Frage von Perser1990, 94

Was muss mir die Staatsanwaltschaft beweisen?

Folgendes ist passiert:

Ich habe sehr viele BahnBonusPunkten von fremden Leuten gesammelt, was ja auch strafbar ist.

Es handelt sich um 26.000 Punkte. Mindestens 25.600 sind fremd gesammelt. Man kann wie folgt von fremden Leuten sammeln: 1. Man steht am Automaten, und fragt höflich, ob einem die Punkte überlassen werden und gibt seine Nummer manuell ein. 2. Man bucht im Internet und gibt eine andere Nummer ein. 3. man schiebt beim Automatenkauf jedes mal seine eigene Karte rein.

Die DB fragt sich jetzt nur, warum habe ich so viele Punkte... der Sicherheitsdienst hat mich mal erwischt, wie ich von anderen fremd sammel und was die mir nachweisen können sind 500 Punkte. Jetzt meine Frage: Muss mir die DB auch die anderen 24.500 Punkte nachweisen, dass ich die falsch bekommen habe, oder reichen die 500 Punkte um zu behaupten, dass alle Punkte falsch waren? Es spielt ja eine Rolle, ob in der Akte steht 24.500 oder 500 Punkte wurden fremd gesammelt Wie man fremd sammeln kann, habe ich schon erzählt, es kann auch jemand anderes gewesen sein, der am Automaten stand!

Antwort
von hammsen, 61

Aus den AGB's

"Sind Reisender und Buchender nicht identisch,
kann nur der Reisende, sofern er selbst am bahn.bonus-Programm teilnimmt, die Punkte gutgeschrieben
bekommen."

<< Du hast also gegen die AGB's verstoßen

" Das Punktekonto wird
in Bezug auf die Einhaltung der Sammelbedingungen überprüft. Im Falle eines nachgewiesenen
Verstoßes gegen die Sammelbedingungen behält sich die DB Fernverkehr AG vor, die betroffenen
bahn.bonus-Punkte zu löschen sowie im Falle eines wiederholten Verstoßes den Teilnahmevertrag
fristlos zu kündigen. Infolge der fristlosen Kündigung verfallen alle auf diesem Konto
angesammelten bahn.bonus-Punkte und es können keine neuen bahn.bonus-Punkte gesammelt
werden."

<< Die Staatsanwaltschaft wir sich also vermutlich eher nicht mit deinem Kapitalverbrechen beschäftigen. Die DB macht einfach dein Konto dicht und wird dir die zukünftige Teilnahme am Bonusprogramm untersagen...

Viele Grüße

Kommentar von Perser1990 ,

ic hhabe eine strafanzeige von der Bundespolizei wo drinsteht, das es Betrug ist

Kommentar von hammsen ,

Wenn ich von anderen Punkteprogrammen ausgehe, schätze ich einen Gegenwert von etwa 30€ für all deine Punkte, sogar nur 50 Cent, wenn man davon ausgeht, dass man dir nur das eine Mal nachweisen kann. Und davon gehe ich stark aus.

Da stehen die Chancen gut, dass die Staatsanwaltschaft das Verfahren einfach einstellt.

Viel Glück

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten