Frage von Brier, 551

Was erwartet mich beim ersten Mal (Hochzeitsnacht)?

Hallo ihr Lieben! Mein Verlobter (24) und ich heiraten Anfang des nächsten Jahres und wir lieben uns sehr. Ich bin normalerweise sehr selbstbewusst und reif, aber wenn es über das Thema Sex geht werde ich ein echtes Nervenbündel, da ich noch Jungfrau bin. Wir sind seid knapp 4 Jahren zusammen und ich war am Anfang unserer Beziehung noch sehr jung ( fast 15). Ich habe überhaupt keine Ahnung was von mir während der Hochzeitsnacht erwartet wird und ich habe sogar Angst davor. Wenn wir kuscheln und und uns küssen genießen wir beide das sehr, aber sobald es ums "Eingemachte" geht werde ich dermaßen nervös und ich weiß noch nicht mal warum. Er hat mich noch nie zu etwas gedrängt oder gezwungen und immer sehr restpektvoll und liebevoll behandelt. Aber ich habe so Angst dass es wehtun wird, dass ich nicht gut genug bzw. zu unerfahren bin und dass er meinen Körper nicht schön findet, weil er hat mich noch nie komplett nackt gesehen. Ich bin nicht religiös oder so und es hat auch keinen anderen Grund, dass ich noch nie Sex hatte. So viele von unseren Freunden haben angedeutet, dass die Hochzeitsnacht ja die "Nacht der Nächte" wird. Normalerweise reden mein Verlobter und ich auch über alles, er ist mein bester Freund aber bei dem Thema kann ich das irgendwie nicht :/ Entschuldigung für den Elefantentext und danke schonmal für eure Antworten!Brief, 19

Expertenantwort
von RFahren, Community-Experte für Sex, 508

Das erste Mal wird meist gnadenlos überschätzt - vor allem, wenn es dann auch noch in der Hochzeitsnacht sein soll.

Aufregung, Anstrengung, Übermüdung und Alkohol machen aus der "Nacht der Nächte" schnell eine verkrampfte, bemühte, peinliche und hektische Nummer - romantisch geht anders!

Lasst es ruhig angehen, kuschelt in der Hochzeitsnacht und versucht nicht verzweifelt ein Programm abzuarbeiten, "weil man das so macht". Den ersten Sex könnt ihr dann nachholen, wenn Ihr nüchtern und ungestört seid, Eure Ruhe habt und vieeel Zeit.

Vielleicht ja auf der Hochzeitsreise in einem romantischen Hotel? Vorher ein gemeinsames Bad...? Gerne auch tagsüber statt nachts, wenn man womöglich müde ist?

Wenn ihr jetzt schon so lange gewartet habt (könnte ich mir persönlich nicht vorstellen), dann kommt es jetzt auf ein paar Tage nicht an. Arbeitet auch nicht ausschließlich auf die Penetration hin - denn die wenigsten Frauen kommen beim normalen Rein-Raus auf ihre Kosten! Mit Fingern und Zungen könnt ihr Euch meist besser verwöhnen als beim Verkehr (vor allem für die Frau) - das rein-raus kommt erst später...

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

Kommentar von Brier ,

Dankeschön für die liebe Antwort! Du hast mir sehr geholfen! :)

Antwort
von Pfaffenhofener, 468

Ganz ehrlich? Große Feier bis in die Puppen, Alkohol und dann irgendwann müde ins Bett.  Nach 4 Jahren darf er endlich ran... Auch bei "normalen" Paaren wird das selten die Nacht der  Nächte, was den Sex betrifft.  Sorry, ist halt meine Erfahrung und Meinung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten