Frage von jabadabafuu, 141

Von einem Lehrer angefahren und Fahrerflucht?

Hey,

ich wurde heute in der Früh von einem Lehrer angefahren, er hat mit dem Aussenspiegel meinen linken Arm "mitgenommen" und mein Ellenbogen ist dann am ganzen Auto geschliffen, ich hatte aber eine dicke Jacke an und daher keine wirklichen Spuren, die Schmerzen waren dennoch da (mittel bis stark, wie ein "dumpfer" Schlag, wie etwa der mit einem Stück Holz), aber haben nach ca 30min abgeklingt. Ich hab mir das Auto gemerkt (Modell und Farbe) und beim Kennzeichen die ersten 2 Buchstaben und bei den letzten 2 Buchstaben bin ich mir nicht sicher ob HD oder HO da stand. Ich war mit einem Freund unterwegs, aber es haben auch mehrere Schüler den Vorfall gesehen.

Vorfall:

Ich ging ganz normal am Gehsteig entlang und aufeinmal hat mich der Lehrer angefahren, ich konnte schnell reagieren und bin schnell zur Seite gehüpt, weswegen ich keine ernsten Verletzungen erlitten habe. Als ich auf das Auto geschaut habe, hat er schnell beschleunigt und ist um die Kurve gefahren (vermutlich damit ich mir das Auto und Kennzeichen nicht merke, Fahrerflucht). Ich konnte dann am Lehrerparkplatz das Auto identifizieren und weiß auch um wen es sich handelt. Einfach dreist.

Ich wollte nun fragen ob und was ich dagegen tun kann und ob ich Anspruch auf Schmerzensgeld habe, da meiner Meinung nach sowas garnicht passieren darf und dann noch von einem (!!!) Lehrer. Ich weiß, ich hätte gleich zur Polizei gehen sollen, aber der Lehrer hätte mich an dem Tag benotet und ich hatte Angst, dass sich das dann auf meine Note auswirken würde.

MfG, jabadabafuu

Antwort
von DerHans, 66

Wenn Zeugen das bestätigen, kann es den Fahrer richtig teuer zu stehen kommen.

Schmerzensgeld dürfte in dem Fall aber sehr überschaubar sein. 

Schlimmer wäre für ihn die empfindliche Geldstrafe.

Antwort
von AnonYmus19941, 82

Entweder, du handelst direkt mit dem Lehrer ein faires Schmerzensgeld aus, oder du erstattesst bei der Polizer eine Anzeige gegen ihn.

Kommentar von ronnyarmin ,

Da wäre ich mit meiner Formulierung sehr vorsichtig, damit ihm das nicht als Erpressung ausgelegt wird.

Entweder würde ich es den ofiziellen Weg laufen lassen, oder gar nichts fordern. Ein Gespräch mit dem Lehrer sollte allerdings schon stattfinden.

Antwort
von AnnnaNymous, 77

Bei so was muss man sofort reagieren - und nicht zu viel spekulieren und erst recht keine Angst um die Noten haben, weil er wahrscheinlich den Unfall gar nicht bemerkt hat.

Antwort
von Mimir99, 91

Rede erstmal mit dem Lehrer und stelle sicher, dass Schüler den Vorfall beobachtete haben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community