Frage von Poldi88, 90

Was kann man tun, wenn man durch eine Baustelle einen Schaden hat?

Also, folgende Frage. Bei unserem Nachbarn wird gerade das Dach neu gedeckt. Heute Morgen hat die Dachdeckerei begonnen die Ziegel abzunehmen und sie vim Dach in einen Container geworfen. Dieser Container wurde noch keine 2m neben parkenden Autos abgestellt, sodass diese jetzt zum einen verschmutzt sind und zum anderen kleinere Steinschläge abbekommen haben.

Als ich an der Baustelle vorbei gefahren bin, knallte gerade wieder eine Ziegel in den Container und ein Teil ist abgesprungen und in mein Auto geflogen. Ich habe direkt angehalten. Einer der Arbeiter kam direkt, weil er gesehen hat, wie mein Auto dieses Teil abbekommen hat. Die Herren vom Dach haben daraufhin runtergebrüllt, dass ja wohl nix passiert ist und ich mich nur erschrocken hätte, als eine Ziegel im Container landete.Da könnte nichts passieren wenn die ihre Ziegel runterwerfen. Naja. Egal. Ich wurde ziemlich blöd von denen angemacht. Daraufhin habe ich in der Firma angerufen und wollte mich beschweren, aber die Chefin war vom gleichen Kaliber. Sie meinte nur, dass sie ja nicht wüsste ob ich lüge und ich sollte das vor Ort klären.

Sehr witzig. Ich klettere sicher nicht aufs Dach und diskutiere mit Bauarbeitern, die mich anschreien. Habt ihr eine Idee was ich jetzt tun kann? Ich kann ja leider nicht beweisen, dass die Macke in meinem Auto von den Bauarbeitern kommt. Ist es normal, dass man Schuttcontainer direkt neben Autos abstellt ungesichert? Meine Nachbarn wollen sich nämlich auch beschweren. Aber bei wem? Muss man sich gefallen lasse, dass ein parkendes Auto verdreckt und voller kleiner Steinschläge ist? Nur weil man nicht beweisen kann, dass es v0n dieser Baustelle kommt.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Goodnight, 39

Normal vielleicht, darf man aber nicht, die haben die Ziegel nicht runter zu werfen.

Fahr mal gleich bei der Polizei vorbei und mache eine Anzeige. Die anderen Autobesitzer werden dankbar sein.

Antwort
von Bitterkraut, 21

Ihr müßt euch an den Bauherrn, den Auftraggeber der Firmen wenden. Ihr habt Anspruch auf Schadenersatz und die Firmen sind versichert.

Fotos machen, Zeugen benennen.

Antwort
von Violetta1, 39

Was sind denn das für Pappnasen? Man stellt so einen Container NICHT neben parkende Autos,denn natürlich können Teile auch mal falsch fallen bzw. Splitter die PKW beschädigen. Ebenso wirft ein Mensch, der seine Murmeln beisammen hat, nicht Krams runter, wenn unten nicht abgesperrt ist und PKW oder Passanten vorbeikommen können.

Macht Fotos und wendet Euch an die Polizei. Am besten zusammen bzw. wenn nur eine Partei hingeht, benennt die die anderen wenigstens.


Das Vorgehen der Arbeiter ist gemeingefährlich und fahrlässig, das Desinteresse der Firmenleitung unmöglich.


Kommentar von Poldi88 ,

der Witz ist ja, dass der Chef mit auf dem Dach ist. Das Problem mit den Fotos ist leider, dass der Containe mittlerweile umgeparkt wurde und jetzt auf der anderen Seite steht. Dort parken im Moment keine Autos

Antwort
von wilees, 54

Mache entsprechende Fotos - Abstand ( Zollstock mit fotografieren ) des Containers zum Auto, zusätzlich Arbeiter auf dem Dach etc. - lasse Dir erst einmal mündlich einen Kostenvoranschlag einer Fachwerkstatt machen und teile der Firma schriftlich den Schaden / die ca. Schadenhöhe mit.

Im Bedarfsfall kann ein vereidigter Sachverständiger jederzeit sagen, ob die Schäden an Deinem PKW im kausalen Zusammenhang mit diesen Bauarbeiten stehen.

Auch sollte die Polizei diesen Schaden aufnehmen. Ich denke auch die Kosten eines Anwaltes wird hier die gegneriche Versicherung tragen müssen.

Kommentar von ReaperNotRaper ,

Er soll einfach die Arbeiter auf dem Dach fotografieren? Ist das ohne deren Einwilligung erlaubt?

Kommentar von Violetta1 ,

der Fragesteller will die Bilder ja nicht auf "Pfusch am Bau" veröffentlichen sondern sie dienen hier nur als Beweis.

Kommentar von wilees ,

Beweiszwecke - wer sind die Verursacher. ( Im schlimmsten Fall dürften diese nicht verwendet werden )

Kommentar von soedergren ,

Natürlich ist das erlaubt. Die Sache mit dem Recht am eigenen Bild hat nur mit der Veröffentlichung, nicht aber mit dem eigentlichen Fotografieren zu tun.

Antwort
von Wippich, 39

Ruf die Polizei an.

Antwort
von Hannes4589, 19

Das Meiste wurde schon gesagt.

Zum Thema Beweis: Wie du sagst sind ja mehrere Personen betrofen. Also hast du ja Zeugen. ;-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten