Was kann vor Gericht positiv auf den Richter wirken?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Geständnis, Reue, Wiedergutmachung der Tat oder jedenfalls ein ernsthafter Versuch (sofern möglich). Richter und Staatsanwaltschaft merken aber ziemlich schnell, ob Reue und Wiedergutmachungsversuche echt sind oder nur vorgespielt wurden, um das Strafmaß zu reduzieren. Schließlich haben sie tagtäglich mit Lügen und Heuchelei zu tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bebiim01
28.02.2016, 09:13

Danke:) 

0
Kommentar von Margita1881
28.02.2016, 10:17
Richter und Staatsanwaltschaft merken aber ziemlich schnell

nach Deinen eigenen Worten kann das allerdings nicht sein:

Justitia ist zum Glück blind

0

wichtig ist vor allem die menschliche Seite des Täters. Bereut er, zeigt er das, wie steht er seiner Tat inzwischen gegenüber?

Umfeld, Bildung und Status spielen auch eine Rolle und werden strafmildernd berücksichtigt.

Aber die Einsicht, dass das Verhalten nicht nur falsch war, sondern anderen schwer geschadet hat, die gezeigt wird, die zuspürende Reue macht dem Richter klar, da will jemand mit seiner Schuld umgehen und sich nicht rausreden oder irgendwas zusammenlügen, um die Strafe niedrig zu halten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mignon2
28.02.2016, 09:05

Umfeld, Bildung und Status spielen auch eine Rolle und werden strafmildernd berücksichtigt.

Nein, das stimmt nicht. Vor dem Gericht sind zum Glück alle gleich!

0

Eigentlich nichts weil meist schon vorher feststeht was raus kommt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mignon2
28.02.2016, 09:06

Nein, es steht vorher nicht fest. Grundlage für eine Gerichtsentscheidung ist die Beweislage, die in der Hauptverhandlung ermittelt wird.

1
Kommentar von Hannes789
14.03.2017, 18:06

So wie immer falsche antwort.

0

Den besten Eindruck kann man hinterlassen, dass man die Wahrheit sagt und nicht lügt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auch wenn es heißt "ohne Ansehen der Person" so würde ich schon ein wenig auf das Äußere achten, nicht gerade im Schmuddel-Look ankommen.


Wichtiger ist aber, frühzeitig ein ernst gemeintes Geständnis abgeben, bei der Aufklärung des Falls beitragen und Wiedergutmachung erklären. Sowas wirkt immer positiv auf den Angeklagter ab und beeinflusst die Höhe der Strafe.

Letzter Absatz gilt natürlich nur, wenn man wirklich schuldig ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Freundliches und einsichtiges Verhalten; angemessene Kleidung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bebiim01
28.02.2016, 09:02

Danke :)

2
Kommentar von Mignon2
28.02.2016, 09:08

angemessene Kleidung

Justitia ist zum Glück blind. Kleidung hat nichts mit dem Strafmaß zu tun. Das wäre ja noch schöner.

0

echte reflexion und reue, ein lebensplan und eine echte zukunftsperspektive helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bebiim01
28.02.2016, 09:02

Danke!

0

Was möchtest Du wissen?