Frage von MarkoRService, 70

Was kann ich tun wenn die Werkstatt mich betrogen hat und ich aber keine Rechnung von denen habe?

Hi,

im Juni ließ ich bei meinem 5er BMW 5er die Bremsen komplett wechseln, vorne und hinten. Nach einer kurzen Laufzeit von nicht einmal 10.000 KM wird mir angezeigt, dass die Bremssattel vorne fällig sind. Wie kann das möglich sein? Ich habe keine Rechnung von der Werkstatt bekommen, da es hieß es wäre sonst teurer. Kann es ein Fehler vom Fahrzeug sein oder wurde ich von der Werkstatt betrogen? Wenn ja habe ich eine möglichkeit ohne Rechnung die Anzuzeigen und mit den vielen Zeugen die ich habe vorzugehen?

Ich hoffe auf eine hilfreiche Antwort Danke

Antwort
von GoodFella2306, 27

Wenn die Werkstatt dir keine Rechnung ausgestellt hat, dann hat sie in dem Falle schwarz gearbeitet und keine Mehrwertsteuer berechnet. Denn durch die Berechnung der Mehrwertsteuer wäre es eben teurer geworden. In dem Falle kannst du ihn anzeigen. Vorher würde ich in einer anderen Werkstatt überprüfen lassen, ob die von dir verlangen und bezahlten Arbeiten überhaupt fachgerecht durchgeführt worden.

Antwort
von Mitjast, 24

Bin mir nicht ganz sicher. Ohne Rechnung heißt ja eigentlich : Schwarzarbeit: Du hast dann keinen Beleg auf die Ausführung der Arbeit. Wenn es hart auf hart kommt, kann die Werkstatt einfach alles abstreiten.

Trotzdem würde ich mir bei einem Anwalt eine Rechtsauskunft holen, mit Rechtsschutzversicherung kostenfrei. Denn auch die Werkstatt hat ja nicht legal gehandelt.

Anzeige Bremssattel nicht ok ? Kenn ich nicht. Verschleißanzeige schon ! Vielleicht nur ein Kabel locker ? Grüße aus dem Norden, und allzeit gute Fahrt!

Antwort
von TMB6Y, 42

Eventuell irgend ein Problem mit der bremsverschleißanzeige wenn der Belag der Bremsklötze und Scheibe noch gut ist ..,( außer es wurde billiger Scheiß verbaut).. Bremsteile von ATE sind zu empfehlen wenn keine Originalteile verwendet werden.  Würde bei ausreichenden Bremsbelag auf Klötzen und Scheibe einfach das Kabel vom Belag im Bremssattel ausklipsen oder abschneiden und den Stecker zum Verschleißanzeigekabel ebenfalls rausziehen. Müsste eigentlich nur auf einer Seite sein das Verschleißkabel, meistens vorne. Also einfach den Stecker der im Stoßdämpfer eingeklipst ist rausziehen, nicht zu verwechseln mit dem Raddrehzahl/ABSGeber.. Viel Erfolg. Grüße

Antwort
von migebuff, 30

Die neueren BMWs haben fest einprogrammierte Werte für jede nur erdenkliche Wartung wie Kundienst, HU/AU, Bremsflüssigkeitswechsel und eben auch Bremsbelagwechsel. Zusätzlich zur Verschleißanzeige. Das wurde bei dir einfach nicht zurückgesetzt, weil die Werkstatt nicht wusste, dass es sowas gibt oder wie man es zurücksetzt.

Antwort
von EinzelstueckA, 36

Du solltest stets nach einer Rechnung bitten, ansonsten hast du keinerlei Gewährleistungsansprüche. Wenn nichts schriftliches vorliegt, hast du nichts in der Hand und kannst nichts beweisen.

Dein Auftrag wurde "ohne Rechnung", also schwarz bearbeitet, wodurch keine Steuern dafür gezahlt werden.

Auch die vermeintlichen Zeugen dürften nicht sonderlich hilfreich sein. Aussage gegen Aussage. 

Antwort
von chevydresden, 13

Wie wäre es, einfach mal bei der Werkstatt vorstellig zu werden? Das Leben kann so einfach sein, auch ohne Anzeige, Anwalt und Klage.

Antwort
von peterobm, 25

da es hieß es wäre sonst teurer

klar, du hast nur einen Mitarbeiter gefragt, der hat das unter der Hand gerichtet. 

eine solche Aussage hast garantiert nicht vom Chef bekommen

Kommentar von MarkoRService ,

leider habe ich diese Antwort vom
Chef bekommen

Kommentar von GoodFella2306 ,

auch Chefs bescheißen bei der Steuer

Antwort
von jochenprivat, 8

Seit wann gibt es denn eine Anzeige, dass der Bremssattel vorne fällig ist ? Das betrifft die Bremsbeläge. Die kann man auch nach 10.000 KM platt bekommen. Da gleich von Betrug zu sprechen ist sehr übertrieben.

Fahr hin und rede mit der Werkstatt. Vielleicht lässt es sich regeln. Übrigens hast du dich mit der Beauftragung der Schwarzarbeit auch strafbar gemacht. Also hat den Ball mal flach.

Antwort
von nurromanus, 12

...wird mir angezeigt, dass die Bremssattel vorne fällig sind.

Was bitteschön ist das für ein BMW? Eine Einzelanfertigung? Ich habe überhaupt noch nie gesehen, gelesen oder gehört, dass ein Auto anzeigt, dass etwas mit einem Bremssattel nicht in Ordnung ist.

Antwort
von wutknut, 19

Seine Bremsen ohne Rechnung machen zu lassen ist ja noch gerade so zu akzeptieren wenn die Kohle knapp ist.

Danach aber Ansprüche geltend machen zu wollen und das hier auch noch zu posten wirkt alledings schon echt hilflos und auch peinlich.

Sorry für die leicht persönliche Note


Antwort
von Geko1, 30

Einfach mal zu der Werkstatt hin und das Problem schildern. Vielleicht hat sich ja auch nur die Verschleißanzeige am Bremsklotz gelöst.

Antwort
von dtamantendrache, 43

In den meisten Fällen bist du da machtlos.. du musst gucken was das woanders gekostet hätte, vielleicht sieht man nen gewaltigen unterschied

Antwort
von BBTritt, 22

Am falschen Ende gespart.

Antwort
von Dog79, 19

Mach du nur ne Anzeige bei der Polizei weil die von dir beauftragte Schwarzarbeit nicht ordentlich ausgeführt wurde...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community