi-Arabien nicht sofort erschossen weil er Atheist ist, solange er seine Ansichten während des Urlaubs für sich behält und die dortige Kultur achtet passiert da nichts.

fg 4

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von luggels
20.11.2015, 12:03

Saudi Arabien gibt keine Touristen-Visa aus. Da ist nichts mit "Urlaub".

0

Es "passiert" nichts, denn Atheismus sieht man einem Menschen bekanntlich nicht an. - Wenn dein imaginärer Atheist also nicht auch noch beispielsweise auf dem Marktplätzen  islamfeindliche Parolen skandiert, kann er dort unbehelligt seinen Geschäften nachgehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was soll passieren? Das Flugzeug fliegt normal weiter, mit oder ohne Religion an Bord - und das unabhängig von dem Zielland.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da der Atheist nicht mit eindeutigen Zeichen seiner Einstellung, sprich Atheisten-Uniform (Kopftuch, Nudelsieb, aufföllige Frisur und schwarze Kleidung riesige Kreuze an Ketten um den Hals, Spaggetthimonster-Hut etc) rumläuft oder allen ins Gesicht brüllt dass er nicht an Gott glaubt, wird nichts passieren.

Wer soll denn schon wissen dass er Atheist ist, wenn er es nicht rausposaunt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von furbo
20.11.2015, 13:07

Sorry, aber auch mit meinem Spaghettimonsterhut, dem fliegenden, bin ich immer noch kein Atheist. 

Ramen! 

0

Öhm..was soll schon passieren?! Glaubst du das wird teurer für Atheisten?^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was soll passieren? In der Regel wird er nach der Landung seinen Koffer vom Gepäckband holen, die Zollkontrolle passieren und die zur Einreise notwendigen Formulare ausfüllen; danach mit einem Taxi, einem Mietwagen, einem Bus oder einem privaten Transport in seine Unterkunft fahren; dort wird er duschen, einen Kaffee trinken, eventuell eine Kleinigkeit essen und herausfinden, ob es irgendwo WLAN gibt. Oder was wolltest du wissen?


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was soll passieren? Oder meinst Du der trägt ein großes Schild mit sich herum,auf dem er seine Weltanschauung in großen Buchstaben kundtut?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Solange er sich nicht offen als Atheist zu erkennen gibt, erstmal gar nichts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du nach Saudi Arabien einreist, musst du im Einreiseformular deine Konfession angeben. Das war es aber dann auch schon.

Natürlich solltest du dich so benehmen, wie es sich für einen Gast in einem fremden Land gehört.

viele Grüße aus Saudi Arabien

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der kümmert sich nach der Landung um sein Reisegepäck und ein Taxi.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn alles gut geht, wird er landen.

Ich würde allerdings vorher mein Schild "Ich bin ein Atheist" abnehmen und im Handgepäck verstauen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Solange er auf der Gangway nicht mit seinen Ansichten Politik betreiben möchte, solange wird ihm auch nichts passieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im Iran sind Atheisten (Achse Iran-Nordkorea) herzlich wilkommen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er befindet sich in einem (anders)gläubigen Land. Mehr passiert da nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

da passiert nix

außer er trägt seine auffasung offensichtlich nach außen -> dann verlässt er das land nicht lebend

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?