Frage von Burnout42, 53

Von hinten angefahren. Schaden kontrollieren lassen?

Hallo,

ich stand vor ein paar Monaten mit meinem Wagen an der Ampel, als ich von hinten angefahren wurde.

Die Polizei kam und nahm alles auf. Da der Führer des anderen Fahrzeuges so einsichtig war und mein Fahrzeug auch in Ordnung aussah, habe ich den Wagen nicht kontrolliern lassen.

Optisch sieht man nur, dass das Kennschild etwas verbogen ist. Ich habe seit dem auch keinerlei Probleme mit dem Fahrzeug gehabt.

Laut einigen Leuten aus dem Internet soll es aber möglich sein, dass ein nicht sichtbarer Schaden entstanden sein könnte.

Meine Frage ist nun:

1) Muss ich mir noch sorgen machen, dass das Fahrzeug ernsthaft beschädigt sein könnte? (Die Verischerung würde nach so langer Zeit ja nicht mehr zahlen)

2) Wie wirkt sich das auf den Wiederverkaufswert aus? Ist das ein Problem? Das Fahrzeug gil damit ja wohl nicht schon als "Unfallfahzeug".

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von KfzSVnrw, 18
1) Muss ich mir noch sorgen machen, dass das Fahrzeug ernsthaft beschädigt sein könnte?

Das kann durchaus sein, um das festzustellen solltest du einen Fachmann (Kfz-Sachverständigen) aufsuchen

Die Versicherung würde nach so langer Zeit ja nicht mehr zahlen

Das würde ich so grundsätzlich nicht behaupten, jedoch wird die Beweisführung schon deutlich schwieriger

2) Wie wirkt sich das auf den Wiederverkaufswert aus? Ist das ein Problem? Das Fahrzeug gilt damit ja wohl nicht schon als "Unfallfahrzeug".

Wenn ein wirklicher Unfallschaden an deinem Auto vorliegt, ist dieser bei einem Verkauf von dir anzugeben. Dies kann dann zu einem merkantilen Minderwert führen.

Kommentar von Burnout42 ,

Dank für die Antwort. Die kenntlichmachung der Zitate wäre ganz hilfreich gewesen :) Könnte mir ein KFZ-Mechaniker bei einem eventuellen Schaden denn irgendwie bei der Beweisführung helfen? Es sollte ja möglich sein, da dem Wagen im Nachhinein, wie schon gesagt, nicht das geringste zugestoßen ist.

Kommentar von KfzSVnrw ,

da hilft dir kein Kfz-Mechaniker sondern nur ein Kfz-Sachverständiger in Verbindung mit einem Fachanwalt für Verkehrsrecht.

Zu erst muss aber festgestellt werden, ob überhaupt ein Schaden entstanden ist.

 

PS Die Zitate sind doch gekennzeichnet

Antwort
von geppi007, 32

Das Fahrgestell könnte ein Ding weg haben - verbogen sein.

Das könnte eine Werkstatt vermessen.

Solange aber die Spur stimmt und du keine Probleme hast, würde ich mir keine weiteren Gedanken dazu machen.

Um jetzt noch einen Gutachter einzuschalten ist es zu spät.

Antwort
von WOBoogyBoy, 25

Nunja, erstmal wirken sich Unfälle natürlich negativ auf den Wiederverkaufswert aus.

Und bezüglich etwaiger Schäden: Dass dein Auto von hinten eigentlich noch gut aussieht, heißt noch lange nicht, dass kein Schaden entstanden ist. Hinter dem Stoßfänger befinden sich z. B. Träger, die durchaus was mitbekommen haben können. Und da gibt es noch einiges mehr.

Generell empfiehlt sich, den Wagen zeitnah nach einem solchen Unfall von einer Werkstatt genauer unter die Lupe nehmen zu lassen...!


Expertenantwort
von ronnyarmin, Community-Experte für Auto, 18

Zu 1) Ja

zu 2) Ja. Ja. Kommt drauf an, was tatsächlich beschädigt wurde.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community