Frage von LarsSW, 234

Warum sperrt eBay Kleinanzeigen Inserat wegen Vermutung von "gewerblichen Aktivitäten"?

Ich habe vor 2 Tagen ein Inserat bei eBay Kleinanzeigen geschaltet. Hatte vor einiger Zeit einen Amazon FireTV Stick gekauft und fand die Lösung irgendwie nicht so gut.

Es heißt ja, um möglichst erfolgreich verkaufen zu können, muss ein Inserat gut beschrieben und übersichtlich sein, außerdem mit hilfreichen Fotos versehen sein.

Gesagt getan - ich hab den Zustand beschrieben, außerdem hervorgehoben dass ich Kodi installiert hab (dürfte gefragter sein als Sticks ohne Kodi), noch insgesamt die groben Spezifikationen aufgelistet und den Zustand beschrieben. Noch den Hinweis dass ich als Privatverkäufer jegliche Gewährleistung ausschließe und mehrere Fotos gemacht: Von dem Stick in Betrieb, von dem Stick in seiner Verpackung und von der Verpackung selbst.

Heute morgen bekam ich eine Mail, dass mein Inserat aufgrund von Beschwerden deaktiviert wurde, da vermutet wird, dass ich gewerblich handle. Ich hab geantwortet, den Sachverhalt beschrieben und um Wiedereinstellung gebeten.

Wieder Antwort: "Wir mussten Ihre Kleinanzeige aufgrund von Beschwerden anderer Nutzer von unserer Plattform entfernen. Ihr Inserat vermittelt den Eindruck, dass Sie gewerblich tätig sind. In diesem Fall sind Sie gesetzlich verpflichtet, Ihren Annoncen ein komplettes Impressum beizufügen. Wichtige Hinweise finden Sie hier: http://www.ebay-kleinanzeigen.de/hilfe/artikel/gewerblicheanbieter

Wir würden uns freuen, wenn Sie erneut ein Inserat auf eBay Kleinanzeigen schalten, bitten Sie jedoch, zukünftig die Nutzungsbedingungen unserer Plattform zu beachten."

Gegen welche Nutzungsbedingungen habe ich denn verstoßen?? Soll ich in mein Inserat einen Haufen Schreibfehler hauen und ein paar Fotos rausnehmen, damit es nach weniger aussieht?

Das kann's doch echt nicht sein. Vor allem befürchte ich, dass es wieder deaktiviert wird, wenn ich es wieder einstelle. Keine Ahnung, wie ich damit jetzt umgehen soll... außer es einfach woanders einzustellen (Quoka, markt.de, ...).

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von haikoko, Community-Experte für Ebay, 148

Der Hinweis auf die Installation von Kodi dürfte ausschlaggebend sein.

https://de.wikipedia.org/wiki/Kodi\_Media\_Center

und sich mit diesen Grundsätzen bei ebay-Kleinanzeigen "treffen":

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/hilfe/artikel/policy

Wenn ebay-Kleinanzeigen will, sortieren die das in diese verbotenen Rubriken ein:

Ungenehmigte Kopien geschützter Werke oder Gegenstände, insbesondere Kopien von Filmen, Videospielen, Büchern (ebooks) oder Musik

bzw.

Angebote zum Herunterladen von Medien
Spieleaccounts, Spielepunkte & -coins
E-Books
Hard- oder Software zum Decodieren von Pay-TV
Hard- oder Software zum Modifizieren von Spielekonsolen oder Mobilfunktelefonen

Versuche Deine Anzeige umzugestalten und den "nackten" Stick zu verkaufen. Dem Käufer kannst Du ja fragen, ob Du es installiert lassen sollst.

Kommentar von haikoko ,

Danke für den Stern.

Antwort
von Jessica237, 30

Ich kenne das Problem mit dem gelöschten Angebot von meinem Freund. Er wollte vergeblich einen Amazon Fire TV verkaufen hat den Support angeschrieben. Er bekam diese Antwort: "Das Inserat wurde gelöscht, weil der Verkauf von IP-TV Soft- und Hardware, Kodi, Occam Servern sowie zugehörigen Dienstleistungen bei eBay Kleinanzeigen verboten ist."

Das ist komisch, da von einem solchen Vorbot in den Grundsätzen nichts zu lesen ist und manch andere Anzeige mit ähnlichen Angeboten schon länger online sind.

Antwort
von johnnymcmuff, 112

Das kann's doch echt nicht sein. Vor allem befürchte ich, dass es wieder deaktiviert wird, wenn ich es wieder einstelle.

Da können wir nichts machen, Du musst Dich an ebay wenden.

Aber letztendlich endscheidet ebay ob Du was reinstellen darfst.

außer es einfach woanders einzustellen (Quoka, markt.de,

Wenn ebay ablehnt musst Du es wohl woanders versuchen

Kommentar von miezepussi ,

nicht ebay

-> ebay kleinanzeigen

Antwort
von Falkenpost, 115

Hallo!

Solche Emails erhält man i.d.R., wenn du "zufälligerweise" 20 oder mehr Amazon FireTV innerhalb eines gewissen Zeitraums dort angeboten hast.

Ich habe schon viele Verkäufer gesehen, die Kistenweise neuwertige Jeans, Winterjacken und ähnliches Zeug verkauft haben mit dem Argument "Habe mir die Jeans gekauft - passt aber nicht. Nie getragen! Daher neuwertig". Alles klar. Wer hat schon 20 Wellenstyn-Jacken zu hause, welche er alle falsch in einem Online-Shops bestellt hat. :-D

Was in deinem konkreten Fall "falsch" war, kann ohne ein Screenshot deiner Anzeige schlecht beurteilt werden.

Gruß
Falke

Antwort
von LarsSW, 93

Ich vermute inzwischen auch dass Kodi das "Problem" ist aber vielleicht aus einem anderen Grund: Dort sind auffällig viele FireTV Sticks mit Kodi drin - zu höheren Preisen als der Neupreis. Ich denke mal, dass viele tatsächlich gewerblich tätig sind und die FireTV Sticks mit Kodi "ausstatten" und dann wieder verkaufen. In dem Fall war ja die Aussage, ich sollte meine Anzeige mit einem Impressum ausstatten - aber ich mach's ja nicht gewerblich, ich möchte genau einen(!) FireTV Stick verkaufen.

In meinem Fall ist es aber seit Jahren die erste Anzeige die ich dort inseriert habe, ich glaub sogar die erste seit das Teil nicht mehr kijiji heißt. Darauf habe ich eBay auch hingewiesen...

Natürlich komme ich auch nicht mehr auf die Anzeige drauf und muss den ganzen Mist neu eintippen... sogar die Bilder hab ich schon gelöscht, kann ja niemand ahnen dass sie die Anzeige auf den Müll werfen...

Ich werd's woanders probieren. Nervig ist es trotzdem.

Antwort
von wikinger66, 82

Eigentlich unverständlich, es sind bei ebay Kleinanzeigen diverse Händleranzeigen drin!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community