Frage von SonoPazzo, 59

Was ist der unterschied zwischen schulischen und betrieblichen Ausbildung?

Habe gerade Angebot von einer Firma bekommen das ich ab April eine Schule Ausbildung anfange. Soll und dann bei Ihnen arbeiten. Es gibt aber zwei Sachen die ich nicht verstehe. Ich dachte immer da hat man viel mehr schule als in einer betrieblichen. Dann meinte er nein nur 2-3 schule Rest arbeiten... Die Frage ist jetzt wo liegt der Unterschied??! In einer betrieblichen ist es doch genau so???! Und die zweite Frage ist folgende. Er meint er würde mich sehr gern haben... Wars das jetzt und es ist sicher oder muss ich mich bei der schule bewerben ob sie mich. Nehmen oder entscheidet der Betrieb

Antwort
von Lilo626, 32

Also meine Freundin, die eine betriebliche Ausbildung macht meinte:
2 mal zur Berufsschule und 3 mal zum Betrieb arbeiten. In der schule hat sie nur Fächer, die auch zum Beruf passen; zB keinen Sport oder Kunst mehr, da dies nicht relevant für sie ist. Diese Ausbildung geht dann 3 Jahre.

Meine andere freundin macht eine schulische Ausbildung:
Jeden Tag geht sie zur Schule und hat auch eigentlich alle Fächer und plus Fächer die zu ihrem Beruf passen. Als Kosmetikerin halt Pflege und co. Nach 3 Jahren ist sie nicht nur Kosmetikerin sondern hat auch das Fachabitur.

Antwort
von atzef, 10

Deine Frage liest sich etwas verworren. Vielleicht erläuterst du mal, um was für eine Ausbildung in was für einem Betrieb es sich handelt.

Schulische Berufsausbildungen gibt es als Vollzeitunterricht überwiegend im Gesundheitswesen...

Kommentar von SonoPazzo ,

altenpfleger. Habe mich schon informiert. Trotz schulischer Ausbildung muss ich auch ins Betrieb zu einem der Partner Betriebe

Kommentar von atzef ,

Ja, Altenpflege ist so ein Beruf, den man auch schulisch erlernt. Meines Wissens nach geht man da in Blockpraktika und die sind eigentlich Vollzeit. Aber da mag es unterschiedliche Organisationsmodelle geben...

Informier dich einfach noch einmal gründlich bei der Schule.

Antwort
von derhandkuss, 24

Was ist das für ein Betrieb? Welche Art von Ausbildung soll das denn sein? Welchen (anerkannten !) Ausbildungsberuf hättest Du dann nach Beendigung?

Kommentar von SonoPazzo ,

altenpfleger. Es ist ein Pflegeheim

Kommentar von peterobm ,

dann wirst um ein Praktikum nicht herumkommen

Antwort
von peterobm, 40

das sagt der Name ansich schon, viele Kleinbetriebe sind nicht in der Lage das gesamte Spektrum zu vermitteln; das übernimmt die Berufsschule.

entweder 1-2 Tage pro Woche oder Blockunterricht; der Rest ist für die betriebliche Ausbildung

Kommentar von SonoPazzo ,

dieser Betrieb ist in der Lage. Man kann bei denen auch normale Ausbildung beginnen. Ich möchte aber die schulische weil ich sonst 1 Jahr warten muss. Und bei der schulischen nur 4 Monate

Kommentar von peterobm ,

kommt wohl auf den Ausbildungsberuf an; das verschweigst - ob in der Schule auch die handwerkliche Ausbildung geleistet werden kann?

Kommentar von SonoPazzo ,

Ich hab mich schon informiert. Es ist ne schulische Ausbildung die aber Partner Betriebe haben und man somit auch ins Betrieb muss

Antwort
von thetee99, 31

Hört sich an, als würdet ihr iwie aneinander vorbei reden.

Die duale Ausbildung ist eigentlich gängige Praxis und findet zum Teil in Betrieb statt und zum anderen Teil in der Berufsschule, entweder wöchentlich oder im Blockunterricht.

Die schulische Ausbildung ist reine Theorie und findet im Vollzeitunterricht nur an der Berufsschule/-kolleg/-akademie statt.

Kommentar von SonoPazzo ,

Nein ich hab mich schon auf der Seite informiert. Sind 2350 Stunden schule und 2450 Betrieb

Antwort
von Graver, 26

Ich glaube was du hier meinst ist das duale Ausbildungssystem. Bei diesem ist man sowohl im Betrieb als auch in der Berufsschule.

Es gibt 2 Methoden dafür entwecker ist der Unterricht in der Schule "Blockweise" d.h. mehrer Wochen durchgänging
oder
es läuft parallel. Dabei würdest du dann deine 2/3 Tage die Woche in der Berufsschule sein und die restliche Zeit im Betrieb angelernt werden.

Zu deiner anderen Frage: Der Betrieb selbst schreibt dich als ihren "Azubi" dann bei der Handelskammer ein und diese bestätigt dir das ganze. Diesbezüglich würdest du auch informiert werden wo und wann deine Schulzeiten sind.

MfG Graver

Kommentar von SonoPazzo ,

Nein ich hab schon schulische gemeint. Wie eine betriebliche aussieht weiß ich genau, das hab ich schon durch. Hat sich eh erledigt. hab Seite von schule gefunden. Es ist ne schulische Ausbildung mit praktischen Anteil. Auf der Seite steht 3 Jahre. 2350 Stunden schule und 2450 Stunde. Betrieb

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community