Vor - und Nachteile vom Analverkehr?

... komplette Frage anzeigen

16 Antworten

Analverkehr ist für einen Mann etwas sehr angenehmes (wenn alles ordentlich abläuft). Der After ist enger als die Vagina und gibt oft ein angenehmeres Gefühl.

Es kann für Frau aber auch sehr angenehm sein (Probieren geht über studieren) es ist aber wichtig, dass beide Parteien einander Vertrauen.

Analverkehr ist sehr viel "arbeit" und "vorbereitung" wenn man es ordentlich machen will. Wichtig ist das man es nicht übereilt und sich Zeit nimmt. Wenn man es "sauber" haben möchte sollte man sich einen Duschaufsatz für eine Darmspülung anschaffen (bekommt man eig. in jedem Sexshop). Zur genauen Anwendung erfährt man vom Verkäufer dann mehr.

Wichtig ist, dass der Mann dich "lockert", sprich dich etwas Oral befriedigt und seine finger nutzt.

Wenn der Mann hinten eindrigen soll, muss er vorsichtig und langsam sein, denn zu schnelles eindringen kann schmerzen verursachen und ggf. einen Darmriss erzeugen (wirklich aber nur in den schlimmsten fällen!). Wenn er einmal ganz drinnen war, kann er auch etwas schneller werden (so wie es dir gefällt.).

Ebenfalls ist es wichtig, dass der Mann (wenn er hinten drinnen war) danach nicht in die Vagina geht, da dies dann zu infektionen führen kann. Nach dem Analverkehr macht man sich einfach sauber (abduschen oder so) und gut ist.

Es ist auf jedenfall etwas erlebnisreiches und wenn man sich dem Partner unterwerfen kann (als Frau) auch sehr angenehm.

Tipps: Besorg dir eine Analdusche und einen Plug. Damit kann man den After gut dehnen und das einführen erleichtern. Lass dich darauf ein und geht es langsam und vorsichtig an, es ist ein schönes Erlebnis und es kann Partner noch näher zusammen führen.

PS: Es kann ggf. dreckig werden, aber dafür sollte man sich nicht schämen. Handtuch drunter und jut is. Die Analdusche sorgt eig. für einen sauberen Hintereingang. Analduschen dann zwei stunden warten und dann nochmals Analduschen. Danach sollte es sauber sein, sofern du eine "milchige flüssigkeit" in deinem After spürst.

Viel spaß!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mich32ny
22.07.2016, 11:21

Wow was ein Aufriss.  2 st warten dann noch mal  Analdusche.  Wo bleibt da die Erotik und Spontanität? 

0
  • Wenn man alles beachtet, kann Analsex lustvoll, ungefährlich und weitestgehend schmerzfrei sein. Allerdings ist Analverkehr durchaus eine gefährliche Praktik, wenn man unvorsichtig vorgeht. Es darf auf keinen Fall ernsthaft schmerzen und schon gar nicht bluten. Es drohen ernsthafte Verletzungen, die bis zum Verlust der Kontrolle über Stuhlgang führen können.
  • Für den passiven, rezeptiven Partner spielt oft eine leichte masochistische Veranlagung eine Rolle. Das Spiel mit der süßen Qual, mit Angst und Schmerz, mit Vertrauen, Hingabe und Erdulden. Sehr anal-erfahrene Frauen, die sich besonders gut entspannen und hingeben können, berichten aber durchaus von quasi schmerzfreien Analsex.
  • Basistipps: Schrittweises Vorgehen und sehr viel Gleitgel. Zusätzlich musst der aufnehmende Partner sich sehr gut entspannen und hingeben können und beide müssen viel Geduld, Achtsamkeit und Vorsicht walten lassen. Finger sind vergleichsweise rauh und haben auch noch Fingernägel. Beides ist nicht ideal und kann unangenehm sein oder gar zu kleinsten Verletzungen führen. Besser ist es, stattdessen geeignetes Sexspielzeug zu verwenden (Amazon: suche nach "fun factory bootie", perfekt für Einsteiger).
  • Anleitung: Sehr viel Gleitgel verwenden, Anus äußerlich einreiben, Spielzeug stark einreiben, dann sanft drückend ansetzen und entspannen, Druck nur langsam steigern, den Gegendruck ganz allmählich "wegschmelzen" bis der Analplug hineingleitet. 30 sec verweilen lassen, wieder sanft hinausziehen, erneut Gleitgel verwenden, Übung oft wiederholen, auch mal länger drin lassen. Erst wenn das ein paar Mal geschmeidig klappt, direkt nach einer längeren "Drin-Phase" statt des Analplugs den steifen Penis nehmen, der ebenfalls über die ganze Länge mit sehr viel Gleitgel versehen sein sollte. Wieder sanft drücken, Gegendruck allmählich wegschmelzen, ganz langsam und behutsam vorgehen. Wenn er drinnen ist, dann keine Penetrationsbewegungen machen, sondern drin ruhen lassen, langsam rausziehen, wiederholen. Erst mit Erfahrung und Wohlbefinden zu langsamen, gleitenden Penetrationsbewegungen übergehen.
  • Damit der Mann weiß, wie sich das ganze anfühlt, einfach mal umkehren. Der Plug kann ja auch genauso bei ihm verwendet werden. Zum Wechsel sehr gut mit heißem Wasser und Duschgel waschen. Auch beim Mann kann statt des Penis dann ein Díldo verwendet werden. Analspiele können auch mit vertauschten Rollen sehr erregend sein, such mal auf Amazon nach "funfactory share". Das Ding trägt die Frau mit der dicken, kurzen Seite in sich und kann dann mit der phallusartigen Seite den Mann penetrieren.
  • Ich empfehle das wasserbasierte, medizinische Gleitgel *AquaGlide*. Es ist ausgezeichnet verträglich und medizinisch empfehlenswert. Bei Amazon kann man es zudem günstig bestellen. Ich würde bei dem Original bleiben, also keine spezielle Geschmacks- oder Anal-Variante wählen.
  • Warnung: Ganz wichtig ist, niemals von anal zu vaginal zu wechsel -- weder Finger noch Penis noch Sexspielzeuge dürfen nach Analkontakt ohne ausgiebige Reinigung vaginal verwendet werden. Es drohen sonst gefährliche Vaginal- und Blaseninfektionen.
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

Analverkehr kann auch für eine Frau was sehr angenehmes sein - wen Mann es richtig macht! Es gehört (gerade beim ersten Mal) sehr viel Zeit, Gefühl, Vertrauen und auch Gleitmittel dazu....und manchmal auch mehrere Versuche.

Viele Frauen haben Angst vor Schmerzen...und genau das ist das Problem. Schmerz ist oftmals eine Sache des Kopfes. Man erwartet dass es weh tut, verkrampft, kann sich nicht fallen lassen und schon ist das Dilemma groß - dann tut es nämlich tatsächlich weh und macht wenig Lust auf eine Wiederholung.

Also, geh es ruhig an, mach es nicht um jemanden einen Gefallen zu tun, sondern weil DU neugierig bist.

Alles Gute und viel Spaß!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe nichts davon und es bringt aber sicher vielen Männern was, weil der After enger als die Vagina ist und gibt es ein angenehmeres Gefühl der Enge.  Vorteil im Sinne der Frage, es macht nicht schwanger.

Voraussetzung ist absolutes Vertrauen, tu es nur wenn du wirklich bereit dazu bist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich liebe es wenn mein Freund mich anal verwöhnt Vorallem wenn ich meine Tage habe

Ich trage dann immer wenn ich anal möchte einen Plug damit allesvorgedehnt Stund Den lass ich eine Std in mir davor Den After gründlich reinigen viel gleitgel oder Baby Öl und viel vertrauen in den partner und Zeit und der partner muss aufhören wenn du Stopp sagst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt drauf an...richtige vor und Nachteile gibt's da nicht 

Es kann dir Spaß machen oder es könnte dir weh tun. Bin mir relativ sicher das dein nächster Freund nichts gegen das ausprobieren hat.....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das erfordert einiges an Vorbereitung. Ich würde mich da erst mal schlau lesen. Vorsicht seiten des Mannes ein absolutes muß. Im After befinden sich feine Äderchen die platzen können. Auch wenn viele sagen ein schönes Erlebnis für die Frau. Die meisten haben nichts davon. Absolutes Vertrauen ist auch ein muß. Und tu es nur wenn du wirklich bereit bist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als Vorteil im Sinne der Frage fällt mir jetzt nur ein, dass eine Schwangerschaft auf diesem Wege nicht entstehen kann. Als Nachteil würde ich es bezeichnen, dass eine Verletzungsgefahr in Form von Analfissuren (Rissen) für die Frau besteht. Darüber hinaus kann man wohl nur sagen: Ausprobieren! Wem's gefällt... Ich persönlich bin davon eher unbegeistert. Wenn sich der Mann zurückzieht, hat das gefühlsmäßig was von Stuhlgang. 😣

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

MadamStileto,Ich selber habe sehr gerne AnalSex.Und fande es von Anfang an super schön.Meine Freundin hat mich erst mit den Fingern verwöhnt und dann mit einem Analdildo.Das sind Hammer Sexy gefühle..wenn Ich dabei noch meine Sex Strabse und Nylons mit Naht trage..dazu noch meine sehr Spitzen 15.cm Hohe RoteLackPumps..könnte Ich fast Stunden lang Analsex machen..am Wochenende gehen Wir sehr gerne in einen SwingerClup und da lasse Ich mich von meheren Frauen und Männer Analverwöhnen..Nice Day

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Analverkehr war in der römischen und griechischen Antike auch eine gebräuchliche Methode der Empfängnisverhütung, weil das Sperma nicht in die Gebärmutter gelangen kann. Während der fruchtbaren Tage der Frau wurde die Frau einfach umgedreht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AuroraRich
22.07.2016, 07:56

Und bei den Griechen nicht nur die Frauen ;)

0

Vorteil: Es ist geil. Für beide.

Nachteil: Wenn man zu grob dran geht oder sich zu wenig Zeit nimmt, kann es schmerzen (für beide). Nachteil ist auch, dass es zu unangenehmen Gerüchen kommen kann (kann man aber vorbeugen).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also du musst dich dabei wohl fühlen und musst es wollen dann bist du entspannter als wie wenn du es nur für jemand machst und dann kann es schön für dich sein ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt auf die Person drauf an wie sie es findet. Kann einer gefallen oder nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Fühlt sich mit der richtigen Vorbereitung sehr gut an...👍🏻

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nachteile.

Hohes Verletzungsrisiko. Hohe Ansteckungsgefahr von Geschlechtskrankheiten weil Blut kontaktieren bei Verletzungen besteht,

ggf kann der Schliessmuskel reisen.

Es wird heute in P Filmen so suggeriert als ob es normal wäre ist es aber nicht ,ich möchte sowas nicht haben ( Mann, erwachsen ,Single ,hetro )

Vorteile 

ggf ein sehr Intensives Lustgefühl.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist sehr schwierig. Du brauchst wirklich jemanden den du zu 100% vertraust und der sich auch Zeit lässt dich darauf "vorzubereiten".

Das Vorspiel und die Vorarbeit sind sehr wichtig. Ich habe auch oft gemerkt dass auch Frauen die es mögen und routiniert darin sind auch ihre Schwierigkeiten haben einen "Quickie-Analverkehr" durchzuziehen.

Auch sie benötigen eine Anlaufphase.

Es kann aber auch sein dass es dir garnicht gefällt. Es ist auch nicht jedermans Sache.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?