Frage von rebeccarebella, 342

Was ist das auf dem Foto? (Geist?)?

Meine Freundin und ich sind am Wochendende nachts um einen See spaziert. Als wir uns auf eine Bank setzten, um kurz Pause zu machen und ein bisschen zu chillen, hab ich sie gefragt, was vor uns auf dem Boden ist, weil ich meine Brille nicht dabei hatte und es sowieso dunkel war. Ich dachte es wären Blumen (was auch so war)... Aber sie hat es in dem Moment auch nicht genau erkannt, deswegen hat sie ein Foto mit Blitz gemacht, damit wir sehen was das ist. Als sie das Foto anschaut, fällt uns was auf, was in Wirklichkeit gar nicht existierte! Ein weiß/grün/blau/lila schimmerdner stangenartiger Gegenstand, der aus einem kleinen Erdhügel neben den Blumen zu kommen scheint und sich bis aus dem Bildrahmen erstreckt. Es scheint irgendwie durchsichtig, aber irgendwie auch nicht, keine Ahnung!? Wenn man ran zoomed, kann man eine echt komische Struktur erkennen, fast wie bei einem Haar unter dem Mirkoskop. Was uns aber am meisten Angst macht, ist, dass es einfach so perfekt gerade ist. Es kann also kein Haar auf der Linse oder sowas sein... Vor allem wäre das Haar noch auf dem zweiten Bild zu sehen, welches meine Freunin 2 Sekunden später vom selben Standpunkt aus gemacht hat. Darauf ist nämlich absolut nichts mehr davon zu sehen. Andere meinten, es wäre ein Insekt gewesen, das schnell durchs Bild gehuscht ist, aber ein Insekt fliegt doch nicht SO gerade und vor allem hinterlässt es doch keinen "weißen" Strahl hinter sich? Und der Strahl ist auch noch ziemlich breit, bzw groß. Was uns noch total außer Ruhe bringt ist, dass die "Stange" Licht und Schatten Verhältnisse hat, als wäre sie wirklich da. Als wäre es ein umgekipptes Straßenschild.... Total gestört!!! Bitte keine Antworten wie "Ist doch nur ne Lichtreflektion...", von was soll denn das Licht reflektiert worden sein? Wir suchen wirklich eine logische Erklärung...!!!

Antwort
von Tasha, 116

Das könnte Effekt einer ungewollten Langzeitbelichtung sein, also Spuren eines Tieres oder Gegenstandes, das sich vom Boden aus dem Bild bewegt (Insekt, Blüte, die vom Wind hochgeweht wird etc.).

Es gibt auch immer wieder "bunte Flecken" auf Fotos, so etwas wie Artefakte, deren Name mir gerade nicht einfällt, die entweder bei bestimmten Lichtverhältnissen oder verschmutzter Linse/ Sensor oder aus anderen (technischen) Gründen auftreten. Es gab mal einen ganzen Thread darüber im DSLR-Forum, den ich gerade nicht finde, weil mir der Fachbegriff für diese Erscheinung nicht einfällt. Da hatte auch jemand gefragt, ob er UFOs, Außerirdische, übersinnliche Phänomene oder so fotografiert hätte - und es gab eine ganz einfache, technische Erklärung dafür.

Versucht doch mal spaßeshalber, im Dunklen zu fotografieren (dann belichtet das Handy ja auch länger) und durchs Bild zu laufen, Sachen durchs Bild zu werfen usw. uns schaut, ob ihr etwas Ähnliches rekonstruieren könnt. Dabei wäre es gut, wenn das Handy auf einem kleinen Stativ stünde, damit der Rest des Bildes nicht verwackelt wird. Habt ihr eine größere Kamera mit Stativ, könnt ihr das auch abends bewusst mit Langzeitbelichtung machen oder tagsüber einen ND-/Graufilter verwenden. Hier ist eine Tabelle, in der steht, wie lange man bei verschiedenen Filtern belichten muss:

https://kwerfeldein.de/2011/02/03/graufilter-fotografieren/

Ich hatte so etwas mal, als am Meer Kitesurfer  fotografiert habe.

Auf dem Bild ist kein Geist, sondern ein Kitesurfer, der durch die lange Belichtung unscharf wurde:

https://www. flickr.com/photos/ 94210233@N02/9248860102/ in/album -72157634559957797/ (Leeerzeichen löschen).

Kommentar von stonedE ,

sieht aus wie jesus der gerade auf dem wasser ausrutscht

Antwort
von InvisibleVector, 56

Ich verstehe nicht warum hier immer alle schreiben dass es keine Geister gibt obwohl sie garkeine Ahnung haben!

Also ein Geist ist es aber in diesem falle wirklich nicht ;)

Wahrscheinlich wirklich nur eine fliege die gerade schnell durchs Bild gehuscht ist, daher man Geister eher als Lichtpunkte auf Bildern hat als streifen ;)

Lg, das Medium ^-^

Antwort
von Andrastor, 91

Da es keine Geister gibt, war das auch keiner.

Was es war, hast du selbst beantwortet:

Wenn man ran zoomed, kann man eine echt komische Struktur erkennen, fast wie bei einem Haar unter dem Mirkoskop

Es war ein Haar auf der Linse. Es erscheint nur deshalb so "gerade" weil die Linse (ihr habt vermutlich mit dem Handy fotografiert) klein ist und die Krümmung daher nicht auffällt.

Warum der Strich auf dem zweiten Bild nicht mehr zu sehen ist, ist auch schnell erklärt: Das Haar ist runtergefallen.

Absolut banal und undramatisch.

Kommentar von stonedE ,

man sieht dazu noch anhand der blumen im Hintergrund das Bild verwackelt ist was es schwummriger aussehen lässt

Antwort
von stonedE, 103

Das kann eine Motte oder etwas schnelles gewesen sein. Man sieht auch anhand der Blumen das das Bild mit der Stange verwackelt ist. Was das gestreckte erklären könnte.

Antwort
von GammelKnight, 85

Es gibt keine Geister! Das Licht hat sich einfach in der Linse der Kamera gebrochen, aber wenn du der Meinung bist das war ein Geist, warum rufst du dann nicht die Ghostbuster...

Antwort
von kunibertwahllos, 58

der MOnd

oder beleuchtung von SendeTürmen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community