vor Geschwindigkeitsbegrenzung schon auf die zulässige Höchstgeschwindigkeit abbremsen Nötigung?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Klar, wenn ich so einen vor mir habe, gucke ich auch gerne mal. Fast immer sind das Anfänger oder Opas.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im Gesetz wird immer von der höchst zulässigen Geschwindigkeit gesprochen. z.B. 70 km/h bedeutet nicht, dass diese Geschwindigkeit voll "ausgereizt" sein muß. Es bedeutet nur, schneller ist nicht zulässig.

Außerdem hält er sich an § 3 Abs. 1 StVO:

"Wer ein Fahrzeug führt, darf nur so schnell fahren, dass das Fahrzeug
ständig beherrscht wird. Die Geschwindigkeit ist insbesondere den
Straßen-, Verkehrs-, Sicht- und Wetterverhältnissen sowie den
persönlichen Fähigkeiten
und den Eigenschaften von Fahrzeug und Ladung
anzupassen......"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es wird ihn gestört haben, aber es ist definitiv keine Nötigung, wenn man das fährt, was auf dem Schild steht. Und wenn es vor dem Schild, um so besser (und vor allem richtig so). Nötigung sieht anders aus, glaub mir (habe meinen Führerschein seit 1998 und mache das eigentlich auch wie dein Freund)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dein Freund fährt richtig.

Bei mir in der Nähe gibt es einen Blitzer, der steht keine 5 Meter hinter dem Ortseingangsschild. Also, mann muss ab Schild dort 50 fahren.

Hier ist ein Link zu einer ähnlichen Stelle. Da steht der Blitzer auch unmittelbar hinter dem Schild.

https://1.bp.blogspot.com/-M9-qQTag-wM/Vi-k87FJeMI/AAAAAAAAgoc/-7xrxALAUiA/s1600/Schild4.jpg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Brabusbenz1994
10.11.2016, 07:57

das ist ja mal reine abzockerei.. 

0

Anstatt zu bremsen könnte man rechtzeitig das Gas wegnehmen.

Zu bremsen (sofern das keine unverhoffte kräftige Bremsung war) ist aber auch ok.

Lass den anderen doch gucken. Wer weiss, warum er das gemacht hat? Über sowas würde ich mir keine Gedanken machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Artus01
09.11.2016, 20:12

Anstatt zu bremsen könnte man rechtzeitig das Gas wegnehmen.

Stimmt, aber der Junge ist noch Fahranfänger. Wenn er die Probezeit überstanden hat bekommt er es auch so hin.

1

Es ist keine Nötigung, sich an die Verkehrsregeln zu halten.

Es wäre nicht einmal Nötigung, langsamer als erlaubt zu fahren, sondern - wenn übertrieben - eine simple Ordnungswidrigkeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CATFonts
09.11.2016, 19:06

Uns wer eben so verzögert, dass er beim Schild genau die vorgeschriebene Höchstgeschwindigkeit erreicht, der handelt gewiss nicht übertrieben

0

Warum sollte man da Angst haben, er hat es doch zu 100% richtig gemacht. Wer sich davon genötigt fühlt soll doch überholen und entweder aus der Kurve schießen oder geblitzt werden.


Wenn der Typ jedoch deinem Kumpel, der ja vorschriftsgerecht gefahren ist, denn ab Schild gilt ja die Höchstgeschwindigkeit, nicht irgendwo dahinter, dadurch dass der hinter euch dicht aufgefahren ist zum schneller fahren gebracht werden sollte, könntet ihr den viel mehr wegen Nötigung anzeigen.


Ach ja, und ich hab schon in vielen Orten gesehen, dass gerade einmal 5 m hinter dem Ortsschild - und auch am Ortsausgang 5 m davor ein fest installierter Blitzer steht, der die abkassieren soll, die noch ausrollen, oder kurz vor dem Ortschild schon Gas geben, beim Verlassen des Ortes.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Fahranfänger können erfahreneren  Fahrern in Eile schonmal auf die Nerven gehen, aber dein Freund hat alles richtig gemacht.

Der andere Fahrer mag sich villeicht geärgert haben, aber er hat kein Recht darauf die Regeln etwas zu "verbiegen" und wird sich wohl damit abfinden müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dein Freund hat alles richtig gemacht. Und wenn DU ein Problem mit Leuten hast, die in das Auto reinschauen, solltest du vielleicht mal an deinem Selbstbewusstsein arbeiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Brabusbenz1994
09.11.2016, 18:57

Entschuldigung , aber ich  habe kein Problem , die frage kommt auch von meinem Freund  . den es verwunderte :D

0

Em das ist völlig korrekt ab dem Schild sollte die Geschwindigkeit was angezeigt gefahren werden. Bei mir auf dem Weg zur Arbeit ist auf der Landstraße 100 erlaubt kurz vor dem Ort 70 und dann natürlich 50 5meter weiter steht ein Blitzer. Also ausrollen ist da nicht.
Er macht alles korrekt ich finde es gut wenn fahranfänger vorsichtig fahren anstatt sich zu überschätzten. Es sterben so viele junge Autofahrer weil sie einfach zu überschätzen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

theoretisch gilt die Geschwindigkeit ab dem entsprechendem Schild, insofern hat er es richtig gemacht. In der Praxis macht das aber praktisch niemand und ein bisschen übertrieben ist es schon genau beim Schild die Geschwindigkeit zu haben und schon lange vorher die Bremsung einzuleiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?